Rauschmittel

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rauschmittel sind alle Substanzen, die einen Rauschzustsand bewirken. Rauschmittel ist ein anderer Ausdruck für Rauschgifte wobei Rauschmittel etwas neutraler ist.

Rauschmittel aus Yoga Sicht

Rauschmittel aus yogischer Sicht

Rausgift drückt aus das die meisten Rauschmittel, die Menschen zu sich nehmen auch insbesondere bei wiederholtem Gebrauch den Körper und den Geist vergiften. Rauschmittel drückt aus das es ein Mittel ist um einen Rausch zu bekommen. Und damit ist noch nicht ausgedrückt das dort auch langfristige Erfahrungen sind. In vielen Schamanistischen Kulturen gibt es bestimmte Rauschmittel, die in einem rituellen Kontext verabreicht werden. Und davon heißt es das sie nicht langfristige Probleme bewirken wie zum Beispiel die Rauschmittel, die in einem westlichen Kontext verwendet werden.

Rauschmittel vergiften

Das kann man die legalen und die illegalen Rauschmittel unterscheiden. Legales Rauschmittel ist zum Beispiel Alkohol, das zu einem Vollrausch führen kann oder Teilrausch. Und Alkoholkonsum ist in jedem Fall schädlich. Und wenn man Alkohol in dem Maße zu sich nimmt das es zu einem Rausch führt, also das man dabei letztlich betrunken wird, dann ist es in jedem Fall schlecht für das Nervensystem, schlecht für die Leber, schlecht für das Gehirn, schlecht für den Magen und den Darm und andere Organe.

Bei jedem Vollrausch, den man unter Einfluss von Alkohl hat, sterben eine Reihe von Gehirnzellen ab und sterben eine ganze Menge Leberzellen ab. In diesem Sinne Alkohol ist ein Rauschmittel. Und insbesondere wenn man bis zur Betrunkenheit trinkt, dann ist das etwas was sehr schädlich ist. Es gibt ansonsten weitere legale Rauschmittel was Pilze und anderes sein kann, die aber letztlich auch Gifte sind. Das heißt die auch zu Vergiftungen führen und langfristig den Organismus ungesund machen.

Rauschmittel in ritueller Verwendung

Man sollte auch nicht vergessen das auch in anderen Kulturen wo es legale weitere Rauschmittel gibt diese meistens missbraucht werden. In Indien gibt es zum Beispiel den Betelkonsum. Und das ist nicht etwas was für die Menschen gut ist. Sondern der Betelkonsum hat auch negative Begleiterscheinungen. Oder in vielen Kulturen gab es den Opiumkonsum. Und auch dieser hat die Menschen benebelt und in Probleme gebracht.

Man führt zum Beispiel den Niedergang des Chinesischen Reiches im 19. Jahrhundert auf den Opiumkonsum zurück. Der Opiumkonsum wurde letztlich gefördert durch die Engländer, die letztlich mit dem Opiumkonsum große Geschäfte gemacht haben. Aber die Menschen in China, die das Opium konsumiert haben, haben das ja letztlich freiwillig konsumiert. Nur die Chinesische Regierung, die das verbieten wollte, die wurde von den Engländern gezwungen das Opium ins Land zu lassen.

So sollte man sich bewusst machen auch die Rauschmittel, die in Schamanistischen Kulturen verwendet werden, werden oft auch in diesen Kulturen mißbraucht und führen dort auch zu verschiedensten Problemen. Und selbt die Schamanen, die Rauschmittel zu sich nehmen, sterben oft eines frühen Todes und wenn man manchmal in Südamerikanischen Ländern Schamanen anschaut, die 50 bis 60 Jahre alt sind und die dort auch verschiedene Rauschmittel zu sich nehmen, die wirken teilweise 20 bis 30 Jahre älter.

Rauschmittel Wirkungen

Haschisch ist ein pflanzliches Rauschmittel

Das muss nicht immer so sein aber man sollte sich bewusst machen praktisch alle Rauschmittel, die ein Mensch zu sich nimmt, haben insbesondere wenn es wiederholt wird, eine negative Wirkung auch auf den Körper. Letzlich Rauschmittel bringen ja das Nervensystem durcheinander. Nur deshalb führen sie zu Bewusstseinsveränderung. Rauschmittel sind meistens Bestandteile von Pflanzen, die die Mittel produziert haben um Schädlinge zu bekämpfen um Fressfeinde ab zu wehren und letztlich diese zu vergiften oder zu benebeln.

Und diese gleiche Wirkung hat es auch auf den Menschen. Also das was diese Pflanzen haben, die psychoaktive Stoffe produzieren, ist letztlich dazu da um Lebewesen zu vergiften und davon ab zu halten sie zu töten. Logischerweise wenn der Mensch das zu sich nimmt dann werden dabei die Nervenzellen durcheinander gebracht. Darauf beruht die Wirkung als Rauschmittel. Die Nervenzellen werden durcheinander gebracht und letztlich auch geschädigt.

Und diese Stoffe wirken nicht nur auf das Nervensystem sondern auch auf andere Zellen, die auch dadurch geschädigt werden. Und so sind praktisch alle Rauschmittel fast notwendigerweise auch Mittel um Zellen zu schädigen. Denn die berauschende Wirkung dieser Mittel heißt immer das sie die Zellen im Zentralnervensystem letztlich auf irgend eine Weise durcheinander bringen. Und das gilt sowohl für die natürlichen Rauschmittel, die eben aus Pflanzen hergestellt werden. Das gilt natürlich genau so auf die chemisch her gestellten Rauschmittel wie LSD und andere Rauschmittel.

Alles was den Geist berauscht über Substanzen stört das Nervensystem und stört damit auch andere. Interessanterweise gibt es auch Mittel um den Geist auf andere Bewusstseinsebenen zu bringen, die nicht auf physischen Substanzen beruhen und die also nicht auf Substanzen beruhen, die Pflanzen her gestellt haben um andere Lebewesen zu vergiften. Und diese natürlichen Dinge um den Menschen in andere Bewusstseinszustände zu bringen, die sind im Gegenteil gesund. Dazu gehört zum Beispiel Meditation oder Pranayama oder Trommeln, extatisches Tanzen oder auch gemeinsames Singen. Das sind auch alles berauschende Dinge. Und der Mensch scheint ja ein Bedürfnis zu haben irgendwo den normalen Bewusstseinszustand zu verändern.

Und dieses natürliche Bedürfnis kommt vom Yogastandpunkt aus aus irgendwo der intuitiven Erkenntnis das man nicht der Körper ist und das das Wahrnehmen der Welt in Zeit und Raum nicht wirklich das Ultimative ist. Der Mensch hat Sehnsucht danach. Verbundenheit und Einheit, intensivere Bewusstheit zu erfahren. Diese Sehnsucht ist Ausdruck der Sehnsucht des Menschen nach einem höheren Bewusstsein. Rauschmittel erreichen veränderte Bewusstseinszustände durch das Aufnehmen von Giften. Spirituelle Praktiken oder auch Gemeinschaftserfahrungen bewirken veränderte Bewusstseinszustände auf natürliche Weise. Und so ist meine starke Empfindung das man auf Rauschmittel jeglicher Art verzichten sollte.

Rauschmittel Video

Hier ein kleines Video mit einem Referat zu Rauschmittel:

Dieses Videoreferat zum Thema Rauschmittel soll dich zum Nachdenken anregen, deinen Körper mit Liebe zu behandeln.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Rauschmittel

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Rauschmittel, sind zum Beispiel

Rauschmittel gehört zu Themen wie Heilpflanze, Pflanzenheilkunde, Krankheitsgründe, Krankheitsursachen, Medizin, Heilpflanze, Pflanzenheilkunde, Krankheitsgründe, Krankheitsursachen, Medizin.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Rauschmittel in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Rauschmittel enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Seminare

Ernährung

12.06.2020 - 14.06.2020 - Ayurveda für die Seele
An diesem Wochenende kannst du Seele richtig baumeln lassen. In einem Ayurveda-Massageworkshop wirst du tiefe Entspannung genießen und die Basis der ayurvedischen Massage erlernen. Eine Konstituti…
Durga Devi,
14.06.2020 - 19.06.2020 - Wandern, Wildkräuter und Yoga im Allgäu
Erlebe die Ursprünglichkeit der Natur beim Wandern durchs Allgäu. Entdecke die verschiedenen Wildkräuter an Gewässern, im Wald und auf der Wiese. Praktiziere Yoga.In diesem Yoga Seminar lernst…
Sitaram Kube,

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Rauschmittel ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!