Kamadeva

Aus Yogawiki

Kamadeva (Sanskrit Devanagari कामदेव IAST Kāmadeva) ist in der indischen Mythologie der Liebesgott, der mit seinen fünf Blütenpfeilen die Herzen der Menschen zu treffen versucht. Gott der Liebe, andere Namen: Ratisha (Herr der Rati, die seine Ehefrau ist), Ananga (Körperloser, weil er von Shiva verbrannt wurde).

Kamadeva, der indische Liebesgott

Kamadeva wird auch Pushpadhanus "Blütenbogen" genannt. Weitere Namen für den indischen Liebesgott Kamadeva sind:

Kamadeva काम kāma-deva Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Kamadeva, काम, kāma-deva ausgesprochen wird:

Kamadeva in den indischen Schriften

Kamadeva entspricht Amor der römischen und Eros der griechischen Mythologie. Kama, der Gott der Liebe, war bereits in vedischer Zeit bekannt. Späterer Auffassung nach ist er der Sohn von Vishnu. Er trägt einen Bogen aus Blumen und fünf Pfeile (die fünf Sinne), die er auf die Verliebten abschießt. Er reitet auf einem Papagei, dem Symbol der Sinnlichkeit.

Kamadeva, Parvati und Shiva

Laut einem Mythos richtete Kama im Auftrag der Devas (Engel) einst seinen Pfeil auf Shiva, der sich in Meditation befand. Kama wollte bezwecken, dass er sich Parvati zuwendet, da die Götter durch einen machtvollen Asura bedroht wurden. Den Göttern war von Vishnu gesagt worden, dass dieser Asura (Dämon) der allein durch einen Sohn Shivas vernichtet werden konnte. Shiva, der nichts von Kamas unterfangen wusste, warf ihm einen zornigen Blick zu, woraufhin er zu Asche wurde. Rati, Kamadevas Frau, wandte sich an Shiva, bat um Vergebung. So erweckte Shiva Kamadeva ihn wieder zum Leben. Seitdem wandelt Kamadeva als Gott der leidenschaftlichen wie auch der reinen Liebe. Ein neuer Körper wurde dem Kamadeva jedoch nicht mehr zuteil. Seitdem kommt Kamadeva unsichtbar daher...

Anschließend übte Parvati intensive spirituelle Praxis, Tapas, Pranayama, Puja und Meditation. So wurde Shiva doch auf Parvati aufmerksam, die beiden fanden sich und heirateten schließlich. Der Tag ihrer Hochzeit wird als Shivaratri bzw. Mahashivaratri bezeichnet, und jedes Jahr im Februar/März gefeiert.

Psychologische und spirituelle Interpretation von Kamadeva

Die Asche kann auch als das Verlangen nach relativen Freuden gedeutet werden, die entsteht wenn diese auf dem spirituellen Weg verbrannt werden. Demgegenüber wahrt das Verlangen als evolutionäre Kraft Konstanz, Beständigkeit. Somit ist das Verlangen, die Leidenschaft an sich neutral, die Qualität richtet sich nach seiner Orientierung.

Kamadeva gilt als Engel. So kann man sagen, dass auch leidenschaftliche Liebe göttlich sein kann. Kamadeva kann in Versuchung führen, einen Aspiranten von seinem Weg abhalten. Kamadeva kann jedoch auch, wie im Fall von Parvati und Shiva, zu göttlicher Vereinigung verhelfen und Vorstufe intensiver spiritueller Praxis sein.

Der Spirituelle Name Kamadeva

Kamadeva, Sanskrit कामदेव kāmadeva m, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Gott der Liebe, andere Namen: Ratisha (Herr der Rati, die seine Ehefrau ist), Ananga (Körperloser, weil er von Shiva verbrannt wurde). Kamadeva kann Aspiranten gegeben werden mit Soham Mantra.

Kurzvortrag von Sukadev über Kamadeva als spiritueller Name

Kamadeva ist ein spiritueller Name, der für Liebe steht. Kama kann heißen Begierde, Kama kann aber auch heißen Liebe. Kamadeva ist der Gott der Liebe. Kamadeva ist in der indischen Mythologie derjenige der Pfeile losschießt und anderen das Herz in Liebe entbrennt. Kamadeva ist aber auch allgemein derjenige, dessen Liebe göttlich ist oder derjeniege, der durch Gott zur höchsten Liebe kommt. Wenn du den Namen Kamadeva hast, dann ist damit nicht nur menschliche Liebe gemeint sondern insbesondere auch spirituelle Liebe. Kama kann leidenschaftliche Liebe sein, kann aber auch für göttliche Liebe stehen.

Ähnliche Spirituelle Namen

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Wieder die drei: Shiva und Parvati mit ihrem Sohn Ganesha

Literatur

Weblinks

Seminare

Bhakti Yoga

31.03.2024 - 31.03.2024 Mantra-Konzert mit Sundaram
Mantra-Konzert mit Sundaram
12:30 - 14:00 Uhr
Sundaram
05.04.2024 - 07.04.2024 Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Jürgen Wade

Atem-Praxis

07.04.2024 - 12.04.2024 Pranayama-Retreat - Yogatherapie, Breathwork und der Energiekörper
Möchtest du die Kraft des Atems erfahren? Deinen Körper, Geist und Energiekörper mit Atemübungen reinigen, aufladen und heilen? Die uralte Yoga-Lehre des Pranayamas tiefer verstehen und diverse Atemü…
Raphael Mousa
12.04.2024 - 14.04.2024 Die stille Power des tibetischen Yogas
Tibetisches Yoga und Atemübungen sind dem indischen Yoga ähnliche. Die 8000 Jahre alten vollständige Übunges-Sequenz aus der Bön-Tradition sind nur für wenige zugänglich. Du lernst in diesem Seminar…
Amyana Finkel