Char Dham

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Char Dham bezieht sich auf vier besondere Pilgerstätten, die von Hindus hoch verehrt werden. Sie sind verteilt in alle vier Richtungen des Landes. Diese Orte sollten im Laufe eines Lebens besucht werden.

Karte des Chota Char Dham, des kleinen Char Dham Kreises in Uttarakhand.

Die Bedeutung des Char Dham

Char Dham, mit der Bedeutung "Vier Wohnsitze", bezieht sich auf die vier Pilgerstätten in Indien, die von Hindus als die Allerheiligsten betrachtet werden. Diese vier Orte sind in alle Richtungen verstreut – Badrinath im nördlichen Bundesstaat Uttarakhand, Purin im östlichen Staat Odisha, Dwarka im westlichen Staat Gujarat und Rameswaram im Süden in Tamil Nadu. Man glaubt, dass diese Orte die vier heiligen Wohnstätten von Hindu-Göttern sind und deshalb als äußerst heilig gelten. Im Laufe eines Lebens sollten alle vier besucht werden.

Der Char Dham ist der grössere Kreis, verteilt über ganz Indien in allen Himmelsrichtungen. Er sollte nicht mit dem kleinere Kreis Chota Char Dham verwechselt werden. Dieser umfasst die vier heiligsten Pilgerstätten im Bergstaat von Uttarakhand.

Der grössere Kreis ist von Adi Shankaracharya im 8. Jahrhundert definiert worden. Von den vier Pilgerstätten sind Badrinath, Dwarka und Puri Vaishnavite-Orte für die höchste Verehrung von Lord Vishnu. Rameswaram ist ein Shaivite-Ort für die höchste Verehrung von Lord Shiva. Dieser Char Dham wird auch als das "Char Dham Indiens" oder "Char Dham von Adi Shankaracharya" bezeichnet.

Der kleinere Char Dham Kreis

Der kleinere Char Dham Kreis ist auch bekannt als "Chota Char Dham", er umfasst die vier heiligsten Stätten von Yamunotri, Gangotri, Badrinath und Kedarnath, die alle in der Himalaya-Garhwal-Region des Bundesstaates Uttarakhand liegen. Adi Shankaracharya erreichte die Befreiung von der Körperlichkeit in Garhwal Himalaya.

Seit den 1960er Jahren entwickelte sich dieses Char Dham bezogen auf Wichtigkeit und Ehrfurcht, weswegen es heute auch als Char Dham bezeichnet wird. Weitere gängige Bezeichnungen sind "Char Dham des Himalayas" und "Char Dham von Uttarakhand". Diese vier Pilgerstätten bilden das Netzwerk des berühmten Char Dham Yatra. Es sollte die erste Pilgerreise für jeden Hindu sein und sollte mindestens einmal im Leben besucht werden.

Hinduistische Pilgerstätten

Die vier heiligen Bestimmungsorte des Char Dham – Badrinath, Dwarka, Puri und Rameswaram – bilden ein Viereck auf der Karte Indiens; mit Badrinath und Rameswaram auf dem gleichen Längengrad im Norden und Süden; sowie Puri und Dwarka auf dem gleichen Breitengrad im Osten und Westen des Landes.

Die Kleinstadt Badrinath im Tal des Alkananda.

Badrinath, Char Dham

Badrinath liegt im nördlichen indischen Bundesstaat von Uttarakhand, in der Garhwal Region des Himalaya, an den Ufern des Alaknanda-Flusses. Die Stadt, gelegen am Nilkantha (Höhe 6.560m), wurde als erster Dham bekannt, als die religiöse Bedeutung im Sat-Yuga-Zeitalter wuchs. Badrinath steht an erster Stelle für die Verehrung von Lord Vishnu.

Puri, Char Dham

Puri ist eine heilige Stadt im östlichen Staat Odisha. Sie ist eine der ältesten Städte im östlichen Teil des Landes, gelegen an der Küste des Golf von Bengalen. Die Hauptgottheit, die an diesem heiligen Ort verehrt wird ist Lord Krishna – gefeiert als Jagannath. Lord Krishna ist eine Inkarnation von Lord Vishnu.

Es ist der einzige Schrein in Indien, in dem die Göttin Subhadra, Schwester von Lord Krishna, zusammen mit ihren Brüdern Jagannatha und Balabhadra verehrt wird. Der Hauptschrein, der Jagannath-Tempel, ist über tausend Jahre alt. Puri ist auch der Ort von Govardhana Matha, eine der vier Mathas oder Hauptinstitutionen die von Adi Shankaracharya eingerichtet wurden. Es ist die Stätte, an der die Oriya-Anhänger begeistert das Rathayatra–Fest feiern.

Dwarka, Char Dham

Gelegen im westlichsten Teil von Indien, liegt die Stadt Dwarka im Gujarat-Staat. Ihre Bedeutung erhielt sie, als Lord Krishna Dwarka zu seinem Wohnort machte, anstatt Mathura – seinen Geburtsort. Der Dwarakadheesh Tempel ist der Haupt-Hindu-Tempel für die Hingebung an Lord Krishna. Der Hauptschrein, Jagat Mandir, wird von 72 Säulen getragen. Aufgrund von archäologischen Funden vermutet man, dass er etwa 2.000 Jahre alt ist.

Rameswaram, Char Dham

Die Stadt Rameswaram liegt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu, im Golf von Mannar an der äußersten Spitze Indiens. Sie wurde während des Tretayuga Zeitalters religiös bekannt, als Lord Rama hier einen Shivalinga errichtete und verehrte, auf der Suche nach dem Segen von Lord Shiva. Die Legende besagt auch, dass Lord Rama eine Brücke errichtete‚ "Rama Setu" als Verbindung nach Sri Lanka. Der Ramanathaswamy-Tempel ist der Hauptschrein für Lord Shiva und belegt ein großes Gebiet von Rameswaram. Die verehrte Gottheit hat die Form eines Lingas. Außerdem ist die Stadt wichtig für Hindus, da eine Pilgerreise nach Benares (Varanasi) nicht komplett ist, ohne einen Besuch von Rameswaram.

Der Tempel von Kedarnath.

Char Dham Yatra

Der Char Dham Yatra umfasst die heiligste Stätte im Garhwal-Himalaya von Uttarakhand; man kann von Haridwar, Rishikesh oder Dehradun Zugang haben. Die Tradition gibt folgende Reihenfolge vor, eine Pilgerreise zu beenden:

Der jährliche Char Dham Yatra wurde im Mai 2014 wieder aufgenommen, nachdem es seit 2013 aufgrund der Uttarakhand-Überflutung ausgesetzt worden war. Die Stufen wurden seither verbessert durch proaktive Maßnahmen der Regierung von Uttarakhand. Millionen von Hindu-Gläubigen schließen jährlich den Char Dham Yatra ab und besuchen die Gottesdienste in den Tempeln – im Glauben, sich damit von allen Sünden rein zu waschen und die Tore für Moksha zu öffnen. Neben der spirituellen Facette bieten die Char Dham Pilgerreise die Char Dham Yatra außerordentliche Naturschauspiele.

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Yoga-Reisen

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/yoga-reisen/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Indische Schriften

24.10.2021 - 29.10.2021 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia) In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage desYoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
29.10.2021 - 31.10.2021 - Meditationstechniken der Hatha Yoga Pradipika
Die Hatha Yoga Pradipika wird manchmal das Praxishandbuch des Raja Yoga genannt. Du lernst einige grundlegende Meditationstechniken aus der Hatha Yoga Pradipika kennen und diese anzuleiten. Die Med…

Zusammenfassung

Char Dham bedeutet "Die Vier Wohnsitze" und bezeichnet damit vier Stätte zu denen viele Pilger reisen. Die Orte des sog. "Großen Kreises" sind über die vier Richtungen Indiens verteilt. Die vier Pilgerstätten des kleineren Kreises befinden sich in der Region Garhwal im Himalaya.