Shalya Parva

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shalya Parva (Sanskrit: शल्यपर्व śalyaparva n.) wörtl.: "das Buch (Parvan) von Shalya"; das neunte Buch im Epos Mahabharata. Es schildert den letzten Teil der großen Schlacht zwischen den Pandavas und den Kauravas. Letztere wurden nach dem Tod der früheren Heerführer Bhishma, Drona und Karna von König Shalya im Kampf angeführt. Die Pilgerschaft Balaramas zum Fluss Sarasvati. Der Kampf zwischen Bhima und Duryodhana.

Duryodhana bestimmt Shalya am 18. Tag des Krieges als stellvertrtetenden Kommandanten. Shalya stirbt noch am selben Tag auf dem Schlachtfeld.

Das Buch beschreibt die Übernahme des Heeres durch Shalya und seinen Tod durch Yudhishthira. Shakuni stirbt durch die Hände von Sahadeva. Balarama erscheint. Bhima kämpft gegen Duryodhana und tötet ihn. Der letzte Tag des Krieges hat begonnen.

Shalya war ein hervorragender Krieger und Bogenschütze und von Duryodhana durch einen Trick auf die Seite der Kauravas gelockt worden. Shalya hatte eine ganz besondere Gabe, er konnte sich auf dem Schlachtfeld unsichtbar machen. Mit der Aggression seines Feindes wuchs Shalyas Kraft. So konnte ihn nur Yudhishthira besiegen, denn nur er kannte keine Aggression. So geschah es, Shalya wurde immer schwächer und Yudhishthira konnte ihn töten.

Siehe auch

Seminare