Entscheidungen treffen

Aus Yogawiki

Entscheidungen treffen. Es ist wichtig, dass das Leben aus Entscheidungen besteht. Ab und zu mal musst du bewusst Entscheidungen treffen.

Raja Yoga hilft Entscheidungen zu treffen.

Entscheidungen treffen

Es gibt eine Romangeschichte – Harry Potter, manche kennen sie – dort hat irgendwo ein Schüler einer Klasse - Harry Potter, die Hauptperson - den Schulleiter etwas gefragt. Er war unsicher, bin ich ein Guter oder kein Guter. Denn er hat in sich entdeckt, dass er auch irgendwo wie die dunkle Seite Neigungen, Fähigkeiten hat. Und Dumbledore hat gesagt, es kommt weniger darauf an, was du in dir trägst, was deine Vorfahren sind, sondern deine Entscheidungen sind das, was dich ausmacht. In diesem Sinne kannst du auch überlegen, welche Entscheidungen hast du getroffen? Und bist du bereit, auch heute ethische Entscheidungen zu treffen? Es ist nicht so wichtig, welche psychischen Dinge in dir vorgehen. Es ist auch nicht so wichtig, welche Emotionen du hast, sondern es ist wichtig, dass du gute Entscheidungen triffst, ethische Entscheidungen, spirituelle Entscheidungen. Du kannst sagen, angenommen du bist ein Bhakta - ein Gottesverehrer -, dann wendest du dich immer an Gott und sagst: „Nicht mein Wille, dein Wille geschehe.“ Und der Bhakta spürt, Gott trifft die Entscheidungen für einen, und wenn du so sicher bist, dass du so geführt bist, dann lass Gott die Entscheidungen für dich treffen.

Ethik

Der Vedantin, der Jnana Yogi, wird manchmal sagen: „Die Welt existiert nicht wirklich, das Treffen von Entscheidungen ist nicht so wichtig.“ Aber, Shankara sagt immer wieder: „Viveka – die Unterscheidungskraft – ist wichtig.“ Du musst im Alltag unterscheiden, was ist das Richtige und was ist nicht das Richtige und du musst es dann auch tun. Also hier ist die Entscheidung auch wichtig. Und im Raja Yoga ist es besonders wichtig. Raja Yoga, der Yoga der Geisteskontrolle. Hier gibt Patanjali einem immer wieder Tipps, wie man Entscheidungen treffen soll. Ahimsa, Satya, Asteya, Aparigraha und Brahmacharya. Triff die Entscheidung, dich an die Ethik zu halten.

Offen und ehrlich

Nicht-Verletzen, das heißt auch, triff die Entscheidung, kein Fleisch mehr zu essen. Triff die Entscheidung, wohlwollend gegenüber anderen zu sein. Satya - wahrhaftig sein. Triff die Entscheidung, offen und ehrlich zu sein. Vielleicht abgemildert und manchmal moduliert durch Ahimsa, Nicht-Verletzen. Asteya – entscheide dich dafür, nicht zu stehlen, nicht mit unrechtmäßigen Mitteln dir irgendetwas anzueignen oder jemandem etwas wegzunehmen oder etwas als dein Eigentum oder deine Urheberschaft zu erklären, was du nicht selbst gemacht hast.

Brahmacharya – vermeide sexuelles Fehlverhalten. Ich hoffe, ich brauche da nicht mehr drüber zu erzählen. Es ist ja 2018, es ist das Jahr, wo es die MeToo-Bewegung gab und wo so viele Frauen darüber berichtet haben, wie Männer in Verantwortungs- und Machtpositionen ihre Position ausgenutzt haben, um Frauen sexuell zu belästigen, vielleicht gar zu misshandeln oder zu vergewaltigen. Unter keinen Umständen das machen! Bramacharya, vermeide sexuelles Fehlverhalten, vermeide auch irgendwo Vorteile haben zu wollen, indem du anderen sexuell willfährig bist. Auch das wäre sexuelles Fehlverhalten. Aparigraha – fälle die Entscheidung, nicht zu bestechen und dich nicht bestechen zu lassen. Auch das ist wichtig.

Ein einfaches Leben

Du kannst weitere Entscheidungen treffen, zum Beispiel ein einfaches Leben zu führen, Santosha und Tapas – Zufriedenheit und Disziplin – zu leben. Du kannst die Entscheidung treffen, Shaucha – Reinheit – zu leben. Du kannst die Entscheidung treffen, täglich spirituelle Praktiken zu machen, ein Leben ohne Alkohol, Zigaretten und Drogen zu leben usw. Treffe Entscheidungen, die dich auf dem spirituellen Weg voranbringen. Und halte dich daran. Lass dich von anderen nicht davon abbringen, wenn es wichtige spirituelle Entscheidungen sind.

Tipp: Entscheidungen treffen

Mehr zum Thema, wie du Entscheidungen treffen kannst, findest du auf unseren Internetseiten www.yoga-vidya.de. Du kannst im Suchfeld zum Beispiel eingeben „Entscheidung spirituell“ und dann siehst du mehrere Vorträge von mir als Videoartikel und Seminare, wie du gute Entscheidungen treffen kannst. Denn natürlich, es geht nicht nur um die Entscheidungen, die ich jetzt genannt habe, sondern es gibt auch andere, aber die ethisch nicht so eindeutig sind und wo du deiner Bestimmung folgen willst und Gutes bewirken willst.

Video Entscheidungen treffen

Hier findest du ein Vortragsvideo über Entscheidungen treffen :

Sprecher/Autor/Kamera/Produktion: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Entscheidungen treffen Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Entscheidungen treffen :

Praxisanleitung - Entscheidung gut treffen mit Mantra

Wie entscheiden? Bitte um Führung

- Auszug aus dem Buch "Mantra Meditation" von Sukadev Bretz -

Mantra-Rezitation - für Entscheidungshilfe - Kurze Praxis - zehn Minuten

Stehst du vor einer wichtigen Entscheidung? Brauchst du Zugang zu innerer Führung, zu deiner Intuition? Wichtige Entscheidungen können nicht allein aus dem Intellekt entstehen. Sie sollten auch nicht aus Emotionen heraus kommen. Wichtige Entscheidungen sind Gelegenheiten, um Führung zu bitten, darum zu bitten, dass das geschieht, was geschehen soll.

Mit dieser Rezitation kannst du dich mit Mantras, Visualisierung und Gebet für die innere Führung und die Führung Gottes öffnen und sie auf dich wirken lassen.

Du kannst sie vor wichtigen Entscheidungen mehrmals üben.

1. Du kannst dich hinsetzen oder auch hinlegen, ganz bequem.

2. Atme ein paar Mal tief ein und aus.

Stelle dir vor, beim Einatmen strömt Lichtenergie in dich hinein und erfüllt dich ganz.
Und beim Ausatmen strahlst du diese Lichtenergie aus.
Wenn du einen Meister hast, zum Beispiel Swami Sivananda oder einen anderen Meister/Meisterin, dann stelle dir ihn oder sie vor.
Und stelle dir vor, dass Segen in dich hineinströmt beim Einatmen.
Segen strömt aus beim Ausatmen.
Atme so ein paar Mal tief ein und aus.

3. Jetzt mache dir bewusst, in welcher Situation du dich gerade befindest.

Vielleicht ist etwas zu Ende gegangen oder könnte zu Ende gehen.
Mache dir bewusst, was bisher war.
Ein paar Momente lang
Und mache dir bewusst, was jetzt ist.
Ein paar Momente lang
Was ist die Entscheidungssituation, in der du stehst?
Ein paar Momente lang
Vielleicht gibt es mindestens zwei oder mehr Möglichkeiten, was du tun könntest.

4. Du kannst innerlich sagen: „O Gott oder liebe göttliche Kraft oder lieber Meister, liebe Meisterin, ich stehe vor folgender Entscheidung [und dann sprich geistig über die Situation].

Ein paar Momente lang
„Sage mir, was gut ist. Nicht mein Wille sondern der göttliche Wille geschehe. Sende mir dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten.“ (oder ein Gebet, eine Bitte in deinen eigenen Worten)-

„Zeige mit bis [Datum, bis wann du dich entscheiden musst], was die richtige Entscheidung ist. Was soll ich tun?“

5. Du hast deine Bitte geäußert, dein Gebet geschickt.

Jetzt bleibe ruhig und lasse die Kraft des Mantras auf dich wirken - die Energie des Lichtes, die Energie des Wissens und die Energie der Führung:
om ādityāya vidmahe,
sahasra-kiraṇāya dhīmahi,
tan naḥ sūryaḥ pracodayāt ... dreimal
Bitte um Führung durch den Meister.
Oṃ namo bhagavate śivānandāya– oṃ namo bhagavate śivānandāya – oṃ namo bhagavate śivānandāya
Lasse die Kraft des höheren Wissens dich erfüllen.
om aiṃ tripurādevyai ca vidmahe
klīṃ kāmeśvaryai ca dhīmahi
sauṃ tan naḥ klinne pracodayāt ... dreimal
Höre, ob schon jetzt eine innere Stimme dir sagt, was das Richtige ist.
Oder bitte darum, dass diese innere Stimme oder die göttliche Führung dich bis zu einem bestimmten Datum zur richtigen Entscheidung führt.
ein bis zwei Minuten Stille (oder länger)
sarva-dharmān parityajya
mām ekaṃ śaraṇaṃ vraja
ahaṃ tvā sarva-pāpebhyo
mokṣayiṣyāmi mā śucaḥ

Video - Entscheidung gut treffen mit Mantra

Wähle weise - entscheide dich gut: Würdest du das gerne befolgen? Ganz so einfach ist es leider nicht mit den Entscheidungen. Oft sind gute Enscheidungen Bauchgefühl. Aber wenn das Bauchgefühl nicht da ist? Dann kannst du dich zu folgender Meditation anleiten lassen - mit Visualisierung, Selbstbefragung und Rezitation von verschiedenen Mantras:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Entscheidungen treffen, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie zum Beispiel Entsäuern, entgiften, entschlacken, Entfalte deine innere Weisheit - Schritte zum Selbst, Engelsmythologie, Entschlacken mit Ayurveda Fasten, Entschleunigen, Entspannung für Körper, Geist und Seele.

Literatur

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

16.09.2022 - 25.09.2022 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer Weit…
Karuna M Wapke, Gabi Jagadishvari Dörrer
16.09.2022 - 25.09.2022 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga - Live Online
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer Weit…
Karuna M Wapke, Gabi Jagadishvari Dörrer
18.09.2022 - 23.09.2022 Meditations Coach Ausbildung
Du lernst Menschen in Meditationsgruppen und im Einzel-Coaching noch individueller, bedürfnisorientierter auf ihrem spirituellen Weg zu begleiten und zu beraten. So kannst du beispielsweise spirituel…
Ramashakti Sikora
23.09.2022 - 25.09.2022 Achtsamkeit im Dialog
Tiefes Zuhören – achtsames Sprechen.
Wir wissen, dass Worte Freude oder Leiden verursachen können. Wir kennen zahlreiche Kommunikationstechniken. Doch wie können wir Gespräche so führen, dass g…
Kirsten Noltenius