Vorurteilend

Aus Yogawiki

Vorurteilend - Definition, verwandte Begriffe, Gegenteile. Vorurteilend zu sein heißt, dass man sich schon ein Urteil gebildet hat, bevor man genügend Informationen hat, die einen dazu befähigen, sich wirklich ein Urteil zu bilden. Vorurteilend zu sein ist meistens sehr negativ behaftet. Wenn man vorurteilend ist, kann es leicht passieren, dass man unterschiedliche Menschen nicht fair behandelt und ihnen nicht gerecht wird. Es ist gut, sich dessen bewusst zu sein, dass das eigene Leben von Vorurteilen geprägt ist. Mit diesem Wissen sollte man auch dazu in der Lage sein, offen auf Menschen zuzugehen, neue Dinge auszuprobieren - das ist auch ein Anliegen von Yoga. [[Datei:Meditation Frau Strand.jpg|thumb|Die Übung der Meditation ist so wichtig auch und gerade für jemanden, der [[Datei:Pastries_Keks_Liebe.jpg|thumb|Liebe hilft, wenn du jemanden triffst, der vorurteilend ist oder so erscheint.]] Vorurteilend ist ein Eigenschaftswort zu Vorurteil. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Vorurteil in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Vorurteil.

Vorurteilend in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Vorurteilend ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme vorurteilend - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv vorurteilend sind zum Beispiel, befangen, einseitig, engstirnig, intolerant, parteiisch, unduldsam, verblendend, ablehnend, verurteilend, antipathisch, gläubig, hoffnungsvoll, vertrauensvoll. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. gläubig, hoffnungsvoll, vertrauensvoll.

Gegenteile von vorurteilend - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von vorurteilend sind zum Beispiel fair, loyal, objektiv, redlich, unbestechlich, unvoreingenommen, vorurteilslos, gerecht, neutral, unparteilich, überparteilich, borniert, stur, materialistisch.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu vorurteilend mit positiver Bedeutung sind z.B., fair, loyal, objektiv, redlich, unbestechlich, unvoreingenommen, vorurteilslos, gerecht, neutral, unparteilich, überparteilich. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Vorurteil sind, Fairness, Loyalität, Objektivität, Redlichkeit, Unbestechlichkeit, Unvoreingenommenheit, Vorurteilslosigkeit, Gerechtigkeit, Neutralität, Unparteilichkeit, Überparteilichkeit, Gerechtigkeit, Objektivität.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem borniert, stur, materialistisch.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach vorurteilend kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Vorurteil und vorurteilend

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu vorurteilend und Vorurteil.

Fairness, Loyalität, Objektivität, Redlichkeit, Unbestechlichkeit, Unvoreingenommenheit, Vorurteilslosigkeit, Gerechtigkeit, Neutralität, Unparteilichkeit, Überparteilichkeit, Gerechtigkeit, Objektivität ".

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

28.07.2024 - 02.08.2024 Familienyoga mit Yoga für Eltern und Kinder
Die Yoga Übungen (Asanas) werden mit Pranayama (Atemtechniken) verbunden. Dadurch spüren Erwachsene ebenso wie die Kinder schon eine beruhigende Wirkung für Körper, Geist und Seele.
Für die Erw…
Madhavi Veronika Broszinski, Venulo Bernd Broszinski
28.07.2024 - 04.08.2024 Yoga Nidra Aufbaukurs - Yogalehrer Weiterbildung
In diesem Intensivseminar lernst du als Yogalehrer Yoga Nidra mit detaillierten Erklärungen, so dass du dieses uralte komplexe yogische Entspannungs- und Meditationssystem noch klarer verstehst.
Dr Nalini Sahay