Antiarrythmikum

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antiarrythmikum Ein Antiarrythmikum ist ein Arzneitmittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen. Bei Herzrhythmusstörung schlägt das Herz, ohne äußeren Grund, nicht in seinem natürlichen Rhythmus, also mal schneller und mal langsamer.

Antiarrythmikum aus Yoga Sicht

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

13. Apr 2018 - 15. Apr 2018 - Räkel Yoga
Räkle dich frei - wie Räkel Yoga Blockaden löst! Beim Räkel Yoga machen wir uns den natürlichen Räkel Reflex zunutze und befreien unsere Körper anhand einer Übungsreihe mit kreativ-natürli…
Erkan Batmaz,
13. Apr 2018 - 15. Apr 2018 - Faszien Yoga mit Stimulation von Akupunkturpunkten
Du lernst wie du in jeder Asana bewusst die Faszien spürst, mit ihnen arbeitest und wie in welcher Position gewisse Akupunkturpunkte stimuliert werden. Für einen freien Energiefluss, lösen von B…
Marc Gerson,

Antiarrythmikum

Herzrhythmusstörungen können mit großer Angst, sogar Panik verbunden sein. Meistens sind Herzrhythmusstörungen allerdings ungefährlich, so dass man normalerweise keine chemischen Antiarrythmika einsetzen muss. Man sollte bei Herzrhythmusstörungen unbedingt einen Arzt aufsuchen um festzustellen, ob das vielleicht ein Symptom für eine schlimmere Krankheit ist. Aber man sollte einen Arzt nicht dazu drängen, doch etwas zu verschreiben. Gar nicht mal wenige Menschen bedrängen ihren Arzt, etwas zu verschreiben und viele Ärzte verschreiben nichts und bei Herzrhythmusstörungen sollte man den Arzt auch fragen, was passiert, wenn man kein Medikament nimmt.

Es gibt auch natürliche Antiarrythmika. Ein Antiarrythmikum ist regelmäßiger Sport, z.B. Wandern, Fahrrad fahren, Joggen oder auch Schwimmen hilft, dass der Kreislauf sich normalisiert. Ein weiteres natürliches Antiarrythmikum ist Hatha Yoga. Wenn du jeden Tag Atemübungen machst, normalisiert das auch den Kreislauf und das kann gegen Herzrhythmusstörungen hilfreich sein. Auch Tiefenentspannung und die Asanas helfen, dass der Kreislauf sich normalisiert. Auch eine gesunde Ernährung hilft. Vom Ayurveda her würde man Herzrhythmusstörungen zu den Vata-Störungen zählen und deshalb verschiedene Maßnahmen einleiten um Vata zu normalisieren. Das geht von Ernährung über Einölen, Warmhalten, warmes Wasser trinken, bis zu verschiedenen Massagen, Kräutern oder Kräuterheilmitteln.

Man kann auch lernen, bei Herzrhythmusstörungen nicht gleich in Panik zu geraten, lernen gleichmäßig und ruhig auszuatmen, gerade dann, wenn der Puls sich beschleunigt. Das kann helfen, ihn wieder zügig zu normalisieren. Oder wenn es so aussieht, als ob der Puls stehen bleibt oder sich so anfühlt, auch dann kann man lernen langsam auszuatmen, sanft einatmen (3-4 Sek. lang), vollständig und tief und vollständig ausatmen (3-4Sek. lang). Dies ist ein einfaches und oft hochwirksames Antiarrythmikum. Vom Hatha Yoga her würde man sagen regelmäßig Wechselatmung zu praktizieren. Dies ist ein besonders machtvolles Mittel um alle Rhythmen des Körpers wieder rhythmisch werden zu lassen. Es gibt viele Menschen, die ich kenne, die durch die Wechselatmung eine Herzrhythmusstörung losgeworden sind oder erheblich gemindert haben.

All das sind nur Tipps, die auf Erfahrung beruhen, du solltest das von einem Arzt oder Heilpraktiker überprüfen lassen und bei Anliegen, die das Herz betreffen, nicht zu leichtsinnig sein.

Antiarrythmikum Video

Hier kannst du ein kurzes Videoreferat anschauen rund um Antiarrythmikum:

Dieses Videoreferat mit dem Gegenstand Antiarrythmikum kann dir vielleicht eine kleine Motivation geben, gesund zu leben.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Antiarrythmikum

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Antiarrythmikum, sind zum Beispiel

Antiarrythmikum gehört zu Themen wie Heilmittel, Heilpflanze, Pflanzenheilkunde, Heilung, Medikamente, Arzneimittel, Medizin, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Antiarrythmikum in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Antiarrythmikum enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Antiarrythmikum ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!