Schutz-Mantra

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Schutzmantra)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Schutzmantra ist ein spezielles Mantra, ein Wort der Kraft, welches dich unter den Schutz stellen kann und welches verhindern kann, dass Energien, Einflüsse und negative Kräfte dir etwas anhaben können. Hier findest du einige machtvolle Schutzmantras mit Erläuterung ihrer Bedeutung und für ihre Verwendung.

Schutz-Mantra - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Situationen in denen Schutzmantras helfen

Schutzmantras helfen gegen Ängste, Schutzmantras helfen gegen negative Gedanken. Ein Schutzmantra kann dir auch helfen gegen äußere schwierige Umstände. Ich kenne einige Menschen, die meinen, mit einem Schutzmantra tatsächlich auch Schutz gegen Verbrecher gehabt zu haben.

  • So hat mir mal jemand beschrieben, dass er abends nach Hause gegangen ist und gemerkt hat, da nähert sich ihm jemand. Er hatte schon Angst gehabt, plötzlich hat er innerlich ein Schutzmantra wiederholt ‒ und der Mann ist dann irgendwo stehen geblieben und weitergegangen.
  • Oder ich habe es mal erlebt, dass ich mit meiner damaligen Verlobten an einem Ort war. Und da kam plötzlich eine Horde von 12 Jugendlichen auf uns zugerannt und wollte meine Frau irgendwo wegziehen. Ich habe ein Schutzmantra wiederholt ‒ und sie sind alle wieder abgehauen.
  • Oder mir hat mal eine Frau gesagt, dass sie durch einen Park spazieren gegangen ist und da kam ein Mann und fing schon an, sie anzugreifen. Sie hat ein Schutzmantra wiederholt ‒ und er ist verschwunden.
  • Ich kenne auch Menschen, die sogar paranoide Persönlichkeitsstörungen hatten und die sich mit einem Schutzmantra von ihren eingebildeten Ängsten befreien konnten.
  • Und es gibt Menschen, die sind feinfühlig und sensibel und haben irgendwo das Gefühl, dass da negative Kräfte sind oder dass jemand ihnen negative Energien schickt. Da kann man einfach ein Schutzmantra wiederholen ‒ und wird auf diese Weise sich beschützt fühlen.

Welche Schutzmantras es gibt

Es gibt viele Gruppen von Schutzmantras. Zunächst einmal könntest du jedes Mantra, das du für deine Meditation verwendest, auch als Schutzmantra wiederholen. Wenn du zum Beispiel „Om Namo Narayanaya“ als dein Hauptmantra hast, kannst du es auch als Schutzmantra wiederholen und du kannst dir vorstellen, dass dabei ein besonderer Schutz durch dich fließt.

Speziellere und kürzere Schutzmantras

Es gibt auch Mantras, die ganz speziell Schutzmantras sind. Dazu gehört zum Beispiel

Schutz-Mantra - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Mittellange und spezialisierte Schutzmantras

Ein spezialisiertes Schutzmantra ist zum Beispiel das Krishna, Krishna-Mantra:

Krishna Krishna Mahayogin Bhaktanam Abhayamkara Govinda Paramananda Sarvam Me Vasha Mana Ya.

Dieses Mantra hat als besondere Fähigkeit den Schutz anzurufen, insbesondere den Schutz Krishnas und damit den Schutz des Göttlichen. Es heißt dort „Vasha Mana Ya“ ‒ bitte hilf mir und sorge dafür, dass die Dinge gut für mich ausgehen. Es ist auch ein Mantra zur Befreiung von Fremdenergien.

Das Schutzmantra der göttlichen Mutter

Ein Schutzmantra gegen negative Kräfte und Schwierigkeiten, auch gegen negative Ereignisse, ist das Sharanagata-Mantra. Du kannst dieses Mantra wiederholen als Schutzmantra:

Sharanagata Dinarta Paritrana Parayane Sarvasyarti Hare Devi Narayani Namostute

Diese bis kurzen bis mittellangen Mantras kannst du dreimal oder neunmal wiederholen und dir dabei Schutzenergie des Göttlichen anrufen.

Kavacha Stotras als lange Schutzmantra-Hymnen

In Indien gibt es auch längere Hymnen, die nennen sich Kavacham. Diese Kavacha Stotras sind durchaus längere Gesänge, sie dauern typischerweise fünf bis 20 oder sogar 30 Minuten zur Rezitation. Kavacha heißt Schutzfeld, heißt Energiefeld, heißt aber auch Rüstung und heißt auch göttlicher Schutz. Wenn du zum Beospiel Devi Kavacham zitierst oder Devi Kavacham Rezitationen zuhörst (oder auch Shiva Kavacham ‒ Für jeden wichtigen Aspekt des Göttlichen gibt es auch eine Kavacham Stotra, also eine Hymne zum Schutz), mit großem Vertrauen, dann kann diese Kavacha Stotra dich beschützen.

Persönliches Schutzmantra

Du kannst also überlegen:

  • Was fühlt sich für dich stimmig an?
  • Willst du einfach dein normales Mantra wiederholen mit Bitte um Schutz?
  • Willst du einfach ein Gebet sprechen und um Schutz bitten?
  • Willst du dich an den Guru richten und das Guru Mantra als Schutzmantra wiederholen?
  • Brauchst du ein spezielles Mantra, das du selbst auswendig schnell rezitieren kannst als Schutzmantra?
  • Oder brauchst du eine längere Hymne, also eine Kavacha Stotra, mit dem du dich beschützen willst?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Alles wirkt und es ist eine Frage, wozu du am besten und am schnellsten einen Bezug hast. Du kannst natürlich auch ausprobieren. Langfristig ist es natürlich gut, wenn du ein spezielles Mantra hast, das du für Schutz verwendest. Das kann dein eigenes Mantra sein, dein Hauptmantra, es kann der Name des Gurus sein, ein anderes kurzes oder mittellanges oder lerne eine der Kavacha Stotras auswendig.

Video Schutzmantra

Videovortrag über Schutzmantra :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Schutzmantra Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Schutzmantra :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Schutzmantra, dann könnte für dich auch interessant sein Schuldig, Schriften, Schon zuhause, Schwangerenyoga, Schwarzes Schaf, Secum Habere.

Mantras und Musik Seminare

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/mantras-und-musik/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS