Chakratherapie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chakratherapie ist die Therapie der Chakras. Chakratherapie ist auch eine Form der Therapie für Körper und Psyche mittels Harmonisierung und Aktivierung der Chakren. Erfahre hier einiges über das Thema Chakra - und wie du die Kraft der Chakren nutzen kannst.

Chakratherapie - erläutert vom [1] Standpunkt aus

Chakratherapie

Chakratherapie ist eine Therapie, bei der mit den Chakren gearbeitet wird. Im Yoga gibt es zunächst einmal sieben Hauptchakren und viele Nebenchakren. Im Ayurveda spricht man von 108 Marma-Punkten und alle Marmapunkte sind auch Chakren. Chakratherapie kann auf verschiedene Weisen geschehen. Chakratherapie will die verschiedenen Chakren harmonisieren, die Energie dort aktivieren und dann die Heilwirkung der Chakren nutzen. Chakratherapie kann auf der physischen Ebene heilen. Bestimmte Erkrankungen im physischen Körper hängen mit Ungleichgewichten auf der Chakraebene zusammen.

Chakratherapie kann bei emotionalen Problemen helfen, denn viele dieser Probleme hängen mit Blockaden in den Chakras zusammen. Auch verschiedene spirituelle Probleme können kommen, weil bestimmte Chakren verschlossen sind. Chakratherapie kann auf verschiedene Weisen geschehen. Man kann unterscheiden zwischen Hatha Yoga als Chakratherapie, Mantra Yoga, Yantra Yoga und stofflichen Chakratherapien.

Hatha Yoga zur Chakratherapie

Hatha Yoga kann bei der Chakratherapie durch Übung von Asanas, Pranayama und Tiefenentspannung helfen. Es gibt zusätzlich noch Mudras und Kriyas. Du kannst auf die verschiedenen Chakren einwirken. Z.B. kannst du Muladhara Chakra, das erste Chakra, durch die Stehhaltungen und durch den Hund aktivieren. Das zweite Chakra, Swadhisthana Chakra, wird durch die Vorwärtsbeugen aktiviert. Das dritte Chakra, Manipura Chakra, kann auch durch die Vorwärtsbeugen aktiviert werden, durch verschiedene Pranayamas und durch den Drehsitz.

Das vierte Chakra,Anahata Chakra, wird durch Rückbeugen wie Fisch (Matsyasana), Kobra (Bhujangasana) und Bogen (Dhanurasana) und natürlich durch Chakrasana(Rad), Anjaneyasana (Halbmond) geöffnet. Das fünfte Chakra, Vishuddha Chakra, wird durch Schulterstand(Sarvangasana) und Fisch (Matsyasana) aktiviert und harmonisiert.

Das sechste Chakra, Ajna Chakra, wird durch Meditation, durch Kopfstand und im Drehsitz aktiviert. Das siebte Chakra wird durch Kopfstand und Drehsitz aktiviert sowie immer dann, wenn du dich auf den obersten Teil des Kopfes konzentrierst, auf den Raum oberhalb des Scheitels. Auch Pranayama spielt in der Chakratherapie eine große Rolle. Du kannst durch die Atemübungen die Energien in den verschiedenen Chakren aktivieren. Z.B. kannst du in der Wechselatmung eine Runde für Muladhara Chakra üben, eine Runde für Swadhisthana Chakra usw. Spezielle Pranayama-Übungen wirken auf spezielle Chakras. Auch in der Tiefenentspannung kannst du dich auf die Energie der verschiedenen Chakren konzentrieren. Insgesamt hilft die Tiefenentspannung, dass alle Spannungen verschwinden und dass du eine weite Aura, eine große Ausstrahlung hast.

Mantras zur Chakratherapie

Es gibt Mantras, die besonders auf bestimmte Chakren wirken. Es gibt zum einen die Moksha Mantras, die wirken auf alle Chakras. Aber du kannst auch spezielle Bija Mantras nutzen, um die verschiedenen Chakras zu aktivieren. Z.B. kannst du das Muladhara Chakra aktivieren durch „Lam, Lam, Lam“, zentrales Bija oder auch durch die Aktivierung der vier äußeren Blütenblätter. Swadhisthana Chakra, zweites Chakra, kannst du aktivieren durch die Bija-Silbe „Vam, Vam, Vam“. Drittes Chakra, Manipura, durch „Ram, Ram, Ram“. Anahata Chakra durch „Yam, Yam, Yam“. Vishuddha durch „Ham, Ham, Ham“. Ajna Chakra durch „Om, Om, Om“. Und Sahasrara Chakra z.B. durch „Hrim“.

Chakratherapie durch Yantras

Du kannst auch die Chakras durch Yantras aktivieren und so hat jedes Chakra eine bestimmte Farbe, eine bestimmte Form und du kannst dich auf die Chakras konzentrieren, indem du dir die Bilder der Chakras vorstellst. Indem du dir das Bild des Chakras vorstellst, kannst du das Chakra harmonisieren.

Chakratherapie durch Meditation

Es gibt verschiedene Meditationstechniken, mit denen du die Chakras aktivieren kannst.

Chakratherapie mit Edelsteinen

Verschiedene Chakras können durch verschiedene Edelsteine aktiviert werden. Man kann jedem Chakra bestimmte Edelsteine zuordnen und durch Nutzen dieser Edelsteine kannst du die verschiedenen Chakren aktivieren.

So gibt es verschiedene Formen, wie du deine Chakras harmonisieren kannst, wie du mittels Chakratherapie körperliche und psychische Gesundheit herstellen kannst. Chakratherapie ist also eine wunderschöne und machtvolle Form der Therapie mittels Aktivierung und Harmonisierung der Chakren.

Chakratherapie Video

Hier findest du ein Video zu Chakratherapie mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Chakratherapie

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Chakratherapie anhören:

Chakratherapie Artikel ausbauen

Willst du mithelfen beim Ausbau dieses Artikel zu Chakratherapie? Wir freuen uns über deine Vorschläge per E-Mail an wiki@yoga-vidya.de.

Siehe auch

Chakratherapie gehört zu den Themengebieten Naturheilkunde, Heilsystem, Heilverfahren, Medizinsystem, Yogatherapie.

Begriffe im Alphabet vor und nach Chakratherapie

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Chakratherapie:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Chakratherapie:

Karma Yoga Seminare

21.07.2019 - 26.07.2019 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Karina Penner,
25.08.2019 - 30.08.2019 - Karma Yoga Intensiv - Unser Haus soll schöner werden
Du kannst kostenfrei Yoga kennen lernen und vertiefen, und deine überschüssige Energie in die Reinigung der Zimmer und Räume stecken, so dass sich die vielen Gäste, die uns zu besonderen Anläs…
Sattva-Team,
01.09.2019 - 06.09.2019 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Karina Penner,
29.09.2019 - 04.10.2019 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Chakratherapie zu tun haben:

Pranayama Podcast

Sitali und Sitkari in fortgeschrittener Variante mit Kumbhaka und Khechari Mudra

Sukadev leitet Sitali / Sitkari an. Eine kühlende Pranayama Übung in einer fortgeschrittenen Variation: Mit Kumbhaka und Khechari Mudra. Mit Erläuterungen aus der Hatha Yoga Pradipika. Live M…

Fortgeschrittenes Pranayama 2019-06-20 19:51:16
88 Shitali Pranayama – Atemübung zum Kühlen und für innere Ruhe

Shitali ist eine Atemübung für Kühlung und Beruhigung. Auch geeignet zur Reduzierung von Schmerzen, z.B. Kopfschmerzen. Reduziert Heißhunger. Reduziert Entzündungen. Reduziert Atemübungen für einen gelassenen Geist

Pranayama heißt Herrschaft über das Wechselatmung Yoga Atemübung für Anfänger

Audio Anleitung für die Wechselatmung zwischendurch, zum Beispiel – jetzt… Wechselatmung ist vielleicht die populärste aller Yoga Atemübungen. Aus gutem Grund: Sie verhilft zu gei…

Sukadev 2019-05-13 13:01:25