Oberschenkeladduktoren

Aus Yogawiki

Oberschenkeladduktoren Oberschenkeladduktoren sind Muskeln, die die Beine nach innen bringen. Im Yoga gibt es eine Fülle von Übungen zur Stärkung und Dehnung der Oberschenkeladduktoren.

Das Asana Schmetterling oder Bhadrasana dehnt die Oberschenkeladduktoren und hält sie flexibel.

Oberschenkeladduktoren

Oberschenkeladduktoren sind solche, die nach einer Grätsche die Beine wieder zusammenführen.

Angenommen du liegst auf Deiner Matte und hebst die Beine und du hast ein Kissen zwischen diesen. Die Muskeln, mit denen du das Kissen festhälst, sind die Oberschenkeladduktoren.

Adduktoren kommt vom Lateinischen ducere, das heißt führen. Ad heißt hin. Adduktoren führen zu etwas hin.

Die Oberschenkeladduktoren sind die Antagonisten zu den Oberschenkelabduktoren. Die Abduktoren geben die Oberschenkel auseinander. Die Adduktoren führen die Muskeln zusammen.

Die Oberschenkeladduktoren verlaufen also an der Innenseite der Oberschenkel. Ursprung sind letztlich die Hüftbeine. Und der Ansatz ist der Oberschenkelknochen.

Bedeutung der Oberschenkeladduktoren

Warum sollte man Oberschenkeladduktoren stärken, dehnen und entspannen? Natürlich gilt es immer, man sollte Gelenke gesund halten, indem man die umliegenden Muskeln stärkt. Willst du gesunde Hüftgelenke langfristig haben, dann gilt es, alle Muskeln um die Hüftgelenke zu stärken.

Die Hüftbeuger, also insbesondere Quadrizeps und den Psoas, Hüftstrecker, also die Gesäßmuskeln, dann auch die Abduktoren, die tiefen Gesäßmuskeln, seitliche Oberschenkelmuskeln und die Adduktoren, die alle gilt es zu stärken und zu dehnen. Und dann gibt es noch Rotatoren, die die Hüfte drehen.

All diese Muskeln sollen gestärkt, gedehnt und entspannt werden. Die Oberschenkeladduktoren haben darüber hinaus auch noch weitere Funktionen. Das sieht man auch an der Lage. Sie gehen in der Nähe der Geschlechtsorgane vorbei. Sie haben etwas mit dem Muladhara Chakra und Swadhistana Chakra zu tun. Sie haben etwas mit unserer Vitalität zu tun, mit unserer Erdung, usw.

Man spricht auch manchmal davon, das Menschen verklemmt sind. Und ein Verklemmtsein ist oft eine Verkürzung der Oberschenkeladduktoren oder auch eine Verspannung der Oberschenkeladduktoren. Diese innere Verklemmung, Unsicherheiten und Ängste, usw. hängen oft auch mit den Adduktoren zusammen.

Wenn du die Oberschenkeladduktoren stärkst, dehnst und entspannst, hilft dir das auch in deine eigene Vitalität hinein zu kommen.

Oberschenkeladduktoren stärken

Wenn du deine Oberschenkeladduktoren stärken willst, dann geht das relativ einfach. Nimm ein Kissen zwischen die Knie z.Bsp. in der Rückenlage und dann beuge die Knie und drücke sie kräftig zusammen. Das stärkt die Oberschenkeladduktoren. Drücke etwa 10 bis 20 Sekunden fest zusammen. Und anschließend lasse langsam los. Dabei entspannen die Oberschenkeladduktoren.

Die Oberschenkeladduktoren sind bei den meisten Menschen nicht wirklich zu schwach. Sie sind eher zu verspannt oder zu unflexibel. Trotzdem ist es immer gut, sie etwas zu stärken und nach dem Stärken zu entspannen. Man kann die Oberschenkeladduktoren auch im Stehen entspannen. Gib die Beine etwa 50 cm auseinander. Und dann versuche den Erdboden zusammen zu drücken. Meistens ist es gut die Knie leicht zu beugen. Was du dann in der Innenseite der Oberschenkel spürst, sind die Oberschenkeladduktoren. Mache es so, das es nicht in den Knien weh tut. Halte das ca. 10 bis 30 Sekunden. Lass langsam los. Das führt zur Entspannung der Oberschenkeladduktoren.

Oberschenkeladduktoren dehnen

Besonders wichtig ist die Oberschenkeladduktoren zu dehnen. Gerade das hilft Verklemmtheiten und Festhalten zu vermeiden und Zugang zu finden zu der Vitalität gerade des Beckenbereiches und der unteren Chakras.

Im Yoga gibt es eine Fülle von Übungen zur Dehnung der Oberschenkeladduktoren. Da gehört z. Bsp. der Schmetterling dazu, Bhadrasana oder Baddha Konasana genannt und auch alle Grätschübungen, Prasarita Paschimothanasana, also Vorwärtsbeuge mit gespreizten Beinen im Sitzen, im Liegen oder auch im Stehen.

Die verschiedenen Konasana Übungen oder Prasarita Übungen, also die Spreizübungen, helfen für flexiblere Oberschenkeladduktoren. Es rentiert sich, bewusst an der Grätschflexibilität zu arbeiten.

Vortragsvideo zum Thema Oberschenkeladduktoren

Vortragsvideo zum Thema Oberschenkeladduktoren

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Oberschenkeladduktoren gehört zu den Themengebieten Muskel, Bein, Gesundheit, Anatomie und Physiologie. Wenn du dich interessierst für Oberschenkeladduktoren, interessiert du dich vielleicht an Informationen zu Oberschenkelmuskeln, Po, Pobacke, Quadrizeps, Unterschenkelmuskeln, Unterschenkelmuskeln, Vordere Unterschenkelnmuskeln, Oberarm-Bizeps, Bizeps Femoris, Beinstrecker, Adduktoren. Vielleicht interessieren dich auch Seminare zum Thema Anatomie und Physiologie, eine Yogalehrer Ausbildung oder eine Yogatherapie Ausbildung.

Seminare

Gesundheit

20.10.2022 - 20.10.2022 Info- und Vorbereitungsabend zum 8 Wochen MBSR-Kurs nach Jon Kabat-Zinn online
Uhrzeit: 18:00 - 19:30 Uhr
Inne halten, Atem spüren, Anerkennen, was ist im Körper, Gefühl und Gedanken. Das Achtsamkeitstraining basiert auf dem „Mindfulness-Based Stress Reduction“ (MBSR) Prog…
Beate Menkarski
21.10.2022 - 23.10.2022 Jungbrunnen Yoga 50+
Jungbrunnen Yoga 50+ Yoga ist hervorragend geeignet, um das fortgeschrittene Alter zu begleiten und den Alterungsprozess zu verlangsamen. Du erhältst wirkungsvolle Techniken, die den Geist jung und d…
Kamala Lubina

Anatomie und Physiologie

20.10.2022 - 17.11.2022 Anatomie - Online Kurs Reihe
Termine: 5x donnerstags 20.10., 27.10., 3.11., 10.11., 17.11.2022
Zeit: jeweils 18:30 - 21:30 Uhr
Beginne mit dem Einstieg in anatomisches Wissen über deinen Körper, insbesondere über die A…
Wolfgang Keßler
21.10.2022 - 23.10.2022 Sequencing - Vom Einfachen zum Komplexen - Yogalehrer Weiterbildung
Wertvolle Vorschläge für dich und deine Yogaschüler, u.a.
- Erlernen einer sinnvollen Sequenzierung/Aneinanderreihung von Sonnengrußvariationen, um Spannungsbögen erstellen zu können.
- Wel…
Uli Schuchart