Motiviert

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Motiviert: Was bedeutet motiviert? Wie ist es zu verstehen, motiviert zu sein? Was ist ursprüngliche Bedeutung dieses Wortes? Hier bekommst du einige Erläuterungen zum Adjektiv motiviert. Motiviert heißt inneren Ansporn zu haben, Freude zu haben, etwas zu tun, den Sinn von etwas anzusehen und zu denken: „Es ist gut das zu machen. Ich kann es machen und es bewirkt etwas.“. Hallo und herzlich Willkommen zu einem Vortrag über motiviert.

Motiviert sein: den Antrieb haben etwas zu tun.

Motiviert

Motiviert zu sein heißt, denn inneren Antrieb zu besitzen etwas zu tun, ein Vorhaben zu erreichen. Ein motivierter Mensch gibt sich selbst die Möglichkeit selbst hoch gesteckte Ziele zu erreichen. Es können jedoch auch Gruppen und nicht nur Individuen motiviert sein und zusammen an einem Strang ziehen um gemeinsame Vorhaben zu realisieren. Von innen gesteuerte motiviert Menschen haben Freude an dem was sie tun. Motivation kann aber auch fremdgesteuert sein oder von Außen kommen, finanzielle Interessen verraten oder aus der Suche nach Anerkennung erwachsen. Erfahre im weiteren Artikel mehr zum Eigenschaftswort motiviert, was es bedeutet, wie man es verwenden kann. Informiere dich hier auch über andere Wörter, die mit motiviert etwas gemeinsam haben, Synonyme (ähnliche Wörter) zu motiviert.

Interessant sind auch Gegenteile, Antonyme, von motiviert. Der Begriff motiviert ist die Bezeichnung für eine Eigenschaft, die du auch in dir trägst. Wenn du diese Eigenschaft in dir stärken willst, dann können die Affirmationen und Autosuggestionen am Ende dieses Yoga Wiki Artikels für dich besonders interessant sein. Hier also einige Gedanken zu motiviert und weitere Tipps zur Entwicklung dieser Tugend. Motiviert steht im Kontext des Substantivs Motivation. Einige weitergehenden Anregungen, Denkanstöße und Überlegungen zu motiviert, einen umfangreicheren Artikel, viele Tipps und ein Vortragsvideo, gibt es im Hauptartikel zu dem entsprechende Substantiv, also unter Motivation.

Motiviert sein

Motiviert ist ein Adjektiv. Es kommt von „movere“. Movere bedeutet bewegen. Ein Motiv ist etwas, was dich bewegt, was der Grund ist für etwas zu handeln. Motivation ist ein Zustand etwas tun zu wollen und es tatsächlich tun zu können. Man kann motiviert sein. Manchmal spricht man auch davon: „Ich bin demotiviert. Ich bin überhaupt nicht motiviert.“. Manchmal wird gesagt: „Mein Chef motiviert mich nicht.“. Da ist natürlich die Frage: Brauchst du wirklich einen Chef um motiviert zu sein? Willst du wirklich Sklave deines Chefs sein? Meine Meinung ist, es liegt am Menschen selbst motiviert zu sein. Du kannst dir überlegen, ob dass, was du machst sinnvoll ist. Ist das was ich mache etwas, was mir hilft mich in meiner Persönlichkeit zu entwickeln? Ist das, was ich mache, etwas, was ich für andere Menschen, für Gott, für das Gute in der Welt tun kann? Wenn du dieses Gefühl hast, bist du motiviert. Angenommen du denkst: „Mein Chef motiviert mich nicht ausreichend. Ich würde ja gerne mehr machen. Aber da bräuchte ich jemanden, der mich motiviert.“, dann bist du wie ein Kleinkind. Sei kein Kleinkind, sei ein Erwachsener. Ein erwachsener Mensch sollte sich selbst motivieren können. Du solltest deine Motiviertheit nicht abhängig von Chef, Partner, Kollegen, Bezahlung und so weiter machen.

Motivation und Geld

Geld ist nicht die Hauptmotivation.

Es gibt ja auch die sogenannten Motivationssysteme in Unternehmen, wo man sagt: Ja, man zahlt Menschen leistungsgerecht und gibt ihnen genügend Geld, wenn sie etwas machen. Man setzt Prämien aus. Und glaubt, das würde die Menschen motivieren. Meine Meinung ist, wer Geld braucht, um motiviert zu sein, dem will ich nicht wirklich als Mitarbeiter haben. Ich möchte auch nirgendswo arbeiten, wo das Geld mich motivieren würde. Natürlich, ich habe einfach reden. Ich leite einen Ashram. Ich selbst verdiene nur ein kleines Taschengeld. Ich komme damit aus. Ich bekomme kein Geld für die Motivation. Bei Yoga Vidya gibt es ein gewisses Gleichheitsprinzip. Man würde sagen, eine alleinerziehende Mutter bei uns mit einem Kind, die Haushaltstätigkeiten ausführt, bekommt letztlich mehr für ihre Tätigkeit, wenn man eben das miteinbezieht, was sie für ihr Kind bekommt, als ich, der ich Yoga Vidya gegründet habe, leite und recht viel mache. Aber ich bin nicht wegen Geld und so weiter motiviert. Und genauso sind die Menschen, die in unserer Gemeinschaft sind, nicht dort wegen des Geldes. Die Menschen werden auch nicht demotiviert, weil sie nicht genügend Geld bekommen. Wir haben auch sogenannte externe Mitarbeiter, die in einem normalen Angestelltenverhältnis bei uns sind. Die sind auch nicht wegen des Geldes hier. Die haben ihr eigenes Leben und wollen natürlich eine Bezahlung haben. Manchmal sehen sie die Bezahlung auch als Wertschätzung an. Wenn sie sich mehr engagieren und mehr Aufgaben übernehmen, wollen sie etwas mehr haben. Aber das ist nicht ihre Hauptmotivation. Mindestens nehme ich das an. Genauso ist es bei vielen anderen.

Wann bist du motiviert?

Wenige Menschen sind allein durch das Geld motiviert. Würdest du wirklich in einem Job sein, wo es nur wegen des Geldes ist? Würdest du gerne Mitarbeiter haben, denen es nur ums Geld geht? Würdest du gerne einen Chef haben, der glaubt, er könne dich nur mit Geld motivieren? Nein. Willst du irgendwo arbeiten, wie begeistert dein Chef ist? Willst du deine Stimmung, Energie und Motiviertheit davon abhängig machen, was ein anderer macht? Ich halte das für würdelos. Ich glaube nicht, dass es gut ist würdelos zu sein. Das sind mindestens meine Meinungen. Du kannst ja einer anderen Meinung sein. Mein Name Sukadev von www.yoga-vidya.de.

Video Motiviert

Hier findest du einen Videovortrag über Motiviert :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Motiviert Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Motiviert :

Motiviert - Verwandte Begriffe

Hier ein paar Wörter, die mit motiviert im Zusammenhang stehen. Zunächst ein paar Wörter, die den gleichen Wortstamm haben:

  • Das Substantiv zu motiviert ist Motivation.
  • Das Substantivus Agens, also das Wort, das den Handelnden bezeichnet, ist Motivierter.
  • Ein Verb dazu ist motivieren.

Gegenteil von motiviert - Antonyme

Ein Antonym ist ein Gegenteil. Manchmal versteht man Tugenden am besten, indem man sie in Verbindung setzt mit ihrem Gegenteil. Manchmal ist das Gegenteil einer Tugend auch eine Tugend, manchmal auch ein Laster bzw. eine Untugend. Hier also einige Gegenteile von motiviert, also Antonyme:

Ausgleichende Tugenden

Vieles, was ins Extrem geführt wird, wird zur Untugend. So braucht auch motiviert einen Gegenpol. Hier einige Gegenpole, also positive Antonyme zu motiviert:

Antonyme, negative Eigenschaften

Hier einige Beispiele von Gegenteilen, Antonymen, von motiviert, die man als Laster, bzw. negative Eigenschaften ansehen kann:

Ähnliche Wörter wie motiviert - Synonyme

Synonyme sind Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Hier einige Synonyme zu motiviert. Manche der Synonyme haben positive Bedeutung. Allerdings gilt auch: Eine Tugend in einem anderen Kontext, oder auch eine Tugend, die übertrieben wird, kann auch negative Bedeutung haben.

Positive Synonyme zu motiviert

Hier also einige Beispiele von positiven Synonymen zu motiviert:

Negative Synonyme zu motiviert

Eine eigentlich positive Eigenschaft übertrieben oder in einem anderen Kontext kann negativ sein. Man kann auch die gleiche Eigenschaft sowohl positiv als auch negativ sehen. Hier einige Beispiele von negativen Synonymen zu motiviert:

Motivation Affirmationen

Willst du die Eigenschaft Motivation in dir entwickeln, stärker werden lassen, kultivieren? Hier findest du ein paar Tipps dazu:

  • Klassische Autosuggestion: Ich bin motiviert.
  • Entwicklungsbezogene Affirmation: Ich entwickle Motivation.
  • Wunder-Affirmation: Angenommen, ich wäre motiviert, wie würde sich das anfühlen, was würde sich ändern, wie würde ich reagieren?

Hilfreich ist natürlich auch eine Meditation, in welcher du diese Eigenschaft in dir stärker werden lassen kannst. Mehr Infos findest du dazu unter dem Stichwort Eigenschaftsmeditation. Schaue auch nach unter dem Stichwort Kultivierung positiver Eigenschaften.

Hier ein Video mit Tipps zur Kultivierung von Tugenden, Eigenschaften:

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor und nach motiviert

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach motiviert kommen:


Hier einige Eigenschaften als Substantive mit ähnlichem Anfangsbuchstaben:

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

05.06.2020 - 07.06.2020 - Krieger des Lichts - vom Opfer zum Schöpfer
Thematik der Polaritäten. Helle und dunkle Anteile der Psyche aus der yogischen Sicht. Schattenfiguren. Funktionsweise und Strategien des Egos. Höheres Selbst. Gut und Böse. Umgang und meistern…
Maharani Fritsch de Navarrete,
05.06.2020 - 07.06.2020 - Liebe dich selbst
Liebe Dich selbst! Das ist keine Einladung zu einem großen Ego-Trip. Es ist eine Einladung, mit dir selbst in Frieden und Harmonie zu kommen. Es geht darum, dich wirklich anzunehmen, mit allen Sch…
Andreas Mohandas Eckert,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation