Muruga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Muruga, (Hindi मुरुग muruga m.), bedeutet schön. Muruga bedeutet auch derjenige, der einen Hahn hat. Muruga ist ein Beiname von Subrahmanya, dem ewig jungen Gott. Muruga, auch geschrieben Murugan, ist wunderschön. Und Muruga hat einen Pfau als sein Reittier.

Muruga ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Sharavanabhava oder Shiva oder Durga Mantra

2. Muruga, (Sanskrit मुरुग muruga m), ist ein Spiritueller Name und bedeutet Der Schöne; der einen Hahn (Pfau) hat; Beiname von Subrahmanya. Muruga kann Aspiranten gegeben werden mit Sharavanabhava Mantra, Shiva Mantra, Durga Mantra.

Mehr zu Muruga auf der Yoga Vidya Seite, Stichwort Muruga.

Der spirituelle Name Muruga

Muruga ist ein Beiname von Sharavanabhava, auch Subramanyan genannt, und so ist Muruga ein Name für Aspiranten mit Sharavanabhava-Mantra oder auch mit Shiva-Mantra. Muruga Sharavanabhava Subramanyan ist Sohn von Shiva, und Muruga heißt wörtlich: „der Schöne“ oder auch: „derjenige, der einen Hahn hat.“ Das Symbol, bzw. das Reittier von Muruga ist nämlich der Pfau. Und dieser Pfau, d. h. der männliche Pfau, schlägt ein wunderschönes Rad und zeigt damit die Schönheit.

Interessanterweise ist der Pfau im Westen oft ein Symbol für die Eitelkeit, denn der Pfau kann ja auch nicht sehr schnell gehen mit aufgestelltem Rad. In Indien ist der Pfau dagegen ein Symbol für Gott. Muruga, wie auch Saraswati und Krishna, werden immer wieder mit einem Pfau gezeigt, denn Gott ist „Satyam, Shivam, Sundaram“; Gott ist Wahrheit, Liebe und Schönheit. Und so kann man in der Schönheit das Wirken Gottes sehen, und auch dafür steht Muruga. Wenn du irgendwo bist, kannst du immer irgendetwas Schönes sehen: den Himmel, die Wolken, wunderschöne Tiere, wunderschöne Pflanzen, die Schönheit in den Gesichtern der Menschen, auch die Schönheit in dem, was Menschen machen. Wenn du den Namen Muruga hast, dann heißt das auch, du schätzt Schönheit als Ausdruck des Göttlichen, und in allem, was du siehst, möchtest du dieses Göttliche wahrnehmen, und in dem Schönen willst du auch Gott verehren. Muruga ist aber nicht nur schön, er ist auch mächtig; er ist strahlend, er ist leuchtend und will viel Gutes bewirken.

In diesem Sinne kannst auch du viel Gutes bewirken, wie Muruga, indem du Schönheit lebst, indem du Gutes bewirkst und viel Kraft hast. Muruga ist auch der ewig Jugendliche, in diesem Sinne willst du immer wieder mit jugendlichem Enthusiasmus Dinge bewirken. Du bist immer neugierig und voller Elan und Begeisterung. Gut, vielleicht bist das nicht immer, aber du hast immer wieder neuen Zugang zu diesem ursprünglichen Elan und dieser Begeisterung.

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch

Seminare

Mantras und Musik

21. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Mantra-Konzert mit Kai und Frauke
Mantra-Konzert mit Kai und Frauke
Kai Treude,Frauke Richter,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,