Sahajananda Saraswati

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Swami Sahajananda Saraswati, *1925 als V. Srinivasan in KwaZulu-Natal (Südafrika), † 10.12.2007 im Sivanandashram Reservoir Hills (Südafrika), Yoga Meister, Schüler von Swami Sivananda, Gründer und langjähriger Leiter Leiter der Divine Life Society in Südafrika, Begründer vieler sozialer Werke.

Swami Sahajananda Saraswati war ein bedeutender Schüler von Swami Sivananda

Kindheit und Jugend

Sri Swami Sahajananda Saraswati, spiritueller Leiter der Divine Life Society in Südafrika, wurde 1925 in der KwaZulu-Natal town of Escort geboren. Sein weltlicher Name war V. Srinivasan. Obwohl er eine vielversprechende akademische Laufbahn vor sich hatte und sehr an Sport und Wettkämpfen interessiert war, hatte der junge Lehrer ein starkes Verlangen, ein spirituelles Leben zu führen, da er seinen Geist mit turbulenten Gedanken gequält sah.

Erkennend, dass für den Erfolg eines solchen Vorhabens ein Guru erforderlich ist, begann er sich nach einem zu sehnen. Eines Tages, als er eine Buchhandlung in Durban besuchte, die vedische Literatur führte, fiel sein Blick auf ein Buch mit dem Titel "Praxis des Karma Yoga". Sein Autor war niemand anderes, als der große Weise Indiens, Sri Swami Sivananda. Obwohl Srinivasan die Bedeutung der Worte "Karma Yoga" zu dieser Zeit nicht kannte, erfüllte ihn das Buch mit sonderbarer Erregung. Während er das Buch durchblätterte, wusste er sofort, dass er den Guru, nach dem er gesucht, nun gefunden hatte. Er war fasziniert von der Entdeckung, dass spirituelles Leben nicht nur den Geist reinigen, sondern auch die Gottesverwirklichung herbeiführen kann. Von nun an wurde Gottesverwirklichung sein Lebensziel.

Lehrzeit bei Swami Sivananda

Sahajananda Saraswati verlor sofort jedes Interesse an seiner akademischen Laufbahn, die er zuvor sehr ehrgeizig verfolgt hatte. Ebenfalls verlor er auch das Interesse an Sport und Wettkämpfen, die er bislang so liebte. Er korrespondierte mit dem Meister und begann seinen Anweisungen zu folgen. Als er den Meister (Swami Sivananda) 1948 zum ersten Mal besuchte, erhielt er von ihm nur eine Anweisung: "Lerne Schreibmaschine schreiben und Tee zuzubereiten". Nach seiner Rückkehr nach Südafrika nahm er einen Posten in der FOSA TB Kolonie an, unterrichtete in der Schule und pflegte die Kranken. 1949 erhielt er die Anweisung des Meisters, eine Niederlassung in seinem Land zu gründen. 1956, als er den Meister zum zweiten Mal besuchte, wurde er in den heiligen Orden des Sannyas eingeführt und Swami Sahajananda wurde sein spiritueller Name.

Wirken und Werke

Einer der Eckpfeiler in Sahajananda Saraswatis spirituellem Leben war sein absoluter Gehorsam und seine völlige Hingabe an den Meister. Nach seiner Rückkehr nach Südafrika führte er die Arbeit des Meisters mit hoher Intensität fort. Dabei stand die Verbreitung der spirituellen Literatur des Meisters ganz oben auf seiner Prioritätenliste. Swami Sahajananda Saraswati arbeitete unermüdlich und druckte die Bücher des Meisters bis zu den letzten Tagen seines Lebens. Er war Lektor, Schriftsetzer, Drucker, Buchbinder etc. und stellte immer sicher, dass die Bücher des Meisters von höchster Qualität waren.

Daneben rief Sahajananda Saraswati Bauprojekte und soziale Werke für die Unterprivilegierten auf dem Land ins Leben. Diese Projekte umfassten Schulen, Kliniken, Kinderheime, Krippen, günstige Wohnungen, Schulungszentren für Friedensarbeit etc. Von 1974 bis zu seinem Mahasamadhi im Jahr 2007 vollendete Sahajananda Saraswati über 300 derartige Projekte.

Während der Durchführung solcher Arbeiten war die Güte und Führung des Meisters ständig wahrnehmbar. Auf der spirituellen Seite strömten viele Verehrer in den Ashram und übten sich in spiritueller Praxis und Sadhana, indem sie an den regelmäßigen Satsangs, Meditationen, Japa etc. im Sinne des Meisters und Sahajananda Saraswati teilnahmen. Karma Yoga bildete einen wichtigen Bestandteil von Gurudevs (Swami Sivanandas) "Yoga of Syhthesis". Über die Jahre engagierten sich zahllose Anhänger in selbstlosen Dienst, indem sie Sahajananda Saraswati in den unterschiedlichen Bereichen seiner Arbeit unterstützten. Die Bandbreite reicht von der Arbeit in der Druckerei bis zu Bauarbeiten, Dienst in der Klinik, Reinigungsarbeiten, Zubereitung von Mahlzeiten für die Armen etc.

Auf diese Weise arbeitete Swami Sahajananda Saraswati 58 jahre lang unermüdlich, um seinen Meister und den Menschen Südafrikas zu dienen. Nach kurzer Krankheit erreichte er am 10. Dezember 2007 Mahasamadhi. Tausende reisten in den Sivanandashram (Reservoir Hills), um einem Menschen die letzte Ehre zu erweisen, der bei vielen einen solch tiefen Eindruck hinterlassen hat.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Meister

30.10.2020 - 01.11.2020 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
30.10.2020 - 01.11.2020 - Yoga und Meditation Aufbauseminar
Vertiefung, Festigung und Erweiterung des im Einführungsseminar Gelernten: Mache Fortschritte in den Yogastunden, vertiefe deine Meditation, öffne dein Herz beim Mantra-Singen. Lerne wirkungsvoll…

Karma Yoga

01.11.2020 - 06.11.2020 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
01.11.2020 - 06.11.2020 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Dort stehen entsprechend der Jahreszeit…