Rapsöl: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Inhaltsstoffe und Verwendung vom Rapsöl)
 
(8 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Rapsöl ''': Tipps, Video, Informationen.
 
'''Rapsöl ''': Tipps, Video, Informationen.
 +
 +
[[Datei:Raps Feld Gelb Wiese Natur.jpg|thumb|Rapsöl - erläutert vom [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Standpunkt aus]]
  
 
==Rapsöl==
 
==Rapsöl==
Rapsöl ist ein Biokraftstoff. Rapsöl ist aber auch ein Speiseöl. Rapsöl wird manchmal wie eine Art Olivenöl genommen. In früheren Zeiten wurde Rapsöl auch als Lampenöl verwendet. Und manche, die Öllampen heute z.B. auf Altären in der indischen Tradition haben, die verwenden dort entweder Sonnenblumenöl, Rapsöl oder auch Olivenöl. Rapsöl zählt also zur Gruppe der Pflanzenöle.
+
===Was ist Rapsöl?===
 +
 
 +
Rapsöl ist ein Biokraftstoff, aber auch ein Speiseöl. Es wird manchmal wie [[Olivenöl]] verwendet. In früheren [[Zeit]]en wurde Rapsöl auch als Lampenöl verwendet und manche, die Öllampen, heute, zum Beispiel auf Altären in der indischen [[Tradition]] haben, die verwenden dort entweder Sonnenblumenöl, Rapsöl oder auch [[Olivenöl]]. Rapsöl zählt also zur Gruppe der Pflanzenöle.
  
Rapsöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren, und Rapsöl hat auch ein gutes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren. Rapsöl wird deshalb oft als sehr gesund angesehen. Rapsöl wird gewonnen aus Rapssamen. Rapsöl kann durch verschiedene Verfahren gewonnen werden und wenn man Rapsöl zum Salat verwenden möchte sollte man kaltgepresstes Rapsöl und kein heißgepresstes Rapsöl nehmen. Denn kaltgepresstes Rapsöl hat viele Vitamine, Carotinoide und andere Fettbegleitstoffe. Und diese wiederrum verhindern die Entstehung von schädlichen Fettabbauprodukten, indem sie die Oxidation der ungesättigten Fettsäuren hemmen.  
+
===Inhaltsstoffe und Verwendung vom Rapsöl===
 +
Rapsöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat ein gutes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren. Rapsöl wird deshalb oft als sehr gesund angesehen. Es wird aus Rapssamen gewonnen. Rapsöl kann durch verschiedene Verfahren gewonnen werden und wenn man Rapsöl zum [[Salat]] verwenden möchte sollte man kaltgepresstes Rapsöl und kein heißgepresstes Rapsöl nehmen. Denn kaltgepresstes Rapsöl hat viele [[Vitamin]]e, Carotinoide und andere Fettbegleitstoffe. Diese wiederrum verhindern die [[Entstehung]] von schädlichen Fettabbauprodukten, indem sie die Oxidation der ungesättigten Fettsäuren hemmen.  
  
Rapsöl wurde ursprünglich für technische Zwecke verwendet und in den letzten Jahrzehnten hat man Rapssorten mit geringerem Bitterstoffgehalt gezüchtet. Und so kann Rapsöl jetzt eben auch für Speiseöle verwendet werden. Heute sagt man meistens, dass Rapsöl ernährungsphysiologisch wertvoll ist, das viele ungesättigte Fettsäuren besitzt und kaum Cholesterin enthält.
+
Rapsöl wurde ursprünglich für technische Zwecke verwendet und in den letzten Jahrzehnten hat man Rapssorten mit geringerem Bitterstoffgehalt gezüchtet. So kann Rapsöl jetzt auch für Speiseöle verwendet werden. Heute sagt man meistens, dass Rapsöl ernährungsphysiologisch wertvoll ist, das viele ungesättigte Fettsäuren besitzt und kaum [[Cholesterin]] enthält. Und so ist Rapsöl besser als z.B. [[Butter]] oder Butter [[Ghee]].  
  
Und so ist Rapsöl besser als z.B. Butter oder Butter Ghee. Rapsöl hat Caritonoide und Vitamin E, welches u.a. als Radikalenfänger gilt und auch gut für die Haut ist. Rapsöl besteht aus 50 - 60% einfach ungesättigter Fettsäuren und 25 - 30% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. So kann man sagen, dass es Ähnlichkeit mit dem Olivenöl hat, das zwar noch mehr einfach ungesättigte Fettsäuren als das Rapsöl besitzt, aber Rapsöl hat trotzdem eine interessante Kombination. Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren hat Rapsöl besonders viel Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren.
+
Rapsöl hat Caritonoide und Vitamin E, welches u.a. als Radikalenfänger gilt und auch gut für die [[Haut]] ist. Rapsöl besteht aus 50 - 60% einfach ungesättigter Fettsäuren und 25 - 30% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. So kann man sagen, dass es Ähnlichkeit mit dem [[Olivenöl]] hat, das zwar noch mehr einfach ungesättigte Fettsäuren als das Rapsöl besitzt, aber Rapsöl hat trotzdem eine interessante Kombination. Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren hat Rapsöl besonders viel Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren.
  
Es hat insbesondere ein gutes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren, also von 2:1, was für den Menschen als ideal gilt. Rapsöl ist auch gut geeignet zum Backen und Braten, insbesondere weil es einfach ungesättigte Fettsäuren besitzt. Jedoch sagen manche, dass Olivenöl oder auch Kokosfett besser geeignet ist. Kaltgepresstes Rapsöl ist besonders geeignet für die Zubereitung von Salaten oder Dips.
+
Es hat insbesondere ein gutes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren, also von 2:1, was für den [[Mensch]]en als ideal gilt. Rapsöl ist auch gut geeignet zum Backen und Braten, insbesondere weil es einfach ungesättigte Fettsäuren besitzt. Jedoch sagen manche, dass [[Olivenöl]] oder auch Kokosfett besser geeignet ist. Kaltgepresstes Rapsöl ist besonders geeignet für die Zubereitung von [[Salat]]en oder Dips.
  
Und man muss natürlich den nussig-saatigen Eigengeschmack des Öls mögen. Denn Rapsöl hat seinen eigenen Geschmack, wie eigentlich alle kaltgepressten Öle. Rapsöl ist lange haltbar und man kann es mehrere Monate lang verwenden. Rapsöl sollte man, insbesondere wenn es kaltgepresst ist, wie alle anderen kaltgepressten Öle auch, hauptsächlich im Dunkeln aufbewahren und kühl lagern.  
+
Und man muss natürlich den nussig-saatigen Eigengeschmack des Öls mögen. Denn Rapsöl hat seinen eigenen [[Geschmack]], wie eigentlich alle kaltgepressten Öle. Rapsöl ist lange haltbar und man kann es mehrere Monate lang verwenden. Rapsöl sollte man, insbesondere wenn es kaltgepresst ist, wie alle anderen kaltgepressten Öle auch, hauptsächlich im Dunkeln aufbewahren und kühl lagern.
  
 
== Rapsöl Video ==
 
== Rapsöl Video ==

Aktuelle Version vom 8. Juli 2018, 19:56 Uhr

Rapsöl : Tipps, Video, Informationen.

Rapsöl - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Rapsöl

Was ist Rapsöl?

Rapsöl ist ein Biokraftstoff, aber auch ein Speiseöl. Es wird manchmal wie Olivenöl verwendet. In früheren Zeiten wurde Rapsöl auch als Lampenöl verwendet und manche, die Öllampen, heute, zum Beispiel auf Altären in der indischen Tradition haben, die verwenden dort entweder Sonnenblumenöl, Rapsöl oder auch Olivenöl. Rapsöl zählt also zur Gruppe der Pflanzenöle.

Inhaltsstoffe und Verwendung vom Rapsöl

Rapsöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat ein gutes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren. Rapsöl wird deshalb oft als sehr gesund angesehen. Es wird aus Rapssamen gewonnen. Rapsöl kann durch verschiedene Verfahren gewonnen werden und wenn man Rapsöl zum Salat verwenden möchte sollte man kaltgepresstes Rapsöl und kein heißgepresstes Rapsöl nehmen. Denn kaltgepresstes Rapsöl hat viele Vitamine, Carotinoide und andere Fettbegleitstoffe. Diese wiederrum verhindern die Entstehung von schädlichen Fettabbauprodukten, indem sie die Oxidation der ungesättigten Fettsäuren hemmen.

Rapsöl wurde ursprünglich für technische Zwecke verwendet und in den letzten Jahrzehnten hat man Rapssorten mit geringerem Bitterstoffgehalt gezüchtet. So kann Rapsöl jetzt auch für Speiseöle verwendet werden. Heute sagt man meistens, dass Rapsöl ernährungsphysiologisch wertvoll ist, das viele ungesättigte Fettsäuren besitzt und kaum Cholesterin enthält. Und so ist Rapsöl besser als z.B. Butter oder Butter Ghee.

Rapsöl hat Caritonoide und Vitamin E, welches u.a. als Radikalenfänger gilt und auch gut für die Haut ist. Rapsöl besteht aus 50 - 60% einfach ungesättigter Fettsäuren und 25 - 30% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. So kann man sagen, dass es Ähnlichkeit mit dem Olivenöl hat, das zwar noch mehr einfach ungesättigte Fettsäuren als das Rapsöl besitzt, aber Rapsöl hat trotzdem eine interessante Kombination. Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren hat Rapsöl besonders viel Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren.

Es hat insbesondere ein gutes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren, also von 2:1, was für den Menschen als ideal gilt. Rapsöl ist auch gut geeignet zum Backen und Braten, insbesondere weil es einfach ungesättigte Fettsäuren besitzt. Jedoch sagen manche, dass Olivenöl oder auch Kokosfett besser geeignet ist. Kaltgepresstes Rapsöl ist besonders geeignet für die Zubereitung von Salaten oder Dips.

Und man muss natürlich den nussig-saatigen Eigengeschmack des Öls mögen. Denn Rapsöl hat seinen eigenen Geschmack, wie eigentlich alle kaltgepressten Öle. Rapsöl ist lange haltbar und man kann es mehrere Monate lang verwenden. Rapsöl sollte man, insbesondere wenn es kaltgepresst ist, wie alle anderen kaltgepressten Öle auch, hauptsächlich im Dunkeln aufbewahren und kühl lagern.

Rapsöl Video

Hier kannst du ein kurzes Videoreferat anschauen über Rapsöl:

Dieses Referat mit dem Gegenstand Rapsöl kann dir vielleicht eine kleine Motivation geben, gesund zu leben.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Rapsöl

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Rapsöl, sind zum Beispiel

Rapsöl gehört zu Themen wie Ernährung, Fasten, Diäten, Heilmittel, Heilpflanze, Pflanzenheilkunde, Heilung, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Rapsöl in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Rapsöl enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Rapsöl? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

23.08.2019 - 25.08.2019 - Mudras - altes Wissen für die heutige Zeit
Lerne, deine Hände einzusetzen zur Lenkung von feinstofflichen Energien für Meditation und Selbstheilung. Swami Saradananda führt dich an diesem praktisch und theoretisch einzigartigen Seminar i…
Swami Saradananda,
30.08.2019 - 01.09.2019 - Aktivierung der Selbstheilungskräfte mit Meditation und Yoga
Meditationstechniken und Übungen für mehr Gesundheit und Lebensfreude. Du lernst verschiedene Übungen und Techniken kennen, die dir helfen können, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ver…
Mangala Klein,