Shankaracharya Jayanti

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shankaracharya Jayanti ist der Geburtstag (Jayanti) des großen Heiligen Shankara, der auch Shankaracharya (Acharya: Lehrer, Meister) und Adi Shankara genannt wird. Es wird angenommen, dass Shankaracharya von 788 bis 820 n. Chr lebte. Er war ein indischer Gelehrter und Vedanta Philosoph. Sein Werk - unter anderem seine Kommentare zum Brahmasutra - und seine Predigten, die er als pilgernder Asket in ganz Indien hielt, führten zu einem Aufschwung der Vedanta Philosophie.

Shankaracharya

Shankaracharya Jayanti wird in Südindien am fünften Tag (Panchami Tithi), in Nordindien am zehnten Tag des zunehmenden Mondes (Shukla Paksha) im Monat Vaishakha (April/ Mai) begangen. Gewöhnlich fasten die Menschen an Shankaracharya Jayanti, meditieren und studieren die Werke Shankaracharyas. Shankaracharya Jayanti ist einer der höchstes Glück verheißenden Tage des hinduistischen Kalenders.

Shankaracharya

Shankaracharya

Shankaracharya wurde im Jahr 788 n. Chr. in Kerala in eine Brahmanenfamilie hinein geboren. Noch als er ein Kind war, studierte er die Veden, und bereits im Alter von 7 Jahren beherrschte er die heiligen Shastras und Upanishaden. Mit 8 Jahren entsagte er der Welt und wurde Schüler und Verehrer von Shri Guru Govindanath. Dieser verlieh ihm später auch den Acharya-Titel.

Shankaracharya gründete Klöster (Mathas) in Badrinath, Dvaraka, Sringeri, Puri und Kanchi. Er verfasste neben den Kommentaren zum Brahmasutra, zu den Upanishaden und der Bhagavadgita auch die Werke Atma Bodha - als eines der Hauptwerke des Advaita Vedanta - , Tattva Bodha, Aparoksha Anubhuti, Viveka Chudamani und andere. Vedanta und Jnana Yoga erlangten durch ihn größere Bedeutung in Indien. 820 n. Chr. starb er im jungen Alter von 32 Jahren.

Shankaracharya Jayanti feiern

Shankaracharya

Shankaracharya Jayanti kann sehr individuell gefeiert werden. Diesen Tag kannst Du nutzen, um die Selbsterforschung im Sinne des Advaita Vedanta zu praktizieren:

Du kannst auch die Werke Shankaracharayas studieren und über sie meditieren.

Shankaracharya Jayanti - Daten

Puja und Arati - Verehrung Shankaracharyas an Shankaracharya Jayanti

Shankaracharya Jayanti wird gefeiert am 5. Tag nach Neumond im Monat Vaishakha, der gemäß Mondkalender jedes Jahr anders ist, normalerweise 30 Tage im April-Juni.

2019 9. Mai
2019 9. Mai
2020 28. April
2021

17. Mai

2022 6. Mai
2023 24. April

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische und andere Festtage

08.04.2020 - 08.04.2020 - Hanuman Jayanti
Feier zum Geburtstag von Hanuman.
28.04.2020 - 28.04.2020 - Shankaracharya Jayanti
Programm: - Akhanda Kirtan Singen („Om Shankaracharya Namaha“) von 08:00-20.00 Uhr - "Nirvana Shatkam" Workshop mit vedantischen Meditationen - Große Puja um 20:45 Uhr. Alles kostenlos. Spende…

Jnana Yoga, Philosophie

12.04.2020 - 17.04.2020 - Die Weisheit der Upanishaden
Faszinierende Analyse der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Die Upanishaden enthalten den philosophisch-metaphysischen Teil der Veden, die Grundlage für Vedanta. Eine…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,
12.04.2020 - 21.04.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A2 - Die Weisheit der Upanishaden
Die Weisheit der Upanishaden, Stress-Psychologie, sportmedizinische Trainingslehre, Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates. Jnana Yoga und Vedanta:Eingehende Behandlung der Upanishaden, de…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,Ramashakti Sikora,

Indische Schriften

12.04.2020 - 17.04.2020 - Die Weisheit der Upanishaden
Faszinierende Analyse der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Die Upanishaden enthalten den philosophisch-metaphysischen Teil der Veden, die Grundlage für Vedanta. Eine…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,
12.04.2020 - 21.04.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F2 - Die Weisheit der Upanishaden
Die Weisheit der Upanishaden, Jnana Yoga und Vedanta: Eingehende Behandlung der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Gleiches Schwerpunkt-Thema wie Intensiv-Weiterbilung A…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,

Indische Meister

12.04.2020 - 17.04.2020 - Die Weisheit der Upanishaden
Faszinierende Analyse der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Die Upanishaden enthalten den philosophisch-metaphysischen Teil der Veden, die Grundlage für Vedanta. Eine…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,
15.05.2020 - 22.05.2020 - Themenwoche: Sthitaprajna - ein beständig ausgeglichener Geist
Das wünschen wir uns heutzutage alle mehr denn je, oder? – Offenbar war das schon vor Jahrtausenden ein Thema: Im 2. Kapitel der Bhagavad Gita geht es um eine balancierte, unerschütterliche Gei…
Shekar Pandey,

Multimedia

Shankaracharya - Leben und Werk des großen Yoga Meisters

Drei Schätze auf dieser Welt – Viveka Chudamani – 1. Teil

Strebe nach dem Höchsten – du hast alles, was du dafür brauchst – Viveka Chudamani – 2. Teil

Erkenntnis und Verwirklichung – Viveka Chudamani – 3. Teil

Wie erlangst du die höchste Erkenntnis und Verwirklichung? – Viveka Chudamani – 4. Teil

Welche Richtungen gibt es im Vedanta heute? - Viveka Chudamani – 6. Teil

Meditation über die 3 Sätze des Shankaracharya über die Absolute Wirklichkeit