Stimmungstief

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stimmungstief - was ist das? Wie geht man damit um? Stimmungstief ist eigentlich etwas Positives: Denn wenn man unten angelangt ist, dann kann es nur noch bergauf gehen. In diesem Sinne kann man einem Stimmungstief etwas Positives abgewinnen. Manchmal aber ist es so, dass man in einem Stimmungstief denkt, es könne niemals mehr aufwärts gehen. Aus einem solchen Stimmungstief herauszukommen, ist dann gar nicht so einfach.

Lachen ist die beste Medizin, manchmal auch hilfreich bei Stimmungstief

Einzelne Menschen können ein Stimmungstief haben. In einem Team kann die Stimmung auf einem Tiefpunkt angelangt sein. Und auch in der Wirtschaft wird gerne von Stimmungstief gesprochen. Das Wort Stimmungstief besteht aus zwei Wörtern, Stimmung und Tief. Stimmung hat verschiedene Bedeutungen. Eine Bedeutung von Stimmung ist gefühlsmäßiger Zustand des Menschen, der von der körperlichen und psychischen Verfassung und der augenblicklichen Situation des Menschen abhängig ist.

Stimmung kann bedeuten Gemütszustand, Gemütslage, Gemütsverfassung. Tief ist das Gegenteil von Hoch bzw. von Höhe. Es gibt tief als Adjektiv, es gibt Tief als Substantiv. Tief als Substantiv ist der tiefste Punkt einer Entwicklung, das Gegenteil vom Höhepunkt. So kann man z.B. am Tief angelangt sein. Die wirtschaftliche Entwicklung kann am Tief angekommen sein.

Der Mensch ist ein Organismus, der ständig fluktuiert. Auch Stimmung und Energiezustand fluktuieren immer wieder zwischen Hoch und Tief. Man kann mittels Yoga und Meditation seinen Energiezustand erhöhen und so schnell wieder aus einem Stimmungstief herauskommen. Manchmal muss man aber auch sich etwas Pause gönnen, um einen Verlust, eine Enttäuschung zu verarbeiten, bevor man mit neuen Einsichten aus einem Stimmungstief herauskommt. Wenn ein Stimmungstief recht lange dauert, sollte man mal eine Yogaferienwoche in einem Yoga Vidya Ashram besuchen: So kommt man recht schnell aus Stimmungstiefs heraus, erfährt neue Freude, Lebensenergie, Inspiration und Ideen.

Umgang mit Stimmungstief bei Anderen

Vielleicht lebst du mit jemandem, der in einem richtigen Stimmungstief ist. Wie kannst du ihm helfen? Vielleicht willst du ihm helfen. Eine Möglichkeit wäre, erst einmal zu respektieren, dass der Andere in einem Stimmungstief sich befindet. Manchmal hilft es einfach das zu respektieren und abzuwarten und dann wird sich schon alles verbessern. Die zweite Möglichkeit wäre den Anderen etwas zu schonen in dieser Situation. Ihn jetzt nicht noch zusätzlich zu schimpfen und ihm noch zusätzliche Aufgaben zu geben. Manchmal hilft es, Hilfe anzubieten. Manchmal ist zwischenmenschliche Wärme wichtig. Manchmal brauchen Menschen jemanden, mit dem sie sprechen können. Und manchmal wollen sie alleingelassen werden.

Stimmungstief in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Stimmungstief gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Stimmungstief - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Stimmungstief sind zum Beispiel Stimmungskrise, Schwermut, Depression, Bedrückung, Hoffnungslosigkeit, Melancholie, Reserviertheit, Skepsis, Bedenken .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Stimmungstief - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Stimmungstief sind zum Beispiel Leichtigkeit, Freude, Mut, Optimismus, Sinnhaftigkeit, Stimmungsmache . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Stimmungstief, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Stimmungstief, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Stimmungstief stehen:

Eigenschaftsgruppe

Stimmungstief kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Stimmungstief sind zum Beispiel das Adjektiv stimmungstief , sowie das Substantiv Stimmungskanone.

Wer Stimmungstief hat, der ist stimmungstief beziehungsweise ein Stimmungskanone.

Siehe auch

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Mein Karma verstehen
Du lernst die spirituelle Dimension des Karma-Gesetzes kennen. Karma bedeutet zwar auch Bindung und Verstrickung, ist aber gleichzeitig ein Weg zur Freiheit. Du wirst deinen persönlichen karmische…
Manuel Luda,
30. Sep 2018 - 03. Okt 2018 - Weiterbildung für Yogalehrer - Flüchtlinge und traumatisierte Menschen unterrichten
Trauma-sensitives Yoga für Flüchtlinge kann ein wichtiger Bestandteil zur Heilung der Betroffenen sein. Das Seminar vermittelt dir Sicherheit über die Möglichkeiten und Grenzen Trauma-sensitive…
Anandini Einsiedel,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation