Feindlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Feindlichkeit - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Feindlichkeit kommt von Feind, also Gegner, Widersacher. Feindlichkeit kann die Bezeichnung sein für Verschiedenes, was mit Feindschaft zu tun hat:

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Feindlichkeit

(1) Feindlichkeit kann eine feindliche Haltung bedeuten gegen ein Individuum oder auch eine Gruppe von Individuen. So gibt es Frauenfeindlichkeit, Männerfeindlichkeit, Kinderfeindlichkeit, Ausländerfeindlichkeit.

(2) Feindlichkeit kann ein feindliches Wesen bedeuten. Jemand kann insgesamt von Feindseligkeit erfüllt sein gegen viele Menschen, meist wegen schlechter Erfahrungen. Feindlichkeit kann sich auf eine aggressive Haltung beziehen, die voller Hass ist.

(3) Feindlichkeit kann auch eine Umgebung bezeichnen, die für den Menschen sehr schwer ist. So kann man von der Feindlichkeit des Klimas sprechen. Es gibt Feindlichkeit, die einem entgegenkommt in einem neuen Unternehmen, in einem Kollegenkreis. Die Herzen der Menschen zu gewinnen, die einem zunächst feindlich gesinnt sind, ist eine wichtige Aufgabe in vielen Kontexten. Man selbst sollte es lernen, niemandem mit Feindlichkeit zu begegnen.

Umgang mit Feindlichkeit anderer

Jesus hat letztlich die Essenz so gesagt: "Liebe diene Feinde, tue Gutes denen die dich hassen". Swami Sivananda hat es auch so beschrieben und hat gesagt, "Bete für die die dir feindlich gesinnt sind". Ein Swami denn ich mal kannte, der hat mal gesagt; "Wenn du dich spirituell entwickeln willst dann ist es gut wenn du Gegner hast". Denn was werden Gegner tun die werden probieren deine Schwächen herauszufinden das ist die gleiche Aufgabe wie ein Guru auch ein Guru hat auch die Aufgabe deine Schwächen herauszufinden. Daher, "Liebe deine Feinde" und wenn du sie wirklich geliebt hast, dann hast du keine Feinde mehr.

Patajali hat es mal so ausgedrückt "ein Mensch der in Ahimsa (Nichterletzen) und Maytrewa (Mitgefühl) fest verankert ist trifft auf keine Feindschaft mehr. Das heißt nicht das nicht andere da sind die ihm übles antun wollen. Schließlich sind auch große Menschen die des Hasses unfähig gewesen sind oder sich den Hass abgewöhnt haben wie Mahatma Gandhi und Martin Luther King ermordet worden.

Aber, z.B. Jesus hat noch am Kreuz gesagt "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun". Und Mahatma Gandhi hat gesagt als er erschossen wurde nur "Heram oh Gott" in diesem Sinne selbst wenn Menschen dir schlechtes antun du denkst nicht das du Feinde hättest. Menschen wissen manchmal nicht was sie tun. Menschen tun etwas aus Verleztheit , Menschen tun etwas aus falschen Vorstellungen heraus aber du brauchst sie nicht als Feinde anzunehmen, tief im Inneren bist du mit allen verbunden.

Feindlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Feindlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Feindlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Feindlichkeit sind zum Beispiel Kampf, Krieg, Attentat, Distanzierung, Abstand .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Feindlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Feindlichkeit sind zum Beispiel Freundlichkeit, Kooperation, Falschheit, Unehrlichkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Feindlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Feindlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Feindlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Feindlichkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Feindlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv feindlich, das Verb anfeinden, sowie das Substantiv Feind.

Wer Feindlichkeit hat, der ist feindlich beziehungsweise ein Feind.

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Sukadev Bretz,Sivanandadas Elgeti,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Swami Divyananda,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation