Shakuni

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shakuni (Sanskrit: शकुनि śakuni m. u. शकुनी śakunī f.) Vogel, Falke, Geier; Name eines Schlangendämons (Naga); Name des Bruders von Gandhari und Gegners der Pandavas; Vogelweibchen (f.).

Handschrift mit einer Darstellung von Kurukshetra

Shakuni im Mahabharata

Shakuni war Prinz von Gandhara, Sohn von König Subala und einer der Schurken des Mahabharatas. Er war der Bruder von Gandhari und damit Duryodhanas Onkel mütterlicherseits. Er war intelligent aber verschlagen und wird als der Genius hinter dem Kurukshetra Krieg gesehen. Shakuni hatte zwei Söhne Uluka und Vrikaasur.

Shakuni war der jüngste von einhundert Brüdern. Da sie alle nur wenig zu essen hatten entschieden die Eltern, dass wenigstens einer überleben sollte und gaben alle Nahrung Shakuni.

Shakuni überlebte und kam eng mit Duryodhana zusammen. Seinen Plan, die verhassten Pandavas zu vernichten, realisierte er, indem er Duryodhana gegen sie aufhetzte. Er versuchte Bhima zu vergiften und mit Hilfe von Purochana die Pandavas in einen Palast aus Wachs einzuschließen und diesen zu verbrennen. Beides misslang. Sein Glanzstück war das Würfelspiel, bei dem die Pandavas ihr Königreich verloren. Der Würfel war aus Knochen von Shakunis Vaters gefertigt und hörte auf Shakunis Befehl. Die Seele des Vaters war in den Würfel eingegangen und er rollte dahin wo Shakuni wollte. Seine Ränke führte zum größten Krieg der Indischen Mythologie. Der Krieg vernichtete die Kauravas und auch Shakuni fiel auf dem Schlachtfeld. Beim Würfelspiel schwor der jüngste der Pandava Brüder, Sahadeva, Shakuni zu töten. Diesen Schwur erfüllte er am 17. Tag des Krieges.

Verschiedene Schreibweisen für Shakuni

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Shakuni auf Devanagari wird geschrieben " शकुनि ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " śakuni ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " zakuni ", in der Velthuis Transkription " "sakuni ", in der modernen Internet Itrans Transkription " shakuni ".

Video zum Thema Shakuni

Shakuni ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Shakuni

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Shakuni oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Shakuni stehen:

Siehe auch

Quelle

Literatur

  • Bhagavad Gita, Teil der Mahabharata, mit Einführung in die Mahabharata

Weblinks

Seminare