Priester

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Priester, Mönch, Ordensmann

Ein Priester ist ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, zwischen dem Spirituellen und dem Irdischen. Priester gibt es in den meisten Religionen und spirituellen Traditionen. Ein Priester bekommt eine spirituelle Ausbildung, dann eine Priesterweihe. Als Priester widmet er sein Leben Gott, seiner spirituellen Tradition sowie der Gemeinschaft/Gemeinde. In manchen Traditionen, z.B. im Katholizismus, muss ein Priester zölibatär leben, in den meisten Traditionen können Priester heiraten und eine Familie gründen. In manchen Traditionen können nur Männer Priester werden, in anderen auch Frauen. In den meisten Traditionen wird zur Zeit auch Frauen die Möglichkeit eröffnet, Priesterinnen zu werden.

Aufgaben eines Priesters

Ein/e Priester/in

  • zelebriert regelmäßige Rituale
  • leitet Gottesdienste
  • gibt spirituelle Unterweisung
  • führt Lebensabschnitts-Rituale (christlich 'Kausalien') wie Kindssegen (Taufe), Jugendweihe (Kommunion, Konfirmation), Hochzeit, Beerdigung


(Folgt)


Indische Priester

In Indien gibt es verschiedenste Priester, die unterschiedlichste Funktionen übernehmen. Der Hinduismus ist nicht so hierarchisch organisiert wie das Christentum. So gibt es in jeder Gemeinschaft andere Arten von Priestern, und es gibt auch jede Menge Sanskrit Ausdrücke für Priester.


Der Purohita

Auch bei Yoga Vidya gibt es den Purohita, der klassischerweise der Familienpriester, der Ashrampriester oder der Tempelpriester ist. Der Purohita ist insbesondere zuständig für die Ausführung von Ritualen.

Weitere Priester

Hier eine Auswahl von Sanskrit Begriffen für den Priester. Es gibt den

Brahmana, den Udgata, den Adhvara, den Adhvaryu, den Abhisavaka, den Abhishekari, den Pujari, den Huta bzw. Hotri, den Atharvan, den Atreya, den Chandoga, den Purohita, den [[Haviryajin]], den Havyamantrakrita, den Istarga, den Japaka, den Juhurana, den Kavya, den Kulacharya, den Kulavipra, den Mahartvij, den Mantrajna, den Murtipa, den Nepa, Parikarti bzw. Parikarta, Pratipasthatri,Paristhatri, Sadasya, Somasuta, Stirvi, Vasatkartri, Vidhidarshaka, Vidhidarshin, Viprajana, Vrikatabarhis, Yajyu, Yajynahut, Shamastri


Siehe auch