Yoga Bodywork – Gegenseitiges Helfen in fortgeschrittene Asanas

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mit Partner in die gegrätschte Vorwärtsbeuge fallen lassen

Yoga Bodywork – Gegenseitiges Helfen in fortgeschrittene Asanas: Wie gestaltest du als Yogalehrer/-in eine Yogastunde mit Partnerübungen bzw. Bodywork und gegenseitiges Helfen in die Asanas? Was solltest du beachten und welche Hilfsmittel kannst du zur Hand nehmen?

Yoga Bodywork – Gegenseitiges Helfen in den Asanas

- Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2020 -

Tipps für Yogalehrer

Om Namah Shivaya und Herzlich Willkommen zu einem weiteren Vortrag zum Unterrichten für Fortgeschrittene. Bei Yoga Vidya haben wir ein sehr reichhaltiges Material und eine sehr weite Bandbreite für fortgeschrittenes Unterrichten und dazu gehört auch Yoga Vidya Bodywork. Dies ist ein Vortrag, keine Yogastunde und es wird auch nichts vorgemacht. Ich will nur ein paar Tipps dazu geben. Und letztlich möchte ich zum einen sagen: Bist du ein Yoga Vidya Yogalehrer / Yoga-Lehrerin, findest du alle Asanas, die bei Yoga Vidya Bodywork besonders integriert sein können unter 11.10.4 des Yogalehrerhandbuchs. Es gibt auch Yoga Vidya Bodywork in den Yoga Vidya Internetseiten – musst du einfach auf Yoga Vidya gehen und dann schaue nach „Yoga Vidya Bodywork“. Manchmal wird das auch genannt: „Yoga Vidya Partneryoga“ oder auch „Faszien Yoga Partner-Asanas“ – es gibt unterschiedliche Namen – aber es läuft immer auf das Gleiche hinaus. Grundlage ist: Damit Menschen fortgeschrittener werden in den Asanas, kann es manchmal helfen, dass man sich gegenseitig hineinhilft.

Entspannungsimpuls setzen

Entspannung mit Partner - Stellung des Kindes und Fisch

Es gibt so etwas wie den Dehn-Entspannungsimpuls und auch der Entspannungs-Dehnimpuls und es gibt auch den Berührungs-Entspannungsimpuls. Angenommen, du hast die ganze Reihe der Vorträge der Yoga Vidya Schulung angehört – hast du auch schon etwas über das Dehntraining gehört, Flexibilitätstraining -- und dort weißt du, dass ein Muskel entspannen muss, damit er gut gedehnt werden kann. Manchmal ist es schwierig in fortgeschrittene Dehnübungen hineinzugehen, weil man gleichzeitig anspannen muss und gleichzeitig dehnen muss und es geht leichter, wenn man selbst sich entspannt und ein anderer einem hineinhilft. Das ist ja auch ein Grund, weshalb es so wichtig ist, das Yoga-Lehrende gerade bei Fortgeschrittenen den Teilnehmenden gut in die Stellung hineinhelfen. Übende können sehr viel schnellere Fortschritte machen, wenn der Yogalehrer / die Yoga-Lehrerin ihnen in die Stellungen hineinhilft.

Yoga Vidya Bodywork -- Grundprinzipien

Kobra als Partnerasana für weite Herzöffnung

Und nicht immer kann ein Yoga-Lehrer in jeder Stellung auf jeden Teilnehmer eingehen. Das geht aber im Yoga Vidya Bodywork. Natürlich gilt: Yoga Vidya Bodywork sollte auch eine normale Yogastunde sein. Das heißt: Beginne mit Anfangsentspannung, Om und Mantra, danach folgen die Atemübungen - Kapalabhati und Wechselatmung. Dann folgt der Sonnengruß. Es muss einige schnelle Sonnengrüße geben, dass die Teilnehmenden aufgewärmt sind und dann müssen die Zwischenentspannungen letztlich fehlen. Wenn man nämlich Zwischenentspannungen macht, kühlt der Körper ab. Dann steigt wieder die Verletzungsgefahr, also Zerrungen. Du musst dir bewusst machen: Mindestens in meiner ursprünglichen Konzeption von Yoga Vidya Bodywork ging es darum, das wirklich Teilnehmende über ihre Grenzen hinausgehen, Übungen machen können, die sie allein nicht machen würden. So gilt es warm zu sein.

Nach Sonnengruß kann dann Bauchmuskelübung sein. Und dann gibt es jede Menge Übungen, in denen die Teilnehmenden sich gegenseitig hineinhelfen. Also der Punkt 11.10.4 im Yoga Vidya Yogalehrerhandbuch sowie auf den Internetseiten findest du die verschiedenen Asanas in die man helfen kann beschrieben. Wenn du diese Stunde gibst, dann gilt natürlich auch: Normalerweise brauchst du jemanden, an dem du das zeigen kannst. Idealerweise hast du einen Assistenten / eine Assistentin, so dass du es vormachen kannst oder du greifst dir irgendeinen Teilnehmer / Teilnehmerin heraus, dem du dann in die Stellungen hineinhilfst und der oder diejenige nicht unbedingt dann dir hineinhelfen will. Denn du musst die anderen im Blick haben. In diesen Yoga Vidya Bodywork kannst du also deine Teilnehmenden dazu veranlassen sich gegenseitig in die Stellungen zu verhelfen. Es gibt dann immer eine Zweier-Variation. Du lässt also die Gruppe jeweils in Paaren zusammenkommen und -- angenommen die Gruppe geht genau auf – dann musst du dir einen rausgreifen, wo du vormachst und die anderen werden anschließend das nachmachen. Oder, wenn die Gruppe ungerade ist, dann übst du eben mit einem Teilnehmer selbst.

Wichtig ist auch, dass du ab und zu mal die eine oder andere Stellung alleine machen lässt, dass die Teilnehmenden selbst die Stellung länger halten können / tiefere Erfahrungen machen. Wichtig ist auch, dass beim Hineinhelfen der Stellungen derjenige, der hineinhilft, dabei selbst sich nicht verletzt, weil er ja nicht auf sich selbst bezogen ist. Da musst darauf aufpassen, dass diejenigen, die helfen durchaus rückengerecht hineinhelfen und dass die Stellung auch lange genug gehalten wird und das nicht zu viel Gerede ist. Zwar muss etwas geredet werden, damit die Übenden und Helfenden sich absprechen das Gehen möglich ist, aber deine Aufgabe als Yoga-Lehrender / Yoga-Lehrende ist eben auch zwischendurch dafür zu sorgen, dass ein meditativer Gemütszustand da ist. Es hat etwas wunderschönes, wenn man in die Vorwärtsbeuge geht, ganz loslässt und von hinten drückt jemand oder legt sich sogar über einen. Und es hat etwas sehr meditatives, wenn einem in die Kobra hineingeholfen wird, vielleicht die Hände hinter dem Kopf hat und die Ellbogen und man diese Weite spürt. Oder im Drehsitz ganz loslassen kann. Also es kann zu sehr tiefen meditativen Erfahrungen führen, aber dabei ist es wichtig, das auch diese tiefe meditative Erfahrung ermöglicht wird. Achte darauf, dass zum Schluss Zeit ist für die Tiefenentspannung und eine kurze Meditation.

Yoga Vidya Bodywork -- Gestaltungsmöglichkeiten

Für Experimentierfreudige: Sich im Bogen ganz der Schwerkraft hingeben

Yoga Bodywork kannst du auch integrieren in eine fortgeschrittene Stunde, indem du einfach eine der zwei Übungen machst oder einfach zwei Übungsgruppen mit gegenseitigen Helfen. Oder du kannst die ganze Stunde so gestalten. Oder du kannst ab und zu mal einen Asana Workshop machen. Eigentlich braucht man drei bis sechs Stunden, um alle Asanas der Reihe durchzumachen. Ich habe früher gerne Asana Intensiv - Yoga Bodywork gemacht in einem Dreistunden-Workshop oder auch sechs oder sieben Stunden Workshop. Dort hat man genügend Zeit wirklich gründlich in die Asanas hineinzugehen und manche Menschen haben dabei sehr tiefe spirituelle Erfahrungen gemacht.

Ich kenne einige, die nach dem einmaligen Besuch solcher Workshops sich zur Yogalehrerausbildung angemeldet haben und ab da auf dem spirituellen Weg waren. Dieses lange Halten und Hineingezogenwerden und dabei ganz entspannt, kann zu tiefen spirituellen Erfahrungen führen, zur Lösung von vielen Blockaden. Daher würde ich durchaus ermutigen, das auch zu unterrichten. Wir haben auch Yoga Vidya Bodywork Kursleiter-Ausbildungen, wo du lernen kannst, das anzusagen. Du kannst aber auch einfach, indem du es ein paarmal selbst erlebt hast, selbst ansagen. Es gibt bei Yoga Vidya auch immer wieder Seminare Yoga Vidya Bodywork oder auch Yoga Partner-Asana-Seminare und manchmal nennen wir es jetzt auch Yoga Vidya Faszien-Yoga, Partner Asanas / Yoga Vidya Bodywork. Wir versuchen immer noch gute Titel zu finden, denn wenn es Menschen machen, wirkt es ganz großartig, aber was wir wirklich machen – das in einem prägnanten Begriff zu bringen – da sind wir immer noch am Experimentieren. Obgleich ich Yoga Vidya Bodywork schon seit 1993 unterrichte.

Video - Yoga Bodywork – Gegenseitiges Helfen in fortgeschrittene Asanas

Hier ein Vortrag zum Thema Yoga Bodywork – Gegenseitiges Helfen in fortgeschrittene Asanas von und mit Sukadev Bretz aus der Reihe Yoga Vidya Schulung, Vorträge zum ganzheitlichen Yoga. Yoga Vidya Bodywork ist auch effektives Faszientraining bzw. Faszien-Yoga.

Yoga Bodywork Yogastunde praktische Vorführung

Siehe auch

Hanuman Yoga – sportliche Fitness Yogastunde unterrichten

Seminare

Asana Intensiv und Bodywork (für fortgeschrittenere)

21.08.2020 - 23.08.2020 - Power Up and Free Your Mind
Wer kennt es nicht. Der Kopf ist voll mit tausend Dingen. 1000 Dinge, die noch zu tun sind oder auch schon längst getan wurden. Kein Raum für Stille. Kein Raum für klare Gedanken, die dich in ei…
Fernando Machado Silva,
23.08.2020 - 28.08.2020 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
23.08.2020 - 28.08.2020 - Asana meditativ mit Klangschalen
Mit chakrenorientiertem Einsatz von Klangschalen und Mantren. Durch intensives Sonnengebet, langes Halten der Asanas mit dem Einsatz von Klangschalen öffnest du dich sehr weit in den Stellungen, e…
Radha Prema Maisel,
23.08.2020 - 30.08.2020 - Yoga Dance Trainer Ausbildung
Yoga Dance ist ein fließender Yoga Stil, der zu einer abgestimmten Musik ausgeführt wird und somit eine Choreographie ergibt. Mit dieser Methode entwickeln Teilnehmer Ausdauer, Kraft und Beweglic…
Jnana Devi Heinrich,
28.08.2020 - 30.08.2020 - Vinyasa Flow Sequencing
Vinyasa Flow ist ein fließender Hatha-Yoga-Stil. Dieses Seminar ist ideal, um dein theoretisches Wissen und deine praktischen Kenntnisse in Vinyasa Yoga zu erweitern und diesen Stil in deine eigen…
Marco Büscher,