Ayurveda Liebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ayurveda Liebe - was sagt Ayurveda zum Thema Liebe? Welche Formen von Liebe gibt es im Ayurveda? Das ist das Thema dieses Artikels über Ayurveda Liebe. Nach der ayurvedischen Konstitutionslehre haben Menschen ein bestimmtes Dosha, das auch die Merkmale und Arten ihrer Liebe bestimmt. Pitta-Menschen zum Beispiel können leidenschaftlich und feurig lieben, Kapha-Typen hingegen sind eher gemütlich.

Ayurveda Gesichtsmassage - mit Liebe ausgeführt

Ayurveda Doshas und die Liebe in der Zweierbeziehung

Ayurveda Liebe

Im Ayurveda wird unterschieden zwischen drei Doshas, drei Typen bzw. Temperamente. Mit einem einfachen Ayurveda Test kann man herausfinden, zu welchem Typ man gehört.

Die drei Typen bzw. Konstitutionen sind:

  • Der Vata Typ ist der luftige Typ, der Abwechslung liebt, sich gerne mit anderen unterhält, neugierig ist
  • Der Pitta Typ ist feurig, durchsetzungsstark, leistungsorientiert. Er will viel bewirken und ist voller Enthusiasmus
  • Der Kapha Typ ist eher gemütlich. Kapha ist das Prinzip von Erde und Wasser und damit das Prinzip der Fruchtbarkeit

Die Liebe des Vata Typs

Der Vata Typ liebt die Abwechslung, auch in der Liebe. Vata Menschen haben eine gewisse Neigung dazu, schnell zu entflammen - und schnell wieder zu verlöschen. Vata Typen, insbesondere die extravertierten Vata Menschen, neigen zu wechselnden Sexualpartnern und haben keine Schwierigkeiten, jemand Neues zu finden. Aber auch die Vata Menschen haben Sehnsucht nach etwas Beständigem. Der Hafen einer festen Beziehung, der Hafen der Ehe, kann ihnen die Festigkeit und das Vertrauen geben, damit sie ein Leben voller freudiger Abwechslung leben können.

Vata Menschen brauchen in der Liebe eine Mischung aus Verlässlichkeit und Abwechslung:

  • Feste Rituale in der Beziehung, wie z.B. feste gemeinsame Nachmittage/Abende in der Beziehung, Jahreszeitenrituale, Urlaubsrituale
  • Abwechslung und Spontanität im Alltag, beim Liebesspiel, beim Sex

Vata Typen brauchen die Verlässlichkeit, damit ihr Vata nicht in Angst umkippt. Ansonsten lieben Vata Menschen die Abwechslung, die spielerische Liebe, aufregende neue Aktivitäten, neuen Enthusiasmus, sich Einlassen auf immer wieder Neues. Wer sich auf einen Vata Menschen einlässt, sollte dem Rechnung tragen.

Die Liebe des Pitta Menschen

Der Pitta Mensch ist feurig, leistungsorientiert, hat hohe Ansprüche. Das Pitta kann sich in der Liebe auf verschiedene Weisen äußern:

  • Leidenschaftliche Liebe, feurige Liebe: Manche Pitta Menschen können sehr leidenschaftlich und wild sein.
  • Pragmatische Liebe: Manche Pitta Menschen haben ihr Leben einem bestimmten Engagement gewidmet, Beziehung ist da zweitrangig und soll dem höheren Lebenssinn folgen. Pitta Menschen müssen sich da manchmal dazu zwingen, der Beziehung ausreichend Wertigkeit zu geben - denn sie brauchen auch die Liebesbeziehung für ihre Energie, ihr Engagement, die emotionale Stabilität um sich für die gute Sache einsetzen zu können.
  • Oberflächliche Liebe: Manche Pitta Menschen "brennen" für etwas anderes, für Beruf, für ein gemeinnütziges Engagement, für Verbreitung von Yoga, für den spirituellen Weg. Sie merken aber, dass sie auch sexuelle Bedürfnisse haben, und wollen diese auf unkomplizierte Weise befriedigen. Andere können sich da schnell ausgenutzt vorkommen - oft sogar zu Recht.
  • Verantwortungsvolle Liebe: Oft wollen Pitta Menschen alles richtig machen, haben hohes Verantwortungsbewusstsein. Wenn sie dieses auch in die Beziehung bringen, können Ehepartner, Kinder, die ganze Familie voll auf den Pitta Partner zählen. Er wird alles für die Familie tun, bereit sein, alles zu geben. Manchmal ist der Pitta Mensch dabei zu leistungsorientiert, hat auch ein zu hohes Anspruchsniveau an Partner und Kinder. Hier gilt: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung

Die Liebe des Kapha Menschen

Der Kapha Mensch ist gemütlich, beständig, treu, liebevoll. Die Liebe des Kapha Menschen kann sich verschiedenartig manifestieren:

  • Der Kapha Mensch braucht Geborgenheit in der Beziehung, Sicherheit, Beständigkeit. Der Kapha Mensch möchte die Ehe, die verlässliche Liebe.
  • Für den Kapha Typen ist die Liebe immer wichtig. Er kümmert sich um den Partner, richtet das Zuhause liebevoll ein, ist zärtlich und zuverlässig.
  • Ein schönes und gemütliches Zuhause ist wichtig für den Kapha Typen. Kapha Menschen sind Nestbauer - sie helfen ihrem Partner, sich wirklich wohl zu fühlen.
  • Kapha Typen haben gerne feste Rituale, feste gemeinsame Zeiten mit ihrem Partner, sie suchen Verlässlichkeit.

Liebesbeziehungen der Ayurveda Typen untereinander

Kamadeva - der hinduistische Liebesgott

Hier ein paar Gedanken und Tipps für die Liebe der Ayurveda Typen untereinander:

Vata-Vata Liebe

Wenn zwei Vata Typen sich lieben, dann wird es abwechslungsreich, spielerisch, humorvoll. Wichtig ist, dass sie Partner aber auch Ruhepole einrichten, damit sie nicht zu sehr abheben - und vielleicht auch sich zu sehr auf andere einlassen.

Vata-Pitta Liebe

Wenn ein Vata und ein Pitta Typ zusammen kommen, dann ist der Vata Mensch für die Ideen zuständig, der Pitta Typ für die Umsetzung. Der Vata Typ bringt Abwechslung in die Beziehung, das Spielerische, die Kreativität. Der Pitta Typ kann Intensität hineinbringen, Feuer - aber auch den gesunden Menschenverstand. Der Pitta Mensch muss Verständnis aufbringen für seinen ständig etwas anderes wollenden Partner. Der Vata Mensch muss Verständnis für seinen Partner aufbringen, der sich an das Vereinbarte halten will und das spielerisch angedachte unbedingt umsetzen will. Und der Vata Mensch muss akzeptieren, dass der Pitta Mensch Anliegen außerhalb der Beziehung hat, die ungeheuer wichtig für ihn sind, und die er unbedingt umsetzen will.

Vata-Kapha-Liebe

Eine besondere Herausforderung sind Vata-Kapha-Liebesbeziehungen: Der Vata-Mensch möchte Abwechslung, der Kapha Mensch Beständigkeit. Der Vata Mensch möchte Leichtigkeit, der Kapha Mensch Tiefe. Es hilft zu verstehen, dass man sich gerade wegen der Andersartigkeit ineinander verliebt hat.

  • Der Vata Mensch kann sich glücklich schätzen, dass sein Kapha Mensch ihm einen festen Anker gibt, eine Festigkeit, eine Verlässlichkeit, einen sicheren Hafen, von dem aus er seinem vielseitigen Interesse nachgehen kann. Einen Kapha Partner zu haben, ist für den Vata Mensch ein gutes Rezept gegen Panik, Nervosität, Schlafstörungen - und hilft ihm, harmonisch Vata zu leben
  • Der Kapha Mensch kann sich glücklich schätzen, dass der Vata Mensch ihn immer wieder aus der Trägheit heraus holt, dass er einen zur Lebendigkeit führt, aus eingefahrenen Gleisen. Der Vata Partner kann ein Ausweg aus Starrheit und Langeweile sein

Wenn beide den anderen anerkennen und lieben für das, was er ist, kann die Beziehung Vata-Pitta sehr gesund sein.

Pitta-Pitta-Liebe

Die Liebe zwischen zwei Pitta-Typen kann heftig und leidenschaftlich sein. Die Liebe zwischen zwei Pitta Typen kann aber auch mit Jähzorn und Streitigkeiten und Machtkämpfen verbunden sein: Beide Partner haben ihre Anliegen, die wahnsinnig wichtig sind. Beide meinen zu wissen, was richtig ist, und wollen das mit Vehemenz durchsetzen.

Wenn beide Pitta Typen sich für die gleiche Sache einsetzen, kann daraus eine machtvolle Dynamik entstehen. Sie brauchen dann aber jemand Vata-Mäßiges in der Umgebung, um ausreichend Ideen zu bekommen, und jemand Kapha-Mäßiges, der Gemütlichkeit hineinbringt, um Burnout zu verhindern.

Wenn beide Pitta Typen unterschiedliche Anliegen haben, gilt es Kompromisse zu schließen, Vereinbarungen zu treffen - und Zeit für die Beziehung und gemeinsame Aktivitäten zu haben. Wenn nämlich beide Partner Anliegen haben, die ihnen wichtiger sind als ihre Beziehung, droht die Beziehung aus Mangel an Energie zu versanden - und dann kann eine Neue Liebe ins Leben treten.

Pitta-Kapha-Liebe

Die Liebe zwischen einem Pitta und einem Kapha Menschen kann sehr heilsam sein:

  • Der Kapha Mensch gibt Beständigkeit, Ruhe, Entspannung, die der Pitta-Mensch so dringend braucht. Der Kapha Mensch sorgt dafür, dass die Beziehung ausreichend Wertigkeit bekommt
  • Der Pitta Mensch gibt dem Kapha Mensch Herausforderungen, an denen dieser wachsen kann. Der Pitta Mensch hilft dem Kapha Menschen, aktiv zu sein, seine Talente zu entfalten

Beide Partner müssen sich bewusst sein, dass sie sich in den anderen wegen seiner Andersartigkeit verliebt haben, und dass sie sich gegenseitig gut tun. Sie sollten nicht versuchen, den anderen im Temperament zu verändern.

Kapha-Kapha-Liebe

Die Liebe zwischen zwei Kapha-Typen kann sehr beständig sein: Beide Partner haben ähnliches Temperament, schätzen Gemütlichkeit, Verlässlichkeit. Sie verstehen sich gegenseitig im Lauf der der Jahre immer besser und wissen, was sie aneinander haben. Die Liebe zwischen zwei Kapha Menschen kann besonders tief und beständig sein.

Die Gefahr der Liebe zwischen zwei Kapha-Menschen kann sein, dass sie auch von Schwermut, Melancholie oder Antriebslosigkeit geprägt sein kann. Zwei Kapha Menschen neigen auch zum Übergewicht. Manchmal kann die Beziehung auch zu gemütlich werden - sodass eine neue Verliebtheit von außen in die Beziehung eindringen kann.

So sollten Kapha Menschen darauf achten, dass in ihre Beziehung auch immer neue Elemente hinein kommen, etwas Abwechslung, Aktivitäten und gemeinsame Anliegen. Dann kann die Beziehung zweier Kapha Menschen von großer Harmonie geprägt sein.

Ayurveda Arten der Liebe

Liebe ist ja nicht nur in der Zweierbeziehung, in der Liebesbeziehung. Liebe kann es in allen Aspekten des Lebens geben. Es gibt Liebe zum Beruf, Gottesliebe, Tierliebe, Liebe zum Hobby, Liebe zu seinem Zuhause. Auch hier gilt: Jede Art von Liebe kann sein Vata, Pitta und Kapha:

  • Vata Liebe ist abwechslungsreich, ideenreich, immer wieder frisch
  • Pitta Liebe ist intensiv, zielorientiert, will etwas bewegen
  • Kapha Liebe ist beständig, sucht das Gemütliche, ist bodenständig

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Ayurveda

05.07.2019 - 07.07.2019 - Ayurveda Handmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Ölmassage für die Hände zu geben. Hände spiegeln den gesamten Körper wider. Sie werden im Alltag stark beansprucht. Durch das Massieren wer…
Gundi Nowak,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Ayurveda Yogapraxis
In diesen Tagen tauchst du tief ein in eine ganzheitliche Yogapraxis mit Berücksichtigung der gesundheitlichen und psychischen Aspekte des Ayurveda. Mittels Vorträgen werden die Grundlagen des ay…
Kuldeep Kaur Wulsch,

Spiritualität

30.06.2019 - 05.07.2019 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Swami Divyananda,
05.07.2019 - 07.07.2019 - Power, Macht und Demut
Das Thema Macht ist ein heikles Thema. Viele Gutmenschen glauben, Macht korrumpiert. Das kann auch wahr sein und wir werden uns die Mechanismen anschauen, die das möglich machen. Die kühne These…
Susanne Sirringhaus,

Bhakti Yoga

30.06.2019 - 05.07.2019 - Themenwoche: Indische Rituale und Rezitationen
In dieser Woche kannst du jeden Tag die tiefe Wirkung indischer Rituale erfahren, mit vedischen Rezitationen. Diese Rituale ermöglichen innere Sammlung, Herzensöffnung und viel Inspiration. Natü…
Sudarsh Namboothiri,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Mantra Sommer Festival
Verschiedene Mantramusiker, Klangarbeiter und Bhaktiyogis aus dem Umfeld von Yoga Vidya werden vor Ort sein und ein buntes Programm entstehen lassen: Lagerfeuersingen, Outdoor-Konzerte, Mantra-Yoga…
Sundaram,Devadas Mark Janku,Marco Büscher,Gaiatrees,Frauke Richter,Tobias Weber,Kirtaniyas,Prema Hara,Mantra-Tribe,Vaiyasaki Das,

Multimedia

Liebe ist das Gesetz des Lebens

Bhakti Yoga - Yoga der Hingabe und Liebe