Shanti Parva

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shanti Parva (Sanskrit: शान्तिपर्व śāntiparva n.) wörtl.: "das Buch (Parvan) vom Frieden (Shanti)"; das zwölfte und umfangreichste Buch im Epos Mahabharata. Es handelt von der Rückkehr der fünf Pandava-Brüder in die Hauptstadt Hastinapura und der Krönung Yudhishthiras. Bhishma belehrt ihn über Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Yudhisthira wird von Weisen beraten und von dem sterbenden Bhishma.

Das Buch beginnt mit der Krönung Yudhishthiras zum König von Hastinapura. Bhishma spricht zu Yudhishthira über den Dharma. Es enthält die 1000 Namen Vishnus. Das Buch erzählt über Narada, Vyasa, Devala, Devasthana und Kanva, die Hastinapura besuchen. Yudhishthira erfährt, dass Karna sein Bruder war. Narada erklärt Yudhishthira das frühere Leben Karnas und zeigt auf, dass sein Tod sein Karma war. Dieses Buch wurde dem Mahabharata später zugefügt. Es vereint die hundert Botschaften des Friedens aus vier Quellen, den Upanishaden, den Veden, der Bhagavadgita und dem Mahabharata. Das Buch ist sowohl das Buch der Weisheit als auch das Buch des Friedens.

Sukadev über Shanti Parva

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Shanti Parva

Shantiparva ist einer der wichtigen Teile der Mahabharata. Die Mahabharata besteht aus achtzehn Abschnitten, die werden oft übersetzt als Bücher, denn die Mahabharata ist sehr lange. Also, achtzehn Bücher, achtzehn Parvas. Und einer dieser Parvas, und zwar der längste der Parvas, ist Shantiparva. Shantiparva enthält den Bericht über den Sieg der Pandavas über die Kauravas, die Schlacht ist vorbei und jetzt kehren die Pandavas zurück in die Hauptstadt nach Hastinapura.

Und ab jetzt herrscht Frieden. Aber Shantiparva ist deshalb so bedeutend, weil es dort ein Gespräch gibt zwischen Bhishma und Yudhishthira. Bhishma, der große der Kauravas war der Ahnherr, er war ein ganz besonders großer Kaurava, er war zwar auch der Heerführer der Gegner der Pandavas, aber er war ein sehr ethischer und sehr kenntnisreicher alter Mann. Und dieser Bhishma war tödlich getroffen worden von Shikhandi und er hatte aber eine besondere Gabe, dass er erst dann sterben würde, wenn er dem zustimmt.

Und so war Bhishma in der Schlacht von Kurukshetra tödlich getroffen worden, aber er lebte weiter und lag auf einem Bett von Pfeilen. Als jetzt die Schlacht zu Ende war, dort ging Yudhishthira zu Bhishma und bat ihn, ihn zu unterweisen. Er wollte von Bhishma alles wissen, was es zu wissen gilt. Über Dharma insbesondere, über rechtes Handeln, darüber, wie man ethisch handelt, wie man ethische Konflikte löst und wie man auch ein Königreich geschickt und doch ethisch regiert.

Und so gilt Shantiparva neben dem Kapitel, wo die Bhagavad Gita ist, als zweiter wichtiger Teil der Mahabharata. Man kann sagen, die Mahabharata als Ganzes ist eine wunderschöne Legende, ein Mythos oder viele Mythen, die bis heute inspirierend sind und das Herz der Menschen berühren können. Und in der Mahabharata sind zwei Kapitel besonders wichtig, das eine ist eben der Teil, der die Bhagavad Gita enthält, und der Teil aus dem Shantiparva, welcher die Unterweisung von Bhishma an Yudhishthira enthält.

Du findest all das natürlich noch mehr beschrieben auf unseren Yoga Vidya Seiten, Yoga Vidya. Dort findest du auch ein Kapitel über Mahabharata und du findest insbesondere auch alle achtzehn Kapitel, alle achtzehn Parvas, nacherzählt, zusammen mit ihrer Bedeutung. Du findest außerdem Biographien von hundert Personen der Mahabharata. Also, insbesondere auf unserem Yoga Wiki findest du einen sehr großen Reichtum an Informationen über die Mahabharata.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
12.07.2019 - 21.07.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5 - Atma Bodha - die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im I…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Indische Schriften

30.06.2019 - 05.07.2019 - Themenwoche: Indische Rituale und Rezitationen
In dieser Woche kannst du jeden Tag die tiefe Wirkung indischer Rituale erfahren, mit vedischen Rezitationen. Diese Rituale ermöglichen innere Sammlung, Herzensöffnung und viel Inspiration. Natü…
Sudarsh Namboothiri,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,