Sumitra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1.(Sanskrit: सुमित्र sumitra adj.) gut befreundet, wohl befreundet, ein guter Freund. Su bedeutet gut. Mitra bedeutet Freund. In Mitra steckt auch Maitri, Liebe, Mitgefühl. Sumitra ist also ein guter Freund, jemand, mit dem man in Liebe und Mitgefühl verbunden ist.

2.(Sanskrit: सुमित्रा sumitrā f.) eine gute Freundin; eine die allen eine gute Freundin ist und/oder sein will; diejenige, der Freunde gut sind. Im Epos Ramayana eine von König Dasharathas drei Gemahlinnen und Mutter seiner Söhne Lakshmana und Shatrughna.

220px-Four Sons of Dasaratha.jpg

Sukadev über Sumitra

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Sumitra

Sumitra heißt "guter Freund“. Sumitra (mit einem langen a) heißt "gute Freundin“. Sumitra (mit einem langen "a"ist auch die Mutter von Lakshmana und Shatrughna, den beiden Brüdern von Rama, bzw. Halbbrüdern von Rama.

Es gab ja einen großen König, tugendhaften König, namens Dasharatha, der hatte drei verschiedene Frauen, Kausalya, Kaikeyi und auch Sumitra. Und Sumitra war dann die Mutter von Lakshmana und Shatrughna. Sumitra (mit einem kurzen a) heißt also "guter Freund“. Mitra heißt Freund, Su heißt "gut“.

So ist Sumitra jemand, der ein guter Freund ist für jeden Menschen, mit dem er in Kontakt kommt, oder mindestens sich darum bemüht. Sumitra ist auch ein Beiname Gottes in verschiedenen Gestalten. Verschiedene Aspekte Gottes werden auch als Sumitra bezeichnet, denn letztlich ist Gott ein guter Freund, vielleicht sogar unser bester Freund. Also, Sumitra (kurz) – guter Freund. Sumitra (lang) – gute Freundin und auch Name, sowohl der Mutter von Lakshmana und Shatrughna, wie auch Name vieler indischer Heiliger und spiritueller Meisterinnen. Mehr Informationen über Sumitra und viele andere Sanskrit-Begriffe und jedes wichtige Wort im Rahmen von Yoga, Meditation und Ayurveda auf unseren Internetseiten, Yoga Vidya.

Königin Sumitra im literarischen Kultwerk Ramayana

Im indischen, historischen Kultwerk Ramayana war Sumitra die dritte der drei Ehefrauen von Dasharatha und damit eine der drei Königinnen von Ayodhya. Ihre Nebenfrauen hießen Kausalya und Kaikeyi. Sumitra war die Mutter der Zwillingsbrüder Lakshmana und Shatrughna und stammte aus dem traditionsreichen Königreich Kashi, heute Benares, das am Ganges gelegen ist.

Sie war, wie es heißt, die weiseste der Frauen von König Dasharatha und erkannte als erste, dass Rama die Inkarnation von Narayana war. Sie war es sogar, die Lakshmana ermutigte Rama in die Verbannung zu begleiten und Ihm zu dienen und beizustehen.

Eine beliebte Erzählung beschreibt, warum Sumitra Zwillinge gebar: Obwohl König Dasharatha drei Frauen hatte, hatte ihm keine von ihnen einen Erben für den Thron der Ikshvaku Dynastie schenken können. Der Gedanke, dass seine Dynastie mit ihm enden würde, betrübte König Dasharatha und er sehnte sich danach einen Sohn zu haben, der die Thronfolge für das Königreich Ayodhya antreten konnte.

Der königliche Priester und Zeremonienmeister von Ayodhya namens Guru Vasistha fragte den König nach dem Grund für seine Betrübtheit und König Dasaratha vertraute ihm seine Sorge über das Fehlen eines männlichen Erben seiner Dynastie an.

Auf Vasisthas Wunsch führte Dasharatha ein Opfer aus. Am Ende der Opferzeremonie gab Vasistha je einen Teller mit Süßigkeiten an Kausalya und Kaikeyi und bat sie ihren Tellerinhalt mit der 3. Königin Sumitra zu teilen. Sumitra erhielt einen Bissen von Kausalyas und einen von Kaikeyis Teller. Kausalya gebar daraufhin Rama, Kaikeyi Bharata und Sumitra gebar Zwillinge, die von Guru Vasistha später Lakshmana und Shatrughna genannt wurden.

Der Spirituelle Name Sumitra

Sumitra, Sanskrit सुमित्र sumitra m, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Dessen Freund gut ist, Name verschiedener mythischer Persönlichkeiten, u.a. eines Sohnes Krishnas. Sumitra kann Aspiranten gegeben werden mit Krishna Mantra, Soham Mantra.

Sumitra heißt guter Freund. Mitra heißt Freund, Su heißt gut, Sumitra gut befreundet, derjenige dessen Freund gut ist. So kann man auch sagen. Sumitra ist auch ein Name eines Sohnes von Krishna, deshalb wird Sumitra auch als spiritueller Name für Menschen mit Krishna Mantra gegeben.


Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Narendra Hübner,Atman Shanti Hoche,

Indische Schriften

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
09. Apr 2017 - 18. Apr 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Swami Saradananda,


Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch