Individuation

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Individuation Das Wort Individuation bedeutet ein reifes Individuum werden.

Individuation - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Individuation nach J.C. Jung

In manchen Psychologierichtungen, zum Beispiel in der Psychologie von J.C. Jung, gilt die Individuation als ein wichtiger Prozess, eine wichtige Aufgabe des Menschen. Der Mensch ist zunächst im Mutterleib, anschließend wird er zum Baby, eine symbiotische Verbindung zur Mutter, anschließend Definierung durch die Eltern. Dann durch die Peergroup, also durch die Mitschüler, später durch das Lehren. Dann wird der Mensch geprägt durch seine Kultur und seine Religion. Aber der Mensch soll ein selbstständiges eigenverantwortliches Individuum werden und das ist die Individuation. Natürlich hat Jung dieses Konzept nicht erfunden, sondern wahrscheinlich das Konzept der humanistischen Bildung. Hier ist eben auch das Ziel dass ein Individuum lernt sich selbst zu sein.

Individuation im Zeitalter

Individuation in diesem Sinne ist auch ein Konzept aus der Renaissance. In der Renaissance sind auch erstmals die Künstler namentlich benannt. Man spricht von einem Renaissancemensch der seine Anliegen leben will und der aus sich selbst heraus schaffen will und ein eigenständiges Individuum sein will. Das war wiederum ein besonderes Anliegen in der Romantik, wo große Gefühle und Authentizität wichtig sind. Sie sagt der Mensch ist von Natur aus gut. Er wird durch die Kultur überformt und es ist wichtig, dass ein Mensch seine Individualität lebt. Auch in der Aufklärung war es wichtig und natürlich auch im Liberalismus ist diese Individuation wichtig. Der Mensch als Individuum will frei sein.

Kollektivismus

Man spricht auch heute zum Teil davon dass es den Individualismus gibt und den Kollektivismus. Der Mensch will zum einen sich selbst leben, sich selbst treu sein, sich als Individuum wert schätzen und das zu sein hat irgendwo mit Individuation zu tun. Der Mensch hat aber auch das Bedürfnis zur Gruppe dazuzugehören, etwas Wertvolles zu geben, von anderen wertgeschätzt zu werden. Und so sind unter den vielen Polaritäten Individualismus und Kollektivismus etwas, was Mensch sein ausmacht.

Befreiung - Moksha

Auch im Yoga finden wir diese Polarität. Auf der einen Seite geht es darum sich selbst kennenzulernen, zu sich selbst zu stehen, das zu machen was aus einem selbst herauskommt, seinem Herz zu folgen. Man könnte sagen das wäre die Individuation im Menschen. Der Mensch will frei werden. Nicht umsonst sowohl im Vedanta als auch im Raja Yoga ist das Ziel des Lebens Mokhsa beziehungsweise Kaivalya, die Freiheit, die Unbedingtheit. Das bedingt durchaus auch auf dem Weg dorthin individuell zu sein. Man will sich frei machen von den Erwartungen anderer, von den Bedingtheiten. Aber natürlich nachher will man sich auch frei machen von der Identifikation mit dem Körper, Identifikation mit den Wünschen, Identifikation mit den Emotionen. Aber es ist eben dieser Weg der Freiheit was auch Individuation ist, die aber schließlich zur Transzendierung der Individualität führt und dann schließlich zum Kosmischen.

Individuation - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Von Polarität zu Transzendenz

Im Yoga gibt es auch das zweite Element, eben der Kollektivismus, wo es darum geht, für die Gruppe da zu sein, seine Pflichten zu tun, seine Aufgaben zu erledigen, sein Dharma zu tun. Es geht auch darum uneigennützig zu dienen, von eigenen Wünschen zu abstrahieren, für die Gemeinschaft da zu sein. Und das ist die Polarität des spirituellen Lebens auch im Yoga. Individuation und Kollektiv. Seinen eigenen Anliegen gerecht zu werden und in der Gruppe sich einzufügen und Gutes zu tun für die Gruppe. Und aus dieser Polarität kommt man schließlich in die Transzendenz.

Auflösung der Dualität

Und die Transzendenz in die Gottverwirklichung, in die Erleuchtung, die endgültig in die Befreiung hineinführt ist letztendlich du gehst in die Tiefe deines Wesen und du gehst auch vollständig in der Gruppe und im Unendlichen auf. Hier löst sich die Dualität auf, denn letztlich heißt es Ayam Atman Brahman. Dieses Selbst, das tiefste was ich wirklich bin ist eins mit Brahman dem Unendlichen. Wenn ich die Individuation verabsolutiere und mich deshalb befreie von allen Zwängen und Erwartungen bin ich im Selbst. Und dieses Selbst ist Brahman. Und wenn ich mich löse von allen individuellen Bedürfnissen und mich vollständig auflöse in Brahman, bin ich auch wieder in Atman. Atman und Brahman. Man könnte sagen es gibt 2 Wege zur Gottverwirklichung. De facto gehen wir beide gleichzeitig.

Video Individuation

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Individuation :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Individuation Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Individuation :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Individuation, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie z.B. Indische Rituale, Indische Geschichte, In der Ruhe liegt die Kraft, Individuum, Indologie, Innere Atmung.

Psychologische Yogatherapie Seminare

10.07.2020 - 12.07.2020 - Die Biologie der Angst - nach Gerald Hüther
Was haben unsere ureigenen Ängste mit unserer Furcht und unserem Seelenleben im Gehirn zu tun?Schatten, die Berge versetzen - geistig, emotional, körperlich.Wieder und wieder schauen wir in unser…
Kati Tripura Voß,
10.07.2020 - 12.07.2020 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
24.07.2020 - 26.07.2020 - Yoga für Hochsensible
Hochsensibilität ist eine wunderbare Gabe, die in der heutigen schnelllebigen und lauten Zeit leider auch sehr anstrengend sein kann. Hochsensible Personen (HSP) nehmen die Welt anders wahr – si…
Shaktidas Schüler,
24.07.2020 - 31.07.2020 - Spirituelle Hypnose Grundausbildung
In der Hypnotherapie werden Techniken der Trance benutzt, um das eigene Potential zu entfalten und Probleme zu lösen. Hypnose bedeutet, sich in eine andere Form der Wachheit zu begeben, die wenige…
Susanne Sirringhaus,
26.07.2020 - 02.08.2020 - Grundlagen der Psychologischen Yogatherapie
Die Psychologische Yogatherapie Ausbildung verschafft Grundlagen für vertrauensvolle Beziehungen, einfühlendes Verständnis und liebevollen und achtsamen Umgang miteinander. Diese Ausbildung ist…
Shivakami Bretz,Ute Zöllner,
07.08.2020 - 09.08.2020 - Aufatmen in der Stille
Übe Yoga, tauche ein in die Stille, in die Meditation und deine Seele atmet auf. Sitzen in Stille, Meditation im Gehen und meditative Yogastunden führen dich in diesem Seminar zu intensiver Einke…
Patrice Tournoy,