Vibhuti Pada

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vibhutipada (Sanskrit: विभूतिपाद vibhūtipāda m.) drittes Kapitel des Yogasutra von Patanjali; behandelt die übernatürlichen Kräfte, Vibhutis oder Siddhis genannt. Es umfasst 55 Sutras über hauptsächlich diese wunderbaren Kräfte großer Konzentration, die die Aufmerksmakeit von Samadhi ablenken und deshalb als Hindernisse betrachtet werden. Seit langer Zeit berichten Menschen von außergewöhnlichen Phänomenen. Wissenschaftler tendieren dazu, diese zu verleugnen oder als Hirngespinste abzutun.

Hier geht es um die höheren Stufen des Raja Yoga die sich innerlich (antaranga) vollziehen: Dharana, Dhyana und Samadhi, die alles Formen von Samyama sind. Es gibt grobe und feine Manifestationen. Das Feinere (z.B. Gedanke) ist die Ursache, das Gröbere (z.B. Wort) ist die Auswirkung. Siddhis befähigen zum Umgang mit subtilen Energien.

Patanjali beschreibt, wie wir:

  • den Geist anderer Menschen kennen lernen und beeinflussen
  • Vergangenheit und Zukunft sehen
  • Frühere Leben erfahren
  • Größer, kleiner, unsichtbar werden können

Die Gefahr für einen Aspiranten ist dabei, dass sich sein Ego verstärkt. Je fortgeschrittener man ist, desto weniger wird man Siddhis benutzen.

Sukadev über Vibhuti Pada

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Vibhuti Pada

Vibhuti Pada ist der Name des dritten Kapitels des Yogasutra von Patanjali. Es ist das Kapitel über die besonderen geistigen Kräfte. "Pada" heißt Kapitel, Pada heißt auch Fuß, Pada ist der Name für ein Kapitel in einem Werk, das vier Kapitel hat. Ähnlich wie, Tiere haben typischerweise vier Padas, vier Beine, deshalb, wenn ein Werk vier Kapitel umfasst, wird oft von jedem Kapitel als Pada gesprochen. "Vibhuti" sind Herrlichkeiten, Großartigkeiten, ist auch Reichtum und Wohlstand, außergewöhnliche Fähigkeiten. Im Patanjali Yogasutra bezieht sich Vibhuti auf die geistigen Fähigkeiten. Vibhuti sind zum einen besondere Fähigkeiten, die du entwickeln kannst, wie Mitgefühl, Liebe, Maitri, Einfühlungsvermögen, wie Durchsetzungsvermögen oder auch Zugang zu den Instinkten des Körpers, zu der eigenen Intuition.

Vibhuti sind auch Fähigkeiten, wärmer zu werden, kälter zu werden, sind auch die Fähigkeiten, demütig zu sein, aber auch sich durchzusetzen, Verantwortungsgefühl zu übernehmen, Flexibilität, Anpassungsvermögen, aber auch den eigenen Standpunkt vertreten zu können. Vibhuti können aber auch außergewöhnliche Fähigkeiten sein, wie Telepathie, wie Astralreise, Psychokinese, Hineingehen in den Körper eines anderen, in Vergangenheit und Zukunft hineinzugehen, seine früheren Leben zu erfahren, Erinnerungen an frühere Inkarnationen zu haben und auch künftiges Schicksal zu kennen.

Vibhuti Pada ist ein höchst faszinierendes Kapitel, das du auf mehrere Weisen lesen kannst. Ich lese es gerne als Anleitung deiner geistigen Fähigkeiten, also auch ohne, dass du übernatürliche Kräfte bekommst, kannst du von der Praxis der Techniken des dritten Kapitels sehr gut profitieren. Die wichtigste Technik im Vibhuti Pada ist Samyama, das heißt, die volle Konzentration auf etwas. Indem du dich ganz konzentrierst auf etwas, bekommst du Jaya, Meisterschaft, und Prajna, direktes Wissen über etwas.

Patanjali empfiehlt im Vibhuti Pada die Kultivierung der vollen Konzentration. Wenn du voll konzentrierst bist auf etwas, dann kommen die außergewöhnlichen Fähigkeiten, die außergewöhnlichen Erkenntnisse und das intuitive Wissen. Ich habe ja ein ganzes Buch geschrieben, nämlich "Die Yogaweisheit des Patanjali für Menschen von heute". Dieses Buch ist ein Kommentar zum Yogasutra. Da habe ich auch ein relativ ausführliches Kapitel geschrieben zum Vibhuti Pada, eben zum dritten Kapitel über die geistigen Kräfte. Und da habe ich eine ganze Menge von Tipps gegeben, wie du die Vibhutis entwickeln kannst. Es ist wert, einige dieser Techniken auszuprobieren.

Vibhuti Pada kannst du aber auch im Internet finden. Gehe einfach auf unsere Internetseiten, www.yoga-vidya.de, gib ein, "Vibhuti Pada" oder auch "Patanjali Yoga Sutra". Wir haben auf unseren Internetseiten das gesamte Yogasutra, wir haben dort die Kommentare von Swami Vishnudevananda und auch meine eigenen Kommentare drin, da sind auch noch weitere Kommentare, Hörsendungen, Videos und unter anderem auch viele praktische Meditationstechniken und Übungsanleitungen für den Alltag, um Vibhutis, die außergewöhnlichen geistigen Kräfte zu entfalten und zu kultivieren.

Siehe auch

Literatur

Die Yogaweisheit des Patanjali für Menschen von Heute von Sukadev Bretz

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,