Trikuti

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trikuti (Panjabi: ਤ੍ਰਿਕੁਟੀ trikuṭī f.) drittes Auge; Punkt zwischen den Augenbrauen; Konzentrationsfokus. Trikuti ist ein Panjabi Wort und ist abgeleitet vom Sanskritbegriff Trikuta. Dieses Wort bezieht sich auf das, was drei Erhöhungen hat und drückt aus, dass im dritten Auge die drei Nadis Ida, Pingala und Sushumna zusammenfließen bzw. sich dort treffen. Trikuti ist Sitz der Intuition. Es ist besonders leicht, den Geist im Trikuti zur Ruhe zu bekommen.

Shiva - hier erkennt man das dritte Auge in der Mitte der Stirn

Sukadev über Trikuti

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Trikuti

Trikuti ist das dritte Auge. Trikuti bedeutet wörtlich: das dritte Haus. Tri heißt drei, Kuti heißt unter anderem Haus. Trikuti – drittes Haus. Man kann aber auch dritte Öffnung sagen. Du hast zwei Augen, eines links und eines rechts.Diese stehen als Symbol für die Dualität der Welt. Du hast aber auch ein drittes Auge und dafür steht der Punkt zwischen den Augenbrauen bis Mitte der Stirn. Wenn du mal ein Shiva-Bild siehst oder eine Shiva-Murti, dann siehst du oft ein drittes Auge, das senkrecht ist. Das dritte Auge steht für die Erfahrung der Einheit. Du kannst die Welt in der Dualität sehen, du kannst sie aber auch in der Einheit sehen.

Trikuti ist auch das dritte Auge im Sinne von etwas, was du in der Meditation spürst. Du kannst dich konzentrieren auf den Punkt zwischen den Augenbrauen bis Mitte der Stirn. Manche Menschen spüren Trikuti mehr zwischen den Augenbrauen, manche in der Mitte der Stirn, manche irgendwo dazwischen. Und manche spüren diesen ganzen Bereich, denn er ist ja in etwa auch so groß wie ein senkrechtes Auge. Trikuti, also das dritte Auge, einer der Orte, wo du dich darauf konzentrieren kannst für die Meditation. Wenn du Trikuti spürst oder auch dort Lichterfahrungen hast oder ein sanftes Pulsieren spürst, erwacht deine Intuition. Dort bekommst du einen intuitiven Zugang zu deinem höheren Wissen. Es rentiert sich deshalb, Trikuti anzuregen.

Swamini Vandana Shiva - drittes Auge durch roten Punkt symbolisiert

Es gibt viele Techniken, um dein drittes Auge zu öffnen. Nicht umsonst heißt eines der großen Werke von Boris Sacharow "Das Öffnen des dritten Auges". Bei Yoga Vidya gibt es eine Menge Übungen zur Öffnung des dritten Auges. Dazu gehört schon die einfache Mantra-Meditation, wenn du dich dort konzentrierst auf den Punkt zwischen den Augenbrauen bis Mitte der Stirn. Dazu gehört Kopfstand, dazu gehört der Drehsitz, dazu gehört die Wechselatmung und Kapalabhati. Das sind nur einige der Übungen, die du machen kannst, um Trikuti, dein drittes Auge zu öffnen. Mehr will ich in diesem Sanskrit-Wörterbuch-Eintrag nicht weiter sagen, obwohl es noch vieles dazu zu sagen gäbe.. Du braust bloß auf unsere Internetseiten gehen, www.yoga-vidya.de. Suche dort nach "drittes Auge" oder auch nach "Trikuti" und dort erfährst du noch mehr, was Trikuti alles heißt und wie du Trikuti öffnen kannst. Trikuti – drittes Auge, Auge der Intuition, Auge der Wahrnehmung einer höheren Wirklichkeit. Wenn Trikuti bei dir geöffnet wird, nimmst du letztendlich Gott wahr.

Herkunft und Bedeutung des Wortes

Trikuti ist ein Wort aus dem Panjabi, es ist möglicherweise eine Ableitung von Sanskrit Trikuta (trikūṭa). Der Begriff Trikuti wird in der heiligen Schrift der Sikhs erwähnt, dem Adi Granth bzw. Sri Guru Granth Sahib (Panjabi: ਸ਼੍ਰੀ ਗੁਰੂ ਗ੍ਰੰਥ ਸਾਹਿਬ ਜੀ śrī gurū granth sāhib jī).

Die Bedeutung des Wortes wird von den Kommentatoren unterschiedlich interpretiert, wörtlich bedeutet es den "Zusammenfluss der Drei (Tri)". In Analogie zum Begriff Triveni wird hierunter der Zusammenfluss der drei inneren "Ströme" Ida, Pingala und Sushumna bzw. Ganga, Yamuna und Sarasvati verstanden. Eine andere Interpretation, die im ursprünglichen Kontext des Adi Granth die wahrscheinlichere ist, bezieht sich Trikuti auf die drei Gunas Sattva, Rajas und Tamas. Im modernen Panjabi bedeutet Trikuti soviel wie "dreifach, dreifältig" (vgl. Triguna).

Im Verständnis heutiger Yoga-Traditionen handelt es sich bei Trikuti zunächst allgemein um einen beliebigen Punkt im Körper, auf den man seine Aufmerksamkeit fokusiert. Im engeren Sinne bedeutet Trikuti den Punkt zwischen den Augenbrauen. Trikuti spielt eine wichtige Rolle im Kundalini Yoga in der Tradition von Yogi Bhajan.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Kundalini Yoga

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Atmamitra Mack,Sivanandadas Elgeti,Christian Bliedtner,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Rama Schwab,

Raja Yoga

25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,
25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Grundlagen der Psychologischen Yogatherapie
Die Psychologische Yogatherapie Ausbildung verschafft Grundlagen für vertrauensvolle Beziehungen, einfühlendes Verständnis und liebevollen und achtsamen Umgang miteinander. Diese Ausbildung ist…
Shivakami Bretz,Ute Zöllner,


Multimedia

Konzentration auf den Punkt zwischen den Augen (HP.IV.80) - Sukadev im Podcast