Impulsivität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Impulsivität - Überlegungen und Gedanken zu einem schwierigen Thema. Impulsivität ist eine Charaktereigenschaft, die geprägt davon ist, dass man seinen Impulsen folgt. Impulsivität bedeutet, dass man seinen Emotionen, seinen Gedanken, seinen inneren Impulsen schnell folgt, ohne diese zu reflektieren, die Folgen abzuschätzen. Impulsivität wird oft auch als Leichtfertigkeit bezeichnet.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Impulsivität

Die Psychologie spricht von Impulsivität als Neigung zu unkontrollierter und unmittelbarer Affektentladung. Das Wort Impulsivität kommt vom Wort Impuls, im 18. Jahrhundert entlehnt aus dem Lateinische: Impulsus bedeutet Anstoß, Bewegung, aus dem Verb impellere, anschlagen, in Bewegung setzen, antreiben. Impulsiv bedeutet schnell, spontan, unmittelbar und ist vermutlich aus dem französischen impulsif in die deutsche Sprache gekommen. Bei impulsiven Menschen weiß man, dass sie ehrlich und natürlich sind. Allerdings kann Impulsivität auch zu Handlungen führen, die man anschließend bereut. So gehört die Fähigkeit zur Impulskontrolle zu den wichtigen menschlichen Fähigkeiten.

Impulsivität anderer

Vielleicht ist in Deiner Umgebung der ein oder andere, der sehr impulsiv ist, der schnell explodiert, schnell schimpft, schnell handelt, schnell impulsiv Entscheidungen trifft usw. Wie gehst Du damit um? Zum einen kannst Du Dich über die Impulsivität anderer freuen. Es hat etwas Schönes und Erfrischendes, wenn jemand plötzlich in Begeisterung verfällt.

Manchmal musst Du auch dem anderen raten, dass man jetzt noch einen Tag wartet mit der Entscheidung. Denn impulsive Entscheidungen sind nicht immer gut. Selbst wenn man impulsiv gesagt hat, das wollen wir tun, dann sollte man trotzdem sagen: Ok, wir meinen, das ist richtig, wir warten jetzt aber noch einen Tag, schlafen darüber, bevor wir es endgültig entscheiden.

Es gilt aber grundsätzlich, unterschiedliche Menschen für ihr unterschiedliches Verhalten wert zu schätzen. Der eine ist impulsiver, der eine ist gelassener, der eine ist spontaner, der andere braucht etwas mehr Zeit um in die Gänge zu kommen. Wertschätze den Menschen, der impulsiv ist. Bist Du nicht so impulsiv, wertschätze Dich dafür. Dann kann man sagen, ein gutes Team hat verschiedene Charaktere, hat verschiedene Temperamente und wenn man lernt, mit verschiedenen Temperamenten umzugehen und sich gegenseitig wertzuschätzen, dann wird es ein sehr effektives Team.

Impulsivität in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Impulsivität gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Impulsivität - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Impulsivität sind zum Beispiel Hemmungslosigkeit, Enthemmtheit, Affekt, Unbesonnenheit, Dynamik, Temperament, Lebhaftigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Impulsivität - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Impulsivität sind zum Beispiel Zurückhaltung, Planung, Isoliertheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Impulsivität, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Impulsivität, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Impulsivität stehen:

Eigenschaftsgruppe

Impulsivität kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Impulsivität sind zum Beispiel das Adjektiv impulsiv , sowie das Substantiv Impulsiver.

Wer Impulsivität hat, der ist impulsiv beziehungsweise ein Impulsiver.

Impulsivität bedeutet eher etwas hängende, schiefe Spontaneität.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation