Vyadhi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meditation - tiefen Frieden erfahren

1. Vyadhi (Sanskrit: व्याधि vyādhi m.) Krankheit, Leiden, Ungleichgewicht (einer der neun Antarayas bzw. Hemmnisse auf dem Yogaweg); Prächtige Kostwurz (Kebuka) oder Arabische Kostwurz (Costus arabicus).


2. Vyadhi (Sanskrit: व्याधी vyādhī f.) Sorge.


Swami Sivananda über Vyadhi und wie man damit umgeht

Vyadhi, Krankheit, entsteht durch Störung des Gleichgewichts der drei Körpersäfte (Doshas): Vata, Pitta, Kapha. Ist zu viel Kaphavorhanden, wird der Körper schwerfällig, und man kann nicht lange in einer Stellung (Asana) bleiben.

Wenn Trägheit (Tamas) vom Bewusstsein Besitz ergreift, wird man faul. Krankheiten, Vyadhis, können Folge sein von unregelmäßigem Essen, ungesunder Nahrung, die dem Temperament nicht zusagt, von durchwachten Nächten, von Zurückhalten des Urins und des Kots. Vyadhis können geheilt werden durch richtige Stellungen (Asana), durch Pranayama und durch physische Übungen, durch Meditation, geeignete Diät und Fasten, durch Abführmittel, Klistiere, Bäder, Bestrahlung und Ruhe. Zuerst muss man diagnostisch die Ursache von Vyadhi, des Leidens, feststellen und dann ein Heilmittel ausfindig machen oder einen Arzt aufsuchen.

Sukadev über Vyadhi

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Vyadhi

Vyadhi heißt Krankheit und Leiden. Vyadhi hat Bedeutung im Raja Yoga und im Ayurveda. Im Ayurveda ist Vyadhi auch das Ungleichgewicht. Also, ein Ungleichgewicht der Doshas wird als Vyadhi bezeichnet. Wenn die Doshas aus ihrer natürlichen Prakriti herauskommen, dann kann man das "Vikriti" nennen, man kann es aber auch Vyadhi nennen. Und dieses Ungleichgewicht der Doshas führt dann eben zu Krankheit und zu Leiden. Vyadhi, also einer der Ayurveda-Begriffe für das Ungleichgewicht der Doshas, die zu Krankheit führt.

Im Yoga Sutra werden im ersten Kapitel die neun Hindernisse aufgezählt und eines davon ist eben Vyadhi, Krankheit. Patanjali sagt ja, eigentlich ist Yoga gar nicht so schwer, eigentlich ist die Verwirklichung nicht so schwer. Das ist ja der natürliche Zustand, deine wahre Natur, Svarupa, ist Purusha, ist Brahman, ist Atman. Eigentlich müsstest du nur deinen Geist zur Ruhe bringen und dann hast du die höchste Verwirklichung. So wie Patanjali sagt: "Yogas Chitta Vritti Nirodha. Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Gedanken im Geist. Dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen." Also eigentlich ist das ganz einfach.

Aber dann gibt es die Hindernisse, und die Hindernisse führen dazu, dass du das nicht so einfach verwirklichen kannst. Und eines der neun Hindernisse ist Krankheit. Wenn du krank bist, fällt es oft etwas schwerer, dich hinzusetzen für die Meditation. Wenn du krank bist, fällt es dir schwerer, Pranayama zu üben. Wenn du krank bist, ist es manchmal schwerer, dich auf Gott zu besinnen. Und so gilt es, dich darum zu kümmern, gesund zu werden, oder auch Krankheit zu transformieren. Wenn es geht, bemühe dich, gesund zu werden. Wenn es nicht geht, dann nimm die Krankheit an, nutze die Krankheit als Chance und tue das, was nötig ist und was noch möglich ist.

Wenn du nicht sitzen kannst, dann wiederhole dein Mantra im Liegen. Wenn es dir schwerfällt, klare Gedanken zu fassen, dann übe Hingabe an Gott und bitte Gott um Hilfe. Wenn du aber krank bist und einen klaren Geist hast, dann nutze die Zeit zur Meditation. Sitzend oder liegend reflektiere oder höre Kirtans. Oder höre dir Podcasts an, spirituelle Podcasts, oder schaue dir spirituelle Videos an. Du kannst auch Krankheit nutzen, um spirituell zu wachsen, du kannst auch herausfinden, was vielleicht eine Botschaft der Krankheit ist, und du kannst einiges tun, um Vyadhi wieder zu überwinden.

Also, Vyadhi, Krankheit und Leiden, im Ayurveda auch die Bezeichnung für ein Ungleichgewicht der Doshas, die zu physischer Erkrankung und geistigem Leiden führen kann. Vyadhi, eines der neun Hindernisse im Raja Yoga.

Verschiedene Schreibweisen für Vyadhi

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Vyadhi auf Devanagari wird geschrieben " व्याधी ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " vyādhī ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " vyAdhI ", in der Velthuis Transkription " vyaadhii ", in der modernen Internet Itrans Transkription " vyAdhI ".

Video zum Thema Vyadhi

Vyadhi ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Vyadhi

Siehe auch

Quelle

Weblinks

Seminare

Ernährung

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Ayurvedisch Kochen
Lerne die Geheimnisse der ayurvedischen Küche kennen. Wie kannst du dich und deine Lieben gesund, lecker, typgerecht ernähren? Mit Infos zur ayurvedischen Ernährungslehre und Grundrezepte, mit d…
Mirabai Müller,
09. Apr 2017 - 14. Apr 2017 - Vegane Kochausbildung
Spielerisch und genussvoll lernst du die vielfältigen Möglichkeiten einer yogisch-pflanzlichen Ernährung kennen – von deftig bis Rohkost. Steige ein in die Geheimnisse und Grundprinzipien der…
Kai Treude,

Ayurveda Massage Seminare

01. Mai 2017 - 01. Mai 2017 - Ayurveda Wellnesstag
Ein Tag, um den Alltag zu vergessen, deine Seele baumeln zu lassen und dich selbst zu verwöhnen: Ayurveda Massage-Workshop, Packung mit ayurvedischen Kräutern, ayurvedisches Mittagessen und sanft…
Krishnashakti Stiboy,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Fußreflexzonen Massage Basisseminar
Regulierende, energetisierende und ausgleichende Massagetechniken für Körper, Geist und Seele. Für die Anwendung an sich selbst und anderen.
Bhajan Noam,

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Sorge. Sanskrit Vyadhi
Sanskrit Vyadhi Deutsch Sorge.
Sanskrit Vyadhi - Deutsch Krankheit
Deutsch Krankheit Sanskrit Vyadhi
Sanskrit - Deutsch Vyadhi - Krankheit
Deutsch - Sanskrit Krankheit - Vyadhi