Unmenschlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unmenschlichkeit - Überlegungen und Tipps als praktische Lebenshilfe. Unmenschlichkeit bedeutet Grausamkeit, Brutalität und Barbarismus. Man spricht von der Unmenschlichkeit des Krieges. Soldaten begehen während des Krieges oft unglaubliche Unmenschlichkeiten. Man spricht auch von der Unmenschlichkeit der Lebensverhältnisse, z.B. wenn eine Wohnung verschimmelt ist oder eine zwölfköpfige Familie in einem einzigen Zimmer wohnt. Unmenschlichkeit kann man auch sehen bei vielen Arbeitsbedingungen, z.B. in der dritten Welt. Und auch bei einem Klima, z.B. in der Antarktis oder in der Wüste, kann man von Unmenschlichkeit sprechen. Manchmal wirft man auch einzelnen Menschen Unmenschlichkeit vor. Das soll heißen, dass sie zu viel fordern, nicht ausreichend Mitgefühl haben, die Bedürfnisse anderer nicht berücksichtigen. Mitgefühl, Einfühlungsvermögen, Liebe, all das sind urmenschliche Eigenschaften. Menschlichkeit, auch Humanismus genannt, ist auch eine Lebenseinstellung, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Unmenschlichkeit bedeutet, Prinzipien umzusetzen, ohne auf den einzelnen Menschen zu achten.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Unmenschlichkeit

Unmenschlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Unmenschlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Unmenschlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Unmenschlichkeit sind zum Beispiel Scheußlichkeit, Gnadenlosigkeit, Abscheulichkeit, Grausamkeit, Gräueltat, Bestialität, Brutalität, Unbarmherzigkeit, Ärgernis, Hartherzigkeit, Skrupellosigkeit, Chuzpe, Unangepasstheit, Linientreue, Eigenständigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Unmenschlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Unmenschlichkeit sind zum Beispiel Menschlichkeit, Humanität, Erbarmen, Barmherzigkeit, Rücksichtnahme, Respekt, Einfühlsamkeit, Wohltätigkeit, Nächstenliebe, Güte, Hilfsbereitschaft, Biederkeit, Angepasstheit, Bravheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Unmenschlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Unmenschlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Unmenschlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Unmenschlichkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Unmenschlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv unmenschlich , sowie das Substantiv Unmensch.

Wer Unmenschlichkeit hat, der ist unmenschlich beziehungsweise ein Unmensch.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
Marcel Scherreiks,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation