Bala Kanda

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bala Kanda (Sanskrit: बालकाण्ड bālakāṇḍa m. u. n.) wörtl.: "das Buch (Kanda) von der Kindheit (Bala)"; das erste Buch des Epos (Ramayana). Es handelt von (Rama)s Kindheit.

Rama krönt Sita

Inhalt Bala Kanda

Dasharatha war König von Ayodhya. Er hatte drei Frauen Kausalya, Kaikeyi und Sumitra. Lange Zeit war er kinderlos und in Sorge um einen Thronerben. Er vollzog ein Feueropfer, um damit um Söhne zu bitten. Das Opfer war erfolgreich und die Söhne wurden geboren. Rama von Kausalya, Bharata von Kaikeyi und Lakshmana und Shatrughna von Sumitra.

Diese Söhne hatten unterschiedliche Anteile von Vishnu. Vishnu hatte sich entschlossen als Mensch auf die Erde herabzusteigen, um den Dämon Ravana zu vernichten. Dieser terrorisierte die Götter und konnte nur von einem Sterblichen getötet werden.

Die Prinzen wurden in den Schriften und der Kriegskunst unterrichtet. Als Rama 16 Jahre alt war, kam der Weise Vishvamitra zu Dasharatha und bat um Hilfe gegen Dämonen, die die Feueropfer der Weisen störten. Rama und Lakshmana waren erwählt, mit Vishvamitra zu gehen. Sie erhielten von ihm göttliche Waffen und begannen, die Dämonen zu vernichten.

Janaka war der König von Mithila. Eines Tages wurde ein Mädchen in einer Ackerfurche der Felder des Königs gefunden. Überglücklich nahm der König das ‚Geschenk Gottes‘ bei sich auf und gab dem Kind den Namen Sita, Furche.

Sita wuchs zu einer wunderschönen Frau heran und es kam die Zeit der Gattenwahl. Der König besaß einen Bogen, den er von Shiva erhalten hatte. Wer diesen Bogen beherrschen konnte durfte Sita heiraten. Vishvamitra nahm mit Rama und Lakshmana an dem Wettbewerb teil. Rama brach den Bogen entzwei. So erhielt er Sita und die Hochzeit wurde vorbereitet. Rama heiratete Sita, Lakshmana heiratete Urmila, Bharata heiratete Mandavi und Shatrughna heiratete Shrutakirti. Die Hochzeit fand in Mithila statt, danach kehrten alle nach Ayodhya zurück.

So setzt Bala Kanda, das erste Buch bzw. erste Kapitel, die Grundlage für das gesamte Ramayana Epos. Bala Kanda ist ein Kapitel mit viel Freude. Das Kapitel nach dem Bala Kanda wird Ayodhya Kanda genannt und behandelt die Palastintrige von Kaikeyi, die zum Exil von Rama führt.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Multimedia

Geschichten aus der Ramayana