Talmud

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Talmud (hebräisch: תלמוד, talmūd "Belehrung, Studium") ist nach dem Tanach – der jüdischen Bibel – das bedeutendste Schriftwerk des Judentums. Er ist sehr viel umfangreicher als die Bibel; vollständige Ausgaben kommen auf fast 10.000 Seiten in einem Dutzend Bänden.

Davidstern Judentum.jpg

Entstehung und Bedeutung

Der Talmud liegt in zwei großen Ausgaben vor.

  • Daneben steht der erheblich kürzere, in seinen Bestimmungen oft weniger strenge und weniger wichtige Talmud Jeruschalmi, der in Palästina entstand und daher der Palästinische oder Jerusalemer Talmud genannt wird. Hier gilt nach jüdischer Tradition, die auf Maimonides zurückgeht, als wichtigster Autor Rabbi Jochanan.

Wenn einfach vom Talmud gesprochen wird, ist in der Regel der Babylonische Talmud gemeint.

Der erste Druck des Talmud stammt von Daniel Bomberg, einem aus Antwerpen stammenden Christen, der zwischen 1516 und 1539 in Venedig tätig war.

"Der Mensch wird des Weges geführt, den er wählt." (Talmud); ...

Talmud

Talmud bedeutet wörtlich „die Lehre“ und ist eine Sammlung der Gesetze und religiösen Überlieferungen des Judentums. Er ist so etwas wie die Interpretation der jüdischen Bibel (Tanach) für das praktische Leben, den praktischen Alltag. Der Talmud besteht aus der Mischna und der Gemara. Mischna bedeutet wörtlich übersetzt „Wiederholung und Lehre“ und war die Konsequenz daraus, die mündliche Lehre stärker zu beachten.

Sie besteht aus Religionsgesetzen für alle Bereiche (Halacha), sowie aus ergänzendem Material und enthält Geschichten, Gleichnisse und Begebenheiten ethischen Charakters. Die Mischna wurde um 200 n.Chr. schriftlich von einem Rabbi namens „Jehuda ha-Nasi“ festgelegt, der die mündlichen Lehren nicht verlieren wollte. Diese mündlichen Lehren wurden dann in sechs Ordnungen aufgeteilt.

Die Gemara wurde schrittweise weiterentwickelt und wurde vermutlich im 5. Jhd. n. Chr. abgeschlossen. Sie ist die Zusammenfassung der Gesetzesdiskussionen. Man spricht von zwei Talmuds, dem palästinensischen, auch den jerusalemischen Talmud genannt, und den babylonischen Talmud. Letzterer ist etwas umfangreicher und wurde als verbindlich anerkannt. Die Mischna ist in der neuhebräischen Gelehrtensprache geschrieben, wohingegen der jerusalemische Talmud im west-aramäischen, der babylonische im ost-aramäischen Dialekt geschrieben wurde.

Es gibt einige interessante Zitate aus dem Talmud. Im Yoga ist sicherlich ein Zitat besonders bekannt, dass auch Swami Sivananda gerne zitiert hatte: „Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Zitate aus dem Talmud:

  • Stolz ist die Maske der eigenen Fehler.“
  • „Ehre jeden als deinen Lehrer, von dem du etwas gelernt hast.“
  • „Lerne erst, dann denke selbständig.“
  • „Wer Gastfreundschaft übt, bewirtet gleichsam Gott selbst.“
  • „Beachte drei Dinge und so vermeidest du die Sünde. Wisse woher du kommst, wisse wohin du gehst und wisse vor wem du dereinst Rechtschaffenheit ablegen willst.“
  • „Das Wertvollste an der Freundlichkeit ist die Liebe, die sie erweckt.“
  • „Des Vaters Liebe ist der Sohn und des Sohnes Liebe ist dessen Sohn.“
  • „Die Ehre deines Schülers sei dir ebenso lieb wie die eigene; die Ehre deines Kollegen gleiche der Ehrfurcht vor deinem Lehrer; und die Ehrfurcht vor deinem Lehrer gleiche der Ehrfurcht vor dem Himmel.“
  • „Die beste Eigenschaft ist ein gutes Herz.“
  • „Ein Mensch bleibt weise, solange er die Weisheit sucht; sobald der Mensch glaubt die Weisheit gefunden zu haben, wird er zum Narren.“
  • „Es gibt zehn starke Dinge.

Eisen ist stark, doch schmilzt es im Feuer. Feuer ist stark, doch das Wasser löscht es. Wasser ist stark, doch Wolken verwandeln es in Dampf. Wolken sind stark, doch der Wind vertreibt sie. Der Mensch ist stark, doch die Angst wirft ihn nieder. Die Angst ist stark, doch der Schlaf überwindet sie. Der Schlaf ist stark, doch der Tod ist stärker. Herzensgüte aber übersteht auch den Tod.“

Talmud Video

Hier findest du ein Video zu Talmud mit einigen Informationen und Anregungen:

Talmud - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Audiovortrag zu Talmud

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Talmud anhören:

Talmud Ergänzungen

Hast du Ergänzungen oder Verbesserungsvorschläge zu diesem Artikel über Talmud  ? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Siehe auch

Judentum Kabbala Israel Tanach Jude

Talmud gehört zu den Themengebieten Judentum, Heilige Schrift.

Begriffe im Alphabet vor und nach Talmud

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Talmud :

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Talmud :

Faszien-Yoga Seminare

15.03.2019 - 17.03.2019 - Faszientraining mit Yoga - Yogalehrer Weiterbildung
Die medizinische Forschung hat in den vergangenen Jahren die Bedeutung von Faszientraining durch Yoga wissenschaftlich nachgewiesen (Faszien = Bindegewebsnetzwerk). Verklebungen in den Faszien kön…
Brigitta Kraus,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Mental Yin Yoga
Mental Yin Yoga ist eine Synthese aus Yin Yoga, mentalen Ausrichtungs-Prinzipien, Pranayama, Energielenkung, Achtsamkeit und Meditation. Du lernst die wichtigsten Yin Yoga Stellungen und wie du sie…
Julia Lang,
24.03.2019 - 29.03.2019 - Yin Yoga - achtsam, ruhig und tief
Yin Yoga ist bekannt als das daoistische Yoga. Loslassen und Achtsamkeit stehen im Mittelpunkt.Meditative Aspekte, Mantras und Affirmationen helfen, die Stille und Ruhe auch in den Geist zu übertr…
Kati Tripura Voß,
07.04.2019 - 12.04.2019 - Yin Yoga
Yin Yoga bereichert seit einiger Zeit die Welt des Yoga. Yin Yoga ist ein Yoga Stil, der immer populärer wird. Im Yin Yoga steht mehr das sanfte statische Dehnen in bestimmten Yin Yoga Positionen…
Mohini Christine Wiume,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Talmud zu tun haben:

Yoga Anfängerkurs Podcast

10 F Kurze Yogastunde „Yoga für den Rücken“

Eine kurze Yogastunde, Schwerpunkt Rückenyoga, zum regelmäßigen Üben. Anfangsentspannung, Krokodilsübungen, isometrische Halsmuskel-Übungen, Augen-Übungen, Nacken-Entspannung, rückenger…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gekonnt Entspannen und Aufladen) 2012-08-28 19:00:17
10 E Yoga Praxis-Stunde mit vielen Erklärungen

Asanas exakt mit vielen Details. Die Yoga Vidya Grundreihe. Wiederhole die Grundübungen des 10-wöchigen Kurses in ihren Details. Damit du alles wirklich korrekt und exakt ausführen kannst. S…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gekonnt Entspannen und Aufladen) 2012-08-27 19:00:45
10 D Yogastunde mit Affirmationen

10 D Yogastunde mit Affirmationen Mittelstufe 20 Minuten

Eine kurze Yogastunde zum regelmäßigen Üben. Mit Affirmationen zur geistigen Entwicklung und Entfaltu…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gekonnt Entspannen und Aufladen) 2012-08-26 10:00:22
10 C – lange Praxis-Stunde 10. Woche

10 C Yogastunde mit Chakra-Konzentration für die Mittelstufe – lange Praxis-Stunde 10. Woche Yoga Vidya Anfängerkurs

Eine lange Yogastunde zum regelmäßigen Übe…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gekonnt Entspannen und Aufladen) 2012-08-25 10:00:12