Uttarakhand

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uttarakhand (Hindi: उत्तराखण्ड Uttarākhanḍ, IPA: [ʊttʌrɑːkʰʌɳɖ]) ist einer der 29 indischen Bundesstaaten und befindet sich im Norden Indiens, westlich von Nepal.

Geographische Lage von Uttarakhand. Copyright

Es ist der Bundesstaat, in dem sich auch Rishikesh befindet. Uttarakhand hieß bis 2006 Uttaranchal und wurde erst im Jahre 2000 als ein eigenständiger Bundesstaat unabhängig von Uttar Pradesh. Die Interims-Hauptstadt Uttarakhands ist Dehradun, die Amtssprache ist Hindi.

Das Wort "Uttarakhand" bedeutet soviel wie "Nördliche Region": Uttara heißt "nördlich" und Khand "Teil, Stück". Zu Uttarakhand gehören die beiden Bergregionen Garhwal im Westen (da ist auch Rishikesh und Haridwar) und Kumaon im Osten. Uttarakhand liegt dort, wo sich früher das Königreich Tehri Garhwal befunden hat.

Sukadev über Uttarakhand

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Uttarakhand

Uttarakhand ist ein nordindischer Bundesstaat, Uttarakhand heißt wörtlich: nördlicher Wald. "Uttara" heißt "nördlich", und "Khanda" heißt unter anderem "Wald". Das bezieht sich darauf, dass Uttarakhand eine Region ist, wo recht viel Wald ist. Der größte Teil von Indien ist ja waldlos, es gibt nur wenige Teile, wo größere Wälder sind. Das ist zum einen in Südwestindien, also in Kerala, und im Himalaya. Und Uttarakhand, da sind viele Teile des Himalayas. Uttarakhand ist auch der Bundesstaat, wo Rishikesh liegt. Rishikesh und Haridwar sind Städte, die in Uttarakhand sich befinden. Früher war Uttarakhand Teil von Uttar Pradesh.

Und dann gab es eine Verwaltungsreform und ein Teil von Uttar Pradesh, ein kleiner Teil, hat sich selbstständig gemacht als Uttarakhand. Die Hauptstadt von Uttarakhand ist Dehradun. Dehradun ist nicht weit von Rishikesh entfernt. Der Flughafen von Dehradun ist sogar näher an Rishikesh als an der Stadt Dehradun selbst. So ist es heute gar nicht so schwer, in den Sivananda Ashram Rishikesh zu kommen, denn der Flughafen ist gar nicht so weit weg. Glücklicherweise fliegen trotzdem kaum Flugzeuge über Rishikesh selbst, mindestens bei meinen Besuchen in Rishikesh habe ich keine Flugzeuge wahrgenommen.

Bedeutung von Uttarakhand

Rishikesh ist eine der bekanntesten Städte in Uttarakhand

Uttarakhand wird häufig als Land der himmlischen Schönheit beschrieben. Es ist eine der faszinierendsten und bezauberndsten Regionen im Norden Indiens.

Uttarakhand ist als Land der Götter oder Dev Bhoomi bekannt. Es ein Land von enormer Schönheit und spiritueller Glückseligkeit. Es wird angenommen, dass die Bergspitzen und Täler dieser Region Wohnstätten von Göttern und Göttinnen waren. Der Ganges, der Yamuna und zahlreiche andere Flüsse entspringen in Uttarakhand.

Historisch gesehen glaubt man, ist Uttarakhand das Land, in dem die Veden und die Shastras verfasst wurden und der große Epos Mahabharata geschrieben wurde. Rishikesh ist weithin als Yoga-Hauptstadt der Welt bekannt.

Geschichte von Uttarakhand

Der Name von Uttarakhand wird bereits in den frühen hinduistischen Schriften, wie Kedarkhand, Manas Khand und Himavat erwähnt. Uttarakhand war auch der alte puranische Begriff für den zentralen Abschnitt des indischen Himalaya. Aus den Ashokan Edikten von Kalsi im West Garhwal Himalaya geht hervor, dass der Buddhismus in diesen Bereich vordrang.

Des Weiteren drang im Jahr 1791 das wachsende Gurkha Reich in Almora ein, wo der Sitz des Kumaon Königreiches war. Später, im 19. Jahrhundert, kam es zu einem Ende der Expansion des Gurkha Reiches durch die britische Annexion dieser Gebiete. Im Januar 1950 wurde die Vereinigte Provinz in Uttar Pradesh umbenannt und Uttaranchal blieb ein Teil Uttar Pradeshs. Es tauchte als einzelner Staat am 9. November 2000 wieder auf und formierte sich als 27. Staat von Indien.

Geographie von Uttarakhand

Kedarnath Wildlife Sanctuary, Uttarakhand Copyright

Uttarakhand ist reich an natürlichen Ressourcen mit vielen Gletschern, dichten Wäldern, Berggipfeln und einem Netzwerk von mächtigen Flüssen, nämlich dem Ganges, Yamuna, Ramganga, Koshi, usw. Angrenzend an Tibet und Nepal im Nordosten von Delhi, steigen die Berge von Garhwal und Kumaon über die üppigen und fruchtbaren Himalaya Ebenen auf. Dieser Staat ist von den Bergregionen Uttar Pradeshs geprägt.

Das Klima des Staates variiert von subtropisch in den Tälern, zu gemäßigt auf höheren Hängen. Zu den Indischen National Parks in Uttarakhand gehören der Corbett Nationalpark (der älteste Nationalpark von Indien) bei Ramnagar im Nainital District, Tal der Blumen-Nationalpark und der Nanda Devi Nationalpark in Chamoli, der Rajaji National Park im Haridwar Bezirk, der Govind Pashu Vihar Nationale Park und der Gangotri-Nationalpark in Uttarkashi.

Bevölkerung von Uttarakhand

Laut der Volkszählung von 2001 leben in Uttarakhand 8.479.562 Menschen, mit einem Anteil von 4.316.401 Männern und 4.163.161 Frauen an der Gesamtbevölkerung. In den ländlichen Gebieten leben etwa 6.309.317 Menschen. Die Bevölkerungsdichte beträgt 159 pro Quadratkilometer. Das Geschlechterverhältnis beträgt 964 zu 1000.

Die Alphabetisierungsrate des Staates liegt bei ca. 72.28 Prozent. Der Prozentsatz der Männer, welche lesen und schreiben können, beträgt 84,01 Prozent und der Anteil der Frauen 60,26 Prozent. Die dekadische Alphabetisierungsrate des Staates beträgt 14,47 Prozent. Die derzeitige Quote liegt über dem nationalen Durchschnitt.

Kultur von Uttarakhand

Haridwar bei Nacht, Foto:Livefree2013, Copyright

Die Menschen von Uttarakhand werden Garhwali oder Kumaoni genannt. Manche sind auch als Paharis bekannt. Die Mehrheit der Menschen hier sind Hindus. Die meisten der Menschen die hier leben gehören den oberen Kasten an, bekannt als Khasi Stamm. Die anderen Gemeinden des Staates sind Jadh, Marcha, Tolcha, Shaukat, Nuskha, Tharu Stamm und der Gujjar Stamm. Die Gujjars sind vor allem Viehzüchter.

Die Mehrheit der Menschen sprechen Hindi. Kumaoni und Garhwali Dialekte werden von den Menschen in Zentral Pahari gesprochen. Mehrere Feste, wie Kumbh Mela, Devidhura Mela (Champawat), Purnagiri Mela (Champawat), Nanda Devi Mela (Almora) und Gauchar Mela (Chamoli) werden hier gefeiert.

Fläche und Einwohnerzahl

Uttarakhand zählt mit einer Fläche von rund 53 500 km² zu den kleinsten indischen Bundesstaaten. Die Einwohnerzahl betrug 2011 etwa 10 Millionen.

Sprachen

Hindi, das von ca. 88 Prozent der Einwohner gesprochen wird, ist die wichtigste Sprache in Uttarakhand. Es gehört mit Marathi, Gujarati und Bengali zum indoarischen Zweig der indoeuropäischen Sprachen. Der Großteil der Bevölkerung Uttarakhands spricht im Alltag allerdings einen von mehreren Dialekten, die man als Pahari zusammengefasst, und die sich deutlich vom Standard-Hindi unterscheiden.

Weitere in Uttarakhand gesprochene Sprachen sind Urdu (ca. 6 Prozent), Panjabi (ca. 3 Prozent), Bengali und Nepali sowie das als Verkehrs- und Bildungssprache in ganz Indien gebräuchliche Englisch.

Religionen

Rund 83 Prozent der Einwohner Uttarakhands sind Hindus, gefolgt von ca. 14 Prozent Muslimen und knapp 3 Prozent Sikhs.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,
23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Beseitigung von Unwissenheit: Ein Studium der Nicht-Dualität, Advaita Vedanta mit Chandra Cohen
Sankaracharya behauptet, dass es eine angeborene universelle Unwissenheit im Menschen gibt. Wir alle halten unser Selbst, unser inneres Wesen für etwas, was wir nicht sind. Dieser Körper und dies…
Chandra Cohen,

Indische Meister

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Meditations Retreat leicht gemacht
Eine ausgewogene tägliche Praxis von Yoga, Pranayama und Meditation ist wichtig, um emotionale Heilung, geistige Klarheit, Erfolg, Konzentration auf Karriere, gute zwischenmenschliche Beziehungen…
Swami Bodhichitananda,