Mad

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Mad (Sanskrit: मद् mad pron.) Mad ist ein Pronominalstamm, von dem die Formen des Personalpronomens der 1. Person Singular ("ich", Aham) gebildet werden. Die Form mad- wird auch in zusammengesetzen Substantiven verwendet (Kompositum, Samasa).


2. mad (Sanskrit मद् mad) ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu) und bedeutet sich freuen, fröhlich sein, heiter sein, sich ergötzen, schwelgen, selig sein, berauscht sein, verrückt sein, befriedigen, gefallen, wallen, kochen, arm sein, bekümmert sein. Das PPP dieser Wurzel lautet Matta.

Das Personalpronomen Mad

Nachfolgende Übersicht enthält alle Haupt- und Nebenformen des Personalpronomens mad:

Fall (Kasus) Sanskritname Frage Hauptform Nebenform* Übersetzung
1. Nominativ Prathama Wer? aham - ich
2. Akkusativ Dvitiya Wen? mām mā* mich
3. Instrumental Tritiya Mit wem? Durch wen? mayā - mit mir, durch mich
4. Dativ Chaturthi Wem? mahyam me* mir
5. Ablativ Panchami Von wem? mat - von mir (weg, her, ...)
6. Genitiv Shashthi Wessen? mama me* mein
7. Lokativ Saptami Wo? Bei wem? mayi - bei mir

*Anmerkung: Die Nebenformen und me werden auch enklitische ("sich anlehnende") Form genannt.


mad ist ein Wortstamm, eine Verbalwurzel

Shankara, Autor vieler Sanskrit Werke über Vedanta, im Kreise seiner Schüler

mad gehört zu der Gruppe von Wortstämmen, die im Sanskrit als Verbalwurzeln, als Dhatus, bezeichnet werden. In der Sanskrit Sprache ist eine Verbalwurzel ein Verb, das meistens aus einer Silbe besteht. Man spricht von Wurzel, weil daraus durch Voranstellen von Präfixen und Hintenanstellen von Suffixen neue Wörter gebildet werden. Die altindischen Sanskrit Grammatiker wie Panini sprechen von Dhatus, Elementen, Grundbausteinen. Aus diesen Grundelementen, Dhatus, werden die meisten Sanskritwörter gebildet.

Wie schreibt man mad

Sanskrit wird klassischerweise in der Devanagari Schrift geschrieben. Devanagari hat andere Buchstaben als die römische Schrift, also die Schrift, in der auch das Deutsche geschrieben wird. Es gibt verschiedene Weisen, wie Sanskrit Wörter mit römischen Schriftzeichen geschrieben werden können. Die vereinfachte Umschrift für das Wort, das hier behandelt wird, ist mad. Im Devanagari Original schreibt man मद्. In der IAST Transliteration, die auch als wissenschaftliche Transkription bezeichnet wird, und welche die diakritischen Zeichen umfasst, schreibt man mad. In der Velthuis Umschrift sieht das so aus: mad. Harvard-Kyoto Transliteration ist mad. In der im Internet viel gebrauchten Itrans Transkription wird geschrieben mad.


Siehe auch

Ausgewählte Verbalwurzeln

Quelle

Seminare

03.05.2019 - 05.05.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Catharina Andrea Kiehnle,Narayani Kedenburg,
18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,