Unterguss

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unterguss : Fakten, Video Vortrag, Ratschläge.

Unterguss - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Unterguss

Was ist der Unterguss?

Unterguss ist eine Bezeichnung aus der Kneipp und Hydrotherapie (Wasserheilkunde) sowie aus der Balneologie (Bäderheilkunde). Er gehört zu den sogenannten „Heil-mit-Wasser- Anwendungen“ und ist eine Steigerung der sogenannten Schenkelgüsse.

Anwendung vom Unterguss

Beim Unterguss übergießt man den Leib mit Wasser, und zwar von den Füßen bis zur Brust. Es gibt Unterschenkelgüsse, die bis zu den Unterschenkeln gehen, Schenkelgüsse, die bis zu den Oberschenkeln gehen und den Leibguss, der von den Füßen bis hoch zum Bauch geht. Wie schon erwähnt, geht der Unterguss hoch bis zum Brustkorb. Die Beine, das Gesäß und der Leib werden bis zum Rippenbogen begossen, und, zum Teil, eben noch bis zur Brust.

Begonnen wird rechts vorn. Man beginnt mit den Zehen, Fußrücken, Schienbein, Knie, vordere Oberschenkel, Unterbauch, Bauch bis zum Rippenbogen und darüber. Dannach geht man wieder links hinunter, von der Brust zum Bauch, zum Becken, Oberschenkel, Kniescheibe, Schienbein zu Fußrücken und Zehen. Danach wird hinten hoch gegangen: Wade, Kniekehle, Oberschenkel, Gesäß, unterer Rücken, mittlerer Rücken, oberer Rücken, und dann rechts wieder hinunter.

Der Unterguss ist besonders bei Obstipation, also Verstopfung, Verstauchungen im Bauchraum und auch beim sogenannten Meteorismus, angezeigt. Er wirkt auch besonders gut bei Kopfschmerzen. Dadurch, dass man den ganzen unteren Körper aktiviert, geht die Energie, und damit die Aufmerksamkeit, weg vom Kopf, und das hilft.

Der Unterguss kann aber auch gegen Darmträgheit helfen. Er wirkt insbesondere unspezifisch abhärtend und kreislaufstärkend. Untergüsse können auch allgemein gegen Abwehrschwäche angewendet werden, sie helfen bei Kälteempfindlichkeit, gegen Krampfadern, Hitzewallungen, usw. Gegenanzeigen können sein: Blasenerkrankungen, Nierenerkrankungen und Unterleibserkrankungen. Auch bei Magen- und Darmkrämpfen muss man abwägen, ob ein Unterguss angemessen ist oder eben nicht.

Typischerweise wird ein Unterguss mit kaltem Wasser durchgeführt. Es wird zuerst dafür gesorgt, dass der Mensch warm ist, vielleicht durch ein heißes Bad oder eine heiße Dusche. Danach kann man sich entweder trocknen oder direkt nach der Warmanwendung zum Unterguss gehen. In der Balneologie wird der Unterguss für einen gemacht. Es ist jedoch auch möglich, ihn selbst zu durchzuführen, zum Beispiel, mit einer Gießkanne oder mit einem speziellen Schlauch. Man kann auch den Duschschlauch ohne Brauseaufsatz nehmen. Der Unterguss ist also eine der vielen wunderbaren Anwendungen der Balneologie und Hydrotherapie. Besonders beliebt ist er in der Kneipptherapie.

Unterguss Video

Lausche einer Video-Abhandlung über Unterguss:

Dieses Vortragsvideo mit dem Gegenstand Unterguss kann dir vielleicht eine kleine Motivation geben, gesund zu leben.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Unterguss

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Unterguss, sind zum Beispiel

Unterguss gehört zu Themen wie Heilmittel, Heilung, Kneipp Anwendungen, Wasserheilkunde, Bäderheilkunde, Balneologie, Hydrotherapie, Naturheilkunde, Physiotherapie.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Unterguss in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Unterguss enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Unterguss? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/gesundheit/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Abruf der URL: Maximum (1) redirects followed