Sikh Religion

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sikh Religion‏‎ ist die Religion der Sikhs. Sikh Religion wird auch als Sikhismus bezeichnet. Auf Panjabi, also der Sprache der Sikhs, ist die Sikh Religion Sikhi.

Sikh ist ein Ausdruck aus der Sikh Religion. Hier eine Darstellung der Sikh Gurus

Sikh Religion

Die Sikh Religion ist eine der jüngsten Religionen. Es ist eine monotheistische Religion, die im 15. Jahrhundert entstanden ist. Sie geht auf den Meister Guru Nanak zurück. Nanak lebte im 15. Jahrhundert und er wollte die Religion erneuern. Er wollte insbesondere den Hinduismus reinigen von Aberglauben und traditionellen Riten. Der Hinduismus sollte durch den Sikhismus mit dem Islam verbunden werden. Und manche der Meister, die in der Sikh Religion verehrt werden sind sowohl Hindus als auch Moslems. Die Sikh Religion orientiert sich nicht an konkreten religiösen Dogmen. Vielmehr ist das Ziel, dass man im Alltag religiöse Weisheit nutzt und praktisch ist.

Sikh Religion Symbolik

Drei der fünf Kakas - Kara, Kangha, Kirpan. Foto: Harisingh Copyright

Die Sikh Religion ist insbesondere auf ethisches Leben ausgerichtet und auf Engagement und Einheit und Gleichheit. Deshalb haben alle Sikhs gleiche lautende Nachnamen. Männer tragen den Namen Singh, Löwe und die Frauen heißen Kaur. Kaur heißt Prinzessin oder auch die Goldene. Die Gurus der Sikh Religion empfehlen, dass die Männer fünf K`s tragen, also den Kes, ungeschnittenes aber gepflegtes Haar, Kangha, den Holzkamm, Kirpan, einen Dolch oder ein Schwert, Kara, einen eisernen Armreif, und einen Kachera, eine Unterhose, die bis zu den Knien geht. Alle haben eine bestimmte Tradition. Letztlich sind die ungekämmten Haare eine Respektbekundung für die Schöpfung. Kangha ist ein Symbol für die Reinheit und die Disziplin. Kirpan, der Dolch ist ein Zeichen dafür, dass Sikhs für Schwache und Unschuldige kämpfen. Kara, der eiserne Armreif, symbolisiert die Verbundenheit mit Gott. Und Kachera, die lange Unterhose gilt als Zeichen der ehelichen Treue.

Alltag der Sikh Religion

Die Sikhs verehren Gott bei sich zu Hause aber auch im Gurdwara. Gurdwara bedeutet Tor zum Guru. Gurdwara ist der Tempel der Sikhs, das Gotteshaus. Es gibt viele verschiedene Gotteshäuser. Am bekanntesten ist sicherlich der goldene Tempel von Amritsar. Der goldene Tempel von Amritsar ist einer der großartigsten Gotteshäuser überhaupt und eben das Zentrum des Sikhismus. In der Sikh Religion gibt es viele Vegetarier. Allerdings gibt es auch Sikhs, die Fleisch verzehren. Die Sikhs lehren auch, dass man seine materiellen Bedürfnisse befriedigen soll, dass man auch ein guter Bauer sein kann, ein guter Geschäftsmann, ein guter Beamter sein kann. Die heilige Schrift der Sikhs nennt sich Guru Granth Sahib. Sahib heißt eigentlich Herr und die Schrift selbst gilt als Guru. So hat der 10. Guru, Guru Govind Singh, den Guru Granth Sahib in seiner heutigen Form festgelegt.

Glauben in der Sikh Religion

Es gibt verschiedene religiöse Überzeugungen. Gottvertrauen ist wichtig und Sikhs glauben an einen höchsten Gott. Es gibt das sogenannte Mul Mantra, das ist das Wurzel-Mantra. Im Sikhismus gibt es verschiedene Überzeugungen. Es gibt die Überzeugung, dass das Wesen der Schöpfung nicht ergründbar ist. Das Universum ist von Gott geschaffen worden. Der Schöpfer ist bedingungslos liebend, unendlich, unfassbar, geschlechtslos. Das höchste Wesen kann auch als Mutter und Schöpferin bezeichnet werden und ist formlos. Die höchste göttliche Wirklichkeit ist transzendent, immanent und omnipräsent. Transzendent, also jenseits von allem Begreifbaren. Immanent, weil sie in jedem Wesen ist. Omnipräsent überall und daher ist alles heilig.

Es gibt einen Glauben für das Leben nach dem Tod und auch den Glauben an die Reinkarnation, die Wiedergeburt. Im Sikhismus wird auch an Karma geglaubt. Das Haupthindernis für spirituellen Fortschritt ist das Hängen am eigenen Ich und an den weltlichen Dingen. Die Befreiung wird Mukti genannt und Mukti bedeutet, dass das Gefühl des Getrenntseins als Illusion durchschaut wird und, dass man das höchste Bewusstsein erreichen kann. Man kann dieses höchste Bewusstsein erreichen durch tugendhaftes Leben, durch Rituale, durch Pilgerfahrten, Wiederholung von Mantras und Meditationstechniken. Diese gelten aber als weniger wichtig als uneigennütziges Dienen, tugendhafte Lebensführung, ehrlicher Lebensunterhalt, sozial ausgerichtetes Familienleben und spirituelle Entwicklung. Für Sikhs ist auch das Bemühen um Beseitigung sozialer Ungerechtigkeiten eine wichtige Form der Gotteshingabe. Bei den Sikhs haben Männer und Frauen gleiche Rechte und Pflichten.

Entwicklung der Sikh Religion

Sikhismus hat sich über viele Jahrhunderte entwickelt. Man sagt, dass der Sikhismus lange zurückging. Es gab erst die Janam Sakhyam Legenden, die Erzählungen über das Leben der Gurus. Und ganz besonders ist dann die Zeit der Gurus ab dem 15. Jahrhundert. Die Sikhs gehen aber auch davon aus, dass die Grundlagen des Sikhismus schon vorher waren. Guru Nanak wurde 1496 geboren und er hat die Zeit der Gurus begründet, die bis zu Guru Govind Singh 1708 geht. Auch hier im Yoga Wiki, wenn du auf Sikhismus gehst, findest du die verschiedenen Sikh Gurus, die 10 Sikh Gurus beschrieben. Der letzte Guru, Guru Govind Singh, hat gesagt, dass die Guruwürde nicht weiter gehen soll, und ab da sollte die Heilige Schrift das Wichtigste sein, nämlich der Guru Granth Sahib, soll die Sammlung der Gurus, sollte jetzt der Herr sein. Seit dem Tod von Guru Govind Singh 1708 gibt es also keinen der großen Gurus mehr aber der Sikhismus entwickelt sich weiter und ist eine der Religionen in Indien. Manchmal wird Sikhismus mit Hinduismus oder Islam gleichgesetzt aber Sikhismus ist eine Religion, eine eigenständige Religion. Soweit zum Sikhismus, zur Sikh Religion. Sikh Religionen, einen der großen Religionen. Man zählt sie nicht zu den fünf Weltreligionen, aber sie gehört zu den großen Religionen der Welt. Eine der jüngsten Religionen der Welt, deren Lebensinhalte sehr praktisch sind.

Sikh Religion‏‎ - Video und Audio

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema Sikh Religion‏‎:

Verstehe etwas mehr über das Thema Sikh Religion‏‎ in diesem Videovortrag. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., spricht hier über Sikh Religion‏‎ vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Sikh Religion‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Sikh Religion‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Sikh Religion‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Sikh Religion‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Shivait‏‎, Seneca‏‎, Segenswunsch‏‎, Sorbas der Buddha, Sutras‏‎, Tryambakam‏‎.

Hinduistische Rituale Seminare

15. Aug 2017 - 15. Aug 2017 - Krishna Jayanti
Krishna Jayanti ist die Feier zum Geburtstag von Krishna mit Puja und Mantra-Singen.
Shivakami Bretz,
15. Aug 2017 - 15. Aug 2017 - Krishna Jayanti
Krishna Jayanti ist die Feier zum Geburtstag von Krishna mit Puja und Mantra-Singen.
15. Aug 2017 - 15. Aug 2017 - Krishna Jayanti
Krishna Jayanti ist die Feier zum Geburtstag von Krishna mit Puja und Mantra-Singen.
Sukadev Bretz,

Sikh Religion‏‎ Artikel ausbauen

Willst du mithelfen beim Ausbau dieses Artikels zu Sikh Religion‏‎? Danke für deine Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Substantiv Sikh Religion‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Yoga, Religion, Sikhismus, Indien.