Ignorant

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ignorant Synonyme, Antonyme, verwandte Begriffe.

Barmherzigkeit ist oft, aber nicht immer, möglich, wenn jemand ignorant ist oder so erscheint.

Ignorant

Ignorant bedeutet so viel wie unwissend, missachtend. Ignorante Menschen ignorieren also bewusst oder unbewusst wichtige Dinge, die für das Ausführen bestimmter Handlungen notwendig sind. Dadurch können Fehler entstehen beziehungsweise Dummheiten gemacht werden. Ignorant kommt vom lateinischen Wort "Ignorare", "nicht wissen". Ein Ignorant ist also ein unwissender, beschränkter Mensch, ein Dummkopf. Es gibt dabei eingebildete, gefährliche Menschen, die sich ignorant verhalten. Sie glauben, alles zu wissen und wissen in Wahrheit wenig. Das sind dann die Unbelehrbaren. "Ignorantia" ist ein lateinisches Wort und bedeutet "Unwissenheit". Ignorieren bedeutet, "etwas nicht zur Kenntnis nehmen". Ignorantentum wirft man anderen Menschen vor - niemand würde sich selbst so bezeichnen. Und Ignorantentum wirft man gerne einer Gruppe von Menschen oder der Abteilung eines Unternehmens vor - wenn man meint, dass sie die Genialität der eigenen Ideen nicht nachvollziehen können oder diese schlichtweg ignorieren.

Menschliche Ignoranz

Wir alle sind in gewisser Weise ignorant. Man sagt zum Beispiel, dass Sokrates deshalb weise war, weil er wusste, wie wenig er wusste. Sokrates hat gesagt: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ Wenn man die Grenzen seines Wissens kennt, dann ist man weise. In diesem Sinne ist jeder Mensch auf den meisten Gebieten ignorant. Es gilt, das zu erkennen und seine Ignoranz zuzugeben und dann Ratschläge von anderen einzuholen. Es gibt nichts Dummeres als ignorant zu sein und vorzugeben, dass man es weiß, aber keinen Ratschlag und keine Hilfe zu suchen. Sei also nicht ignorant, sondern gestehe dir deine Ignoranz ein und bitte um Hilfe, wenn du etwas nicht weißt.

Ignoranz eingestehen

Es mag Situationen geben, in denen es komisch wirkt, wenn du deine Ignoranz eingestehst. Dann nimm dir einfach etwas Zeit, bitte um Zeit und lerne es in der Zwischenzeit. Sukadev ist es als Yogalehrer durchaus schon so ergangen, dass ihn ein/e Teilnehmer/in gefragt hat, was er oder sie in einer bestimmten Situation machen könne, und da hat er gesagt, dass er beim nächsten Mal darauf antwortet. Er musste nicht sagen, dass er keine Ahnung hat, es nicht wisse und jemanden fragen müsse – das hatte er aber auch schon gemacht –, sondern konnte sagen, dass er im Moment nicht darauf antworten könne, es aber beim nächsten Mal tun würde. Also nicht lügen, man muss aber auch nicht immer seine Unwissenheit zugeben. Obgleich es in der Mehrheit der Fälle gut ist, zu sagen: „Das weiß ich nicht, ich schaue nach“.

Schwächen zugeben

Du musst nicht allwissend sein, nicht stark sein, nicht schnell, nicht vollkommen. Man sagt zum Beispiel auch, dass Menschen einen respektieren für die Stärken und lieben für die Schwächen. Ich meine aber noch mehr. Menschen respektieren einen umso mehr, je mehr man in der Lage ist, auch seine Schwächen zuzugeben. Wenn jemand sagt, dass er/sie etwas nicht weiß, dann hilft das. Es ist auch hilfreich, um Entschuldigung zu bitten, wenn du einen Fehler gemacht hast. Die Aussage „Tut mir leid, da habe ich mich falsch verhalten, da habe ich einen Fehler gemacht, etwas Falsches gesagt oder da habe ich etwas nicht gewusst, ich bitte um Entschuldigung“ hat noch nie dazu geführt, dass Menschen weniger Respekt haben. Es gibt Menschen, die Schwierigkeiten haben, um Entschuldigung zu bitten, aber das führt nicht dazu, dass sie mehr Respekt erhalten. In diesem Sinne sage, wenn du ignorant bist, gib es zu! Bitte um Hilfe oder bitte um Zeit, schlage nach und lerne! Heute ist das Zeitalter des Internets, die meisten Dinge kannst du lernen. Es ist auch die Zeit, in der es vielfältige Transportmöglichkeiten gibt und du eine Ausbildung, Weiterbildung oder ein Seminar besuchen kannst.

Spirituelle Ignoranz überwinden

Das Allerwichtigste ist, die spirituelle Ignoranz zu überwinden. Im Vedanta System, eines der spirituellen Philosophie-Systeme, wird gesagt:

  • "Avidya – die Unwissenheit, die kosmische Ignoranz – ist die Ursache von allem Leiden. Du hast vergessen, dass du das unsterbliche Selbst und eins mit der Weltenseele bist. Du identifizierst dich mit deinem Körper und deiner Psyche. Du hast ein Bild deines Körpers, ein Selbstbild deiner Fähigkeiten und deiner Persönlichkeit. Das engt dich ein, das schränkt dich ein. Überwinde diese Ignoranz, lerne, wer du wirklich bist!"
  • Erkenne dich selbst, so wie es das Orakel von Delphi sagt: „Gnothi seauton – Erkenne dich selbst!“

Erst einmal ist es also wichtig zu erkennen, in welchen Gebieten du ignorant bist. Dann ist es gut, die Ignoranz zuzugeben, dann, zu schauen, ob es ein Gebiet ist, auf dem du etwas lernen solltest, und dann lerne oder überwinde es. Und wenn es nicht so wichtig ist, sei dir dessen bewusst und versuche, dort immer auf das Expertenwissen anderer zurückzugreifen.

Ignorant ist ein Adjektiv zu Ignorantentum. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Ignorantentum in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Ignorantentum.

Video Ignorant

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Ignorant :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Ignorant Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Ignorant :

Ignorant in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Ignorant ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme ignorant - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv ignorant sind zum Beispiel dumm, dilettantisch, ignorierend, besserwissend, unwissend, unerfahren. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also zum Beispiel unwissend, unerfahren.

Gegenteile von ignorant - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von ignorant sind zum Beispiel wissend, erfahren, weise, weitsichtig, kommunikativ,.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu ignorant mit positiver Bedeutung sind zum Beispiel wissend, erfahren, weise, weitsichtig, kommunikativ. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Ignorantentum sind Wissen, Erfahrung, Können.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach ignorant kommen:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Ignorantentum und ignorant

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu ignorant und Ignorantentum.

  • Positive Synonyme zu Ignorantentum sind zum Beispiel Unkenntnis, Unwissenheit, Unerfahrenheit.
  • Positive Antonyme sind Wissen, Erfahrung, Können.
  • * Ein verwandtes Verb ist ignorieren, ein Substantivus Agens ist Ignorant

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

05.06.2020 - 07.06.2020 - Räkel Yoga
Räkle dich frei - wie Räkel Yoga Blockaden löst! Beim Räkel Yoga machen wir uns den natürlichen Räkel Reflex zunutze und befreien unsere Körper anhand einer Übungsreihe mit kreativ-natürli…
Erkan Batmaz,
05.06.2020 - 07.06.2020 - Ayurveda und Yoga Wellness-Wochenende online
Du eignest dir Grundkenntnisse in yogischen Entspannungstechniken, natürlichen Heilverfahren, Ayurveda und Aromatherapie an und lernst einfache Anwendungen und Massagetechniken für dich und ander…
Julia Lang,
07.06.2020 - 12.06.2020 - Entspannungskursleiter Ausbildung Online
Lerne in dieser Entspannungskursleiter Ausbildung Online, Entspannungskurse anzuleiten, Menschen kompetent und sicher in die Entspannung zu führen und sie auf ihrem Prozess zu mehr innerer Ruhe zu…
Kati Tripura Voß,