Natürliche Liebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Natürliche Liebe ist Liebe, die von selbst kommt. Natürliche Liebe beruht auf dem natürlichen Gefühl der Verbundenheit. Liebe kann von Natur aus da sein, Liebe kann kultiviert werden. Eigentlich kann man sagen, dass Liebe das natürliche Gefühl zu jedem Geschöpf ist.

Natürliche Liebe - Liebe zur Natur

Natürliche Liebe als Liebe zu engeren Verwandten

Liebe zwischen Enkelin und Großvater

Beispiele für natürliche Liebe ist die Liebe zu Verwandten. Vaterliebe, Mutterliebe, Schwesternliebe, Bruderliebe, Geschwisterliebe, das sind alles Beispiele für natürliche Liebe. Aus diesen natürlichen Liebesverhältnissen haben sich natürliche Kategorien von Liebe entwickelt, die man auch zu anderen Menschen und von anderen Menschen erfahren kann: Väterliche Liebe, Mütterliche Liebe, Brüderliche Liebe, Geschwisterliche Liebe, das sind alle Arten der Liebe, die man gegenüber allen Menschen, ja sogar gegenüber allen Geschöpfen und sogar Gott selbst empfinden kann.

Wenn du alle Geschöpfe auf diesem Planeten als deine Verwandten ansiehst, dann ist es ganz natürlich, Liebe zu allen Geschöpfen zu empfinden. Und wahrhaftig sind alle Geschöpfe deine Verwandten: Vom spirituell-religiösen Standpunkt sind alle Geschöpfe Kinder Gottes. Vom evolutionsbiologischen Standpunkt aus sind alle Menschen Nachfahren einer Mutter und haben alle Geschöpfe gemeinsame Vorfahren. Daher können wir uns alle als Mitglieder der gleichen Familie fühlen.

Natürliche Liebe zu dem, was man tut

Es ist ganz natürlich, Liebe zu dem zu entwickeln, was man macht und mit dem man aufwächst. Kinder entwickeln eine natürliche Liebe zu ihrem Heimatort, zu ihrer Wohnung. Sie empfinden eine natürliche Liebe zu ihren Stofftieren und ihrem Spielzeug. Kinder entwickeln eine natürliche Liebe zu ihren Klassenkameraden. Der Mensch hat die natürliche Neigung, Liebe zu entwickeln zu dem mit dem er in Beziehung steht. Bei Kindern ist das besonders ausgeprägt.

Aber auch als Erwachsener kannst du eine natürliche Liebe zu allem und allen entwickeln. Wenn du offen bist, dich einlässt auf das, was du tust, auf denjenigen, mit dem du zu tun hast, auf das, womit du zu tun hast, ist natürliche Liebe das was du empfindest.

Liebe ist das natürlichste Gefühl des Menschen. Wenn du im Moment bist, im Hier und Jetzt, Gedanken loslässt, empfindest du ganz natürliche Liebe.

Natürliche Liebe zur Natur

Es ist für den Menschen ganz natürlich, zur Natur Liebe zu empfinden. Naturliebe ist allen Menschen gemein. Menschen lieben Bäume, Blumen, den Anblick des Himmels, eines Sonnenuntergangs. Spaziergang in der freien Natur öffnet die Liebe zur Natur. Spiritualität ist oft auch Naturspiritualität. Schamanismus ist oft eine Weise, Naturliebe zu kultivieren. Nicht umsonst sind bei Yoga Vidya Seminare zu Naturspiritualität und Schamanismus besonders beliebte Seminare und Seminare, in denen Menschen besonders tiefe Erfahrungen machen.

Natürliche Liebe zu Gott

Gottesliebe ist auch einen natürliche Liebe. In nahezu allen Kulturen gibt es Gottesliebe. Selbst in Ländern, in denen Religion oder Gottesliebe eine Weil verboten war, entwickelt der Mensch Liebe zu einer höheren Wirklichkeit.

Natürliche Liebe und kultivierte Liebe

Liebe kommt ganz natürlich. Du kannst Liebe auch kultivieren. Eigentlich gibt es gar keine künstliche Liebe. Es gibt nur natürliche Liebe. Denn Liebe ist die Essenz deines Wesens. In der Tiefe deines Herzens bist du Liebe. Wenn du jemanden siehst, und du ganz tief ins Herz gehst, um zu spüren was du zu ihm empfindest, dann ist das natürliche Liebe. Egal, ob da Gekränktheit, Angst, Neid, Eifersucht auch eine Rolle spielt - tief im Herzen ist die natürliche Liebe.

Tipps für natürliche Liebe

Diese natürliche Liebe kann auch kultiviert werden. Hier ein paar Tipps, wie du natürliche Liebe kultivieren kannst:

  • Spüre den anderen Menschen mit deinem Herzen. Spüre das Herz deines Gegenüber mit deinem Herz
  • Sei ganz in der Gegenwart, wenn du mit jemandem zusammen bist. Höre bewusst zu
  • Interessiere dich für den anderen. Je mehr du über einen anderen erfährst, über seine tiefen Beweggründe, um so wahrscheinliche kommt natürliche Liebe
  • Siehe Gemeinsamkeiten und gemeinsame Interessen. Betone mehr das Gemeinsame als das Trennende. Interessiere dich aber auch für die Andersartigkeit
  • Über die Maitri Bhavana Meditation regelmäßig. Entwickle Maitri Bhava, das Gefühl der Freundschaft, als Grundgefühl.
  • Wenn du "Guten Tag" sagst, wünsche dem anderen wirklich von Herzen her einen guten Tag. Nutze die Grußformeln, um sie von Herzen her zu sagen
  • Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - mache dem anderen kleine Geschenke, nicht um ihn zu bestechen, sondern um Liebe zu empfinden und zu erhalten

Natürliche Liebe in der Gemeinschaft

Wann immer du dich zu anderen Menschen zugehörig fühlst, kommt natürliche Liebe. Angenommen du triffst jemanden aus deinem Heimatort in der Fremde, dann fühlst du dich sofort mit ihm in natürlicher Liebe verbunden. Fans des gleichen Fußballvereins fühlen sich verbunden. Menschen, welche den gleichen Yogastil üben, fühlen sich verbunden. Die Schüler des gleichen Yoga Meisters fühlen sich verbunden.

In einer spirituellen Gemeinschaft, in Lebensgemeinschaften ist Liebe das natürliche Gefühl. Eine Lebensgemeinschaft, eine Kommune, jede Gemeinschaft, lebt letztlich davon, wie sehr die Gemeinschaftsmitglieder natürliche Liebe zueinander empfinden.

Siehe auch

Literatur

  • Anselm Grün, Das Hohelied der Liebe: Münsterschwarzacher Geschenkheft (2011)
  • Stephan Hachtmann, Berührt vom Klang der Liebe: Wege zum Herzensgebet (2012)
  • Thich Nhat Hanh, Jesus und Buddha - Ein Dialog der Liebe (2010)
  • Franz Jalics, Der kontemplative Weg (2010)
  • Johannes XXIII., Das Herz muss voll Liebe sein (2013)
  • Otto F. Kernberg (Hg.), Narzissmus. Grundlagen – Störungsbilder – Therapie (2005)
  • Ayya Khema, Das Größte ist die Liebe: Die Bergpredigt und das Hohelied der Liebe aus buddhistischer Sicht (2009)
  • Swami Sivananda, Die Kraft der Gedanken (2012)
  • Swami Sivananda, Inspirierende Geschichten (2005)
  • Swami Sivananda, Japa Yoga (2003)
  • Swami Sivananda, Göttliche Erkenntnis (2001)
  • Swami Sivananda, Gedanken zur Kontemplation (1996)
  • Swami Sivananda, Hatha-Yoga. Der sichere Weg zu guter Gesundheit, langem Leben und Erweckung der höheren Kräfte (1964)
  • Swami Sivananda, Sadhana – Ein Lehrbuch mit Techniken zur spirituellen Vollkommenheit

Weblinks

Seminare

Liebe

05.04.2019 - 07.04.2019 - Partneranziehung verbessern
Das Seminar für (Dauer-)Singles! Im Theorieteil erfährst du, wie du das Resonanzgesetz für dich nutzen und damit herausfinden kannst, was du - unbewusst - dafür tust, interessierte Partner in d…
Jessica Samuel,
19.04.2019 - 21.04.2019 - Frauen - Botschafter der Liebe
Du erlernst die fundamentalen Grundlagen des weiblichen Lebensprinzips sowie seine konkrete Bedeutung im Alltag. Dieses Wissen kannst du direkt umsetzen. Es gibt dir ein größeres Selbstverständn…
Claudia Geldner,

Spiritualität

22.03.2019 - 24.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Bharata Kaspar,Ananta Duda,Jnana Devi Heinrich,

Bhakti Yoga

22.03.2019 - 24.03.2019 - Erdheilungsseminar
Mutter Erde ist dankbar für jeden Menschen, der mit ihr zusammen am globalen Aufstieg mitwirken möchte. Durch achtsamen Umgang mit ihr vertiefst du deine Verbindung zur Natur. Du lernst viele Tec…
Narayani Kreuch,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Mantra Singen - der Weg zum Herzen
Beim Singen kommt die universelle Sprache unseres Herzens zum Ausdruck. Lass dich vom Klang und der Musik verzaubern und erlebe selbst die Harmonie und erhebende Kraft der Mantras. Diese Kraft gibt…
Sundaram,Katyayani,