Idee

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Idee : Was bedeutet Idee? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Idee hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Idee? Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, des eigenen Charakters, gehört zu den wichtigen Aufgaben eines Menschen. Dazu will auch dieser Artikel dich animieren.

Light Lampe Frage.jpeg

Idee ist ein plötzlich auftretender Gedanke, eine Vorstellung von etwas. Das Wort Idee kommt vom Griechischen ἰδέα idéa "Gestalt", "Erscheinung", "Aussehen", "Urbild". In der platonischen Philosophie sind die Ideen du Urprinzipien, unwandelbare geistig erfassbare Urbilder, die den sinnlich wahrnehmbaren Phänomenen zugrunde liegen. In der neuzeitlichen Philosophie gibt es unterschiedliche Verwendungen des Begriffs Idee. Auf dem Begriff "Idee" beruht die Philosophie "Idealismus" bzw. "Deutscher Idealismus". Im allgemeinen Sprachgebrauch ist Idee ein neuer Gedanke, eine Vorstellung, oft ein vager Gedanke oder auch eine kleine Menge. Man kann sagen: "Mir kommt gerade eine Idee". Oder auch: "Verwende nur eine Idee Pfeffer für dieses Gemüsegericht". Und man kann nur eine vage Idee von der Vedanta Philosophie haben.

Idee als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Frage Würfel.jpeg

Verschiedene Definitionen des Wortes "Idee". Idee hat verschiedene Bedeutungen. Idee kann ein neuer Gedanke sein, Idee kann eine Vorstellung sein. Man sagt, "ich habe keine Idee von irgendetwas", das heißt, "ich habe keine Vorstellung davon". Man kann sagen, "ich habe eine Idee bekommen" und in der platonischen Ideenlehre gibt es ja die Theorie, dass es alles, was es auf der physischen Welt gibt, eigentlich ursprünglich als Idee gibt, nicht als Vorstellung des Menschen, sondern als Prinzip. Wenn man vom Idealismus spricht, dann sagt man: "Die Welt ist ein Ausdruck von vorher existierenden Ideen." Plato sagt z.B., wenn man einen Becher haben will, die Idee des Bechers muss es schon geben, sonst käme keiner auf die Idee, einen Becher zu basteln.

Oder auch ein Kreis, es gibt die Idee eines Kreises, es gibt die verschiedenen Ideen in einer geistigen Welt. Man würde sie auch Urprinzipien nennen oder C.G. Jung würde sie als Archetypen bezeichnen. In dieser Hinsicht gibt es dann auch den so genannten deutschen Idealismus, der irgendwo von Kant und Fichte begründet wurde und der irgendwo auch sagt, die physische Welt letztlich ist eine Sache, aber es gibt Ideen und die geistige Welt, das ist etwas anderes. Und dann gibt es natürlich auch die Aussage, z.B. im Yoga, dass die physische Welt einfach nur Ausdruck ist einer gedanklichen Welt. Was wir auf einer gedanklichen Welt denken, geschieht irgendwann in der physischen Welt. Oder auch die Aussage, die ganze Welt ist ein Traum Gottes und da sind lauter Ideen. Gut, das ist ein Aspekt von Idee und wenn du dich mehr mit diesen Aspekten beschäftigen willst, dann kannst du über Plato lesen und dann natürlich, es gibt so viel mehr noch, was es über Plato gibt oder der deutsche Idealismus, der nochmal eine andere Sichtweise über Ideen hat.

Idee ist natürlich auch im Sinne von kreativ, du bekommst neue Ideen, neue Gedanken, neue Vorstellungen. Und da ist es so, dass Yoga einem hilft, mehr Ideen zu bekommen, neue Ideen zu bekommen. Das ist manchmal etwas, was Menschen erstaunt, denn Menschen kommen oft zum Yoga, um zur Ruhe zu kommen, um etwas die Unruhe des Geistes zu beherrschen und das passiert ja auch durch Yoga. Wenn man irgendwo den ganzen Tag so viele Gedanken hatte und so viele Emotionen, vielleicht auch verzweifelt war oder nicht wusste, was man machen könnte oder es gab irgendwelche Streitigkeiten und Stress, man macht eine Yogastunde, schon nach ein paar Minuten fällt der Stress ab und man ist vollkommen entspannt.

Aber dann, wenn man ganz besonders entspannt ist, dann bekommt man Zugang zu einer höheren oder tieferen Intelligenz, man bekommt Zugang zum Unterbewusstsein, das jede Menge gute Ideen hat, und man bekommt Zugang auch zu einem höheren Bewusstsein, wo auch alle möglichen Ideen herkommen können. Und so ist es gar nicht selten, dass Menschen, die mit Yoga beginnen, jede Menge Ideen bekommen. Und dann hört das Leben auf, langweilig zu sein. Gut, vermutlich leben wir heute in einer Welt, wo es wenige Menschen gibt, die Langeweile verspüren, aber tolle Ideen zu haben, ist umso besser. Wenn dir die Ideen ausgehen, einfaches Rezept, gehe ein paar Tage in einen Yoga Ashram, mache dort Yoga-Ferien, praktiziere intensiv oder gehe jeden Tag in eine Yogastunde in einem Yogacenter und nach ein paar Tagen sprudelst du nur so vor Energien.

Anschließend gibt es natürlich ein Problem, du musst dann entscheiden, welcher dieser Ideen willst du nachgehen. Und nicht jeder Idee musst du sofort folgen, manchmal hilft es, die Ideen aufzuschreiben. Es kann auch mal sein, wenn du gerade mal eine Yoga-Sitzung hattest, wo du besonders viele Ideen hattest, dann kann es sogar hilfreich sein, einen Zettel neben dir zu haben und sie aufzuschreiben. Dann brauchst du nicht während der Yogastunde nachher weiter darüber nachzudenken und zu hoffen, dass du sie nicht vergessen wirst, weil sie so toll ist, sondern aufschreiben, weg, dann kommt vielleicht noch die nächste. Und dann wirst du natürlich auch Yogastunden haben, wo du ganz entspannt sein kannst, in einer Gedankenruhe, Gedankenstille und sie so genießen kannst, und manchmal kommt eben eine Vielzahl von Ideen, die dir hilft, weiteres zu tun, kreative Lösungen zu bekommen, Neues in die Wege zu leiten. Ab und zu mal setze dann die Idee um.

Meine Empfehlung ist, probiere ruhig das eine oder andere aus. Es wird einiges auch schiefgehen, auch die beste Idee ist keine Garantie, dass es nachher gut geht. Vielleicht war ja der Sinn der Idee, dass du etwas machst, wo nachher einiges kaputtgeht, dass du nachher was ganz anderes machst. Göttliche Führung manifestiert sich nicht immer so, dass sie dir das sagt, was immer Erfolg verspricht. Göttliche Führung kann auch mal dahingehen, dass das zertrümmert wird, was du gerade tust, damit du neue Erfahrungen machen kannst. Jetzt hoffe ich, dass ich dich nicht ängstige, aber ich würde dir trotzdem raten, schaue, dass du die eine oder andere Idee, die du während der Yoga-Praxis bekommst, auch umsetzt. Nicht alles, aber das eine oder andere. Und jetzt überlege, gibt es die eine oder andere Idee, die du heute oder gestern hattest in der Yoga-Praxis oder Meditation? Willst du sie nicht umsetzen? Du musst nicht, aber vielleicht wäre es eine gute Idee, die Idee umzusetzen.

Idee - Antonyme, Synonyme undandere Persönlichkeitsmerkmale

Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Idee in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Idee - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Idee, also Synonyme zu Idee sind z.B. Gedankengut, Grundidee, Leitgedanke, Eingebung, Einfall, Geistesblitz.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Idee übertrieben kann ausarten z.B. in Gedankenchaos, Verwirrtheit, Durcheinander. Daher braucht Idee als Gegenpol die Kultivierung von Wissen, Kennen, Erfassen, klar sehen

Gegenteil von Idee - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Idee, Antonyme zu Idee :

Idee Antonyme auf einen Blick

Antonyme Idee sind, kurz zusammengefasst, Wissen, Kennen, Erfassen, klar sehen, Ideenarmut, Einfallslosigkeit, Fantasiearmut,.

Idee im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Kultivierung von Idee

Idee kann man sehen als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Idee als Fähigkeit in dir zu stärken. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Idee zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Idee bewusst kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein ideenreicherer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Idee ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend, diese Eigenschaft zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Idee."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin ideenreich."

Affirmationen zum Thema Idee

Hier einige Affirmationen für mehr Idee. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Idee Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin ideenreich.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin ideenreich. Om Om Om.
  • Ich bin ein Ideenreicher, eine Ideenreiche OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Idee Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin ideenreich " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Idee.
  • Ich werde ideenreich.
  • Jeden Tag werde ich ideenreicher.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Idee.

Dankesaffirmation für Idee :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag ideenreicher werde.

Wunderaffirmationen Idee Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr ideenreich. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Idee entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr ideenreich zu sein.
  • Ich bin jemand, der ideenreich ist.

Gebet für Idee

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Idee:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Idee.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein ideenreicher Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Idee mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Idee zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Idee zu entwickeln?
  • Wie könnte ich ideenreich werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Idee.
  • Angenommen, ich will ideenreich sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre ideenreich, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Idee kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als ideenreicher Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Idee

Eigenschaften im Alphabet nach Idee

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

31. Mär 2017 - 02. Apr 2017 - Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „…
Kai Treude,Jasmin Iranpour,
07. Apr 2017 - 09. Apr 2017 - Bhakti Yoga-Wochenende mit Devadas
Tauche gemeinsam mit Devadas im Rahmen dieses Wochenendes tief in die Erfahrung von Bhakti Yoga ein. Bhakti Yoga ist ein wundervoller Weg, dein Herz zu öffnen und dich in reiner Liebe und Hingabe…
Devadas Mark Janku,

Yogalehrer Ausbildung

17. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Vani Devi Beldzik,Sivanandadas Elgeti,Adinath Zöller,
26. Mär 2017 - 31. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Jeannine Hofmeister,Amrita Kabisch,