Ashvamedhika Parva

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ashvamedhika Parva (Sanskrit: अश्वमेधिकपर्व aśvamedhikaparva n.) wörtl.: "das Buch (Parvan) vom Pferdeopfer (Ashvamedha)"; das vierzehnte Buch im Epos Mahabharata. Es handelt von der Zeremonie des Pferdeopfers, die König Yudhishthira durchführen lässt.

Arjuna folgt dem Opferpferd.

Das Buch beschreibt im Detail das Pferdeopfer, das Yudhishthira nach seiner Krönung auf Geheiß von Krishna durchführte. Weiter enthält es die Erzählung der Anugita, die Krishna Arjuna erzählt. Die Anugita ist die Geschichte von Utanka, einem Schüler Krishnas. Er unternahm eine Reise, auf der er mit einem Kannibalen König in Kontakt kam. Er bekam magische Ohrringe und wurde in die Unterwelt geführt.

Dem Opferpferd folgte Arjuna auf seinem Zug durch die Länder. Das Pferd erreichte die Königreiche Trigartas und Pragjyotishapura, alle Könige willigten ein, sich Yudhishthiras Königreich anzuschließen. In Manipur traf Arjuna seinen Sohn Babruvahana, Vater und Sohn führten einen erbitterten Kampf. Das Pferd zog weiter nach Magadha, das früher von Jarasandha regiert wurde. Arjuna besiegte dessen Enkel Meghasandhi und lud ihn zum Opfer Yudhishthiras ein. So besiegte Arjuna die meisten Könige und kam siegreich mit dem Opferpferd zurück. Yudhishthira bedankte sich bei seinem Bruder für seine Heldentaten.

Siehe auch

Seminare