Wadenmuskeln

Aus Yogawiki

Wadenmuskeln Die Wadenmuskeln sind die hinteren Unterschenkelmuskeln. Im Yoga gibt es einige Übungen, die die Muskeln dieses Bereichs gesund, kräftig und flexibel halten können.

Der Baum, Vrikshasana, eine Yogastellung, die die Wadenmuskeln stärkt.

Wadenmuskeln

Die Wadenmuskeln werden manchmal auch als Fersenheber bezeichnet, denn ihre Aufgabe ist es, wenn Du stehst, Dich zu heben oder auch, wenn Du gehst, die Fersen zu heben. Wadenmuskeln müssen stark und flexibel sein, die auch die Fähigkeiten haben, zu entspannen.

Wichtigkeit der Stärkung und Dehnung der Wadenmuskulatur

Der Unterschenkel ist ja recht nah am Boden und es sind starke Muskeln, die wichtig sind für einen graziösen Gang und gute Verankerung auf der Erde. Starke Wadenmuskeln sind die Grundlage für einen guten Gang und für starke Rückenmuskeln, entspannte Nacken usw. Manche Menschen, die Rücken- oder Nackenprobleme haben, haben dies deshalb, weil sie vielleicht über falsches Schuhwerk die Waden verspannt haben oder weil sie die Wadenmuskeln nicht trainiert haben und so der Gang nicht ausreichend federnd ist und dann hat das Auswirkungen auf den Rücken. So ist es wichtig, die Wadenmuskeln zu stärken und zu dehnen.

Stärkung der Wadenmuskeln im Yoga

Im Yoga gibt es viele Standhaltungen. Wenn Du Einbeinstände machst, bei denen Du eine Ferse hebst, dann hast Du automatisch ein Wadenmuskeltraining. Zum Beispiel wenn Du den Baum übst und dabei die Fersen hebst, dann ist das auch eine Koordinationsübung, aber es ist eben insbesondere auch eine Wadenmuskeltrainingsübung. Außerdem kannst Du das natürlich auch ohne Fersenheben üben, wenn Dir das zu anstrengend oder zu schwierig vom Gleichgewicht her ist. Du kannst einen Stuhl nehmen und Du kannst Dich leicht mit den Fingern abstützen und dann auf einer Seite die Ferse heben und senken, vielleicht die Knie dabei gebeugt halten und dann kannst Du hoch und runter gehen. Mache das zehn bis zwanzig mal. Wenn Dir das zu leicht fällt, kannst Du ja auch ein paar Kissen in die Hand nehmen. Du kannst auch einen Kasten Wasser nehmen und hoch und runter gehen. Oder Du machst dies im Treppenhaus. Du gibst den Fuß an eine Treppenstufe, so daß die Ferse dahinter ist und gibst die Ferse hoch und runter. Du kannst Dich am Geländer festhalten. Aber anstatt Dich am Geländer festzuhalten, ziehe gleichzeitig am Geländer und so kannst Du die Kraft, mit der Du die Ferse hoch und runter hebst nochmals etwas intensivieren. Starke Wadenmuskeln sind wichtig für einen guten Gang.

Wadenmuskeln dehnen

Es ist auch wichtig die Wadenmuskeln zu dehnen. Ein graziöser, fester und ruhiger Gang braucht auch gedehnte Wadenmuskeln. Und die Dehnung der Wadenmuskeln erlaubt den diesen auch sich zu entspannen. Entspannte Wadenmuskeln wirken reflektorisch für einen entspannten Nacken und letztlich den ganzen Rücken. Wadenmuskeln werden im Yoga besonders gedehnt, zum Beispiel durch die Vorwärtsbeuge, insbesondere, wenn Du die Zehen zu Dir hinziehst. Am leichtesten geht das in der einbeinigen Vorwärtsbeuge. Wadenmuskeln kannst Du auch durch den Ausfallschritt dehnen. Also im Stehen gib ein Bein nach vorne und das andere nach hinten. Das vordere Bein beugst Du leicht, das hintere hältst Du gestreckt und dann drückst Du die Ferse Richtung Boden. Du spürst dabei, wie die Wade gedehnt wird. Halte diese Dehnung zehn bis zwanzig Sekunden lang. Atme dabei gleichmäßig ein und aus, spüre die Dehnung, kehre dann zur Mitte zurück und spüre jetzt den Unterschied zwischen der linken und rechten Wade. Du spürst, daß die Wade, die gedehnt wurde, belebter sich anfühlt und auch entspannen kann. Mache es dann zur anderen Seite. Gib den anderen Fuß nach vorne, beuge den vorderen Fuß etwas, drücke die andere Ferse Richtung Boden und spüre so wie die Wade sanft gedehnt wird. Halte das etwa zehn bis zwanzig Sekunden lang und anschließend kehre zur Mitte zurück und spüre beide Waden jetzt bewusst.

Vortragsvideo zum Thema Wadenmuskeln

Vortragsvideo zum Thema Wadenmuskeln

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Wadenmuskeln gehört zu den Themengebieten Muskel, Bein, Gesundheit, Anatomie und Physiologie. Wenn du dich interessierst für Wadenmuskeln, interessiert du dich vielleicht an Informationen zu Backe, Breiter Lendenmuskel, Breiter Rückenmuskel, Gerade Rückenmuskeln, Gesäßmuskel, Gesäßmuskel, Gluteus Maximus, Oberschenkeladduktoren, Vordere Unterschenkelnmuskeln, Unterschenkelmuskeln, Pobacke. Vielleicht interessieren dich auch Seminare zum Thema Anatomie und Physiologie, eine Yogalehrer Ausbildung oder eine Yogatherapie Ausbildung.

Seminare

Gesundheit

05.03.2023 - 10.03.2023 Golden Detox Kur
Eine Reinigungskur, die ganzheitlich und nachhaltig wirkt. Auf der Körperebene werden die Basics der Detox Ernährung in Bezug auf deine individuelle Konstitution beleuchtet. Die Westerwälder Ashramkü…
Omkari Tara Waibel
05.03.2023 - 10.03.2023 Ayurveda Fasten
Wenn das Verdauungsfeuer zu schwach ist, können sich Übergewicht und Trägheit einstellen. Mit ayurvedischem Fasten wird Agni wieder angekurbelt. Der Körper wird mit Hilfe von Suppen und heißen Geträn…
Kuldeep Kaur Wulsch

Anatomie und Physiologie

10.03.2023 - 12.03.2023 Yin Yoga
Yin Yoga bereichert seit einiger Zeit die Welt des Yoga. Yin Yoga ist ein Yoga Stil, der immer populärer wird. Im Yin Yoga steht mehr das sanfte statische Dehnen in bestimmten Yin Yoga Positionen im…
Christian Bliedtner
10.03.2023 - 12.03.2023 Prüfungswochenende der Yoga Therapieausbildung
Prüfungswochenende der Yogatherapieausbildung.
Ravi Persche, Claudia Persche