Storchenschnabel

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Storchenschnabel ist eine schöne Gartenblume und auch eine Heilpflanze. Storchenschnabel gehört zur Gruppe der Geranien, die auch allgemein als „Storchschnäbel“ bezeichnet werden.

Storchenschnabel aus Yoga sicht

Storchenschnabel aus yogischer Sicht

Storchschnäbel, Geranien, sind eine artenreiche Gattung der Pflanzenfamilie der Storchschnabelgewächse die auch als Gernikäe bezeichnet werden.

Storchschnabelgewächse sind auf allen Kontinenten verbreitet vermutlich mit Ausnahme der Antarktis. Storchenschnabel kann man in heimischen Gärten finden, Storchenschnabel ist also eine spezielle Geranienblume, Storchenschnabel ist typischerweise lila und wird oft als Bodendecker angepflanzt.

Storchenschnabel wird manchmal auch als Stinkender Storchenschnabel bezeichnet weil er beim Zerreiben der Blätter einen unangenehmen Geruch entstehen lässt. So kannst Du übrigens auch herausfinden ob das wirklich die Heilpflanze Storchenschnabel ist.

Storchenschnabel als Heilpflanze kann helfen bei Problemen mit der Haut wie auch bei Problemen mit dem Verdauungssystem. Man kann Storchenschnabel auch als Tee nehmen und das hilft dann bei Magengeschwür und Durchfall und auch bei verschiedenen Hautleiden.

Gerne verwendet man Storchenschnabel gegen Ekzeme und eitrige Wunden äußerlich. Von Storchenschnabel wird auch gesagt daß er blutstillende Wirkung hat, gerade wenn sich Wunden nicht verschließen wollen.

Ein frisches Blatt von Storchenschnabel sollte auch im Ohr helfen können gegen stechende Ohrenschmerzen. Das Blatt soll im Ohr bleiben bis der Schmerz aufhört.

Storchenschnabel hat also eine Stoffwechsel-anregende, eine Blutung-stillende, eine Darm-regulierende, eine Wund-heilende, eine Entzündungs-hemmende Wirkung und kann auch bei Mund- und Rachenentzündung verwendet werden.

Für einen Storchenschnabel-Tee verwendet man das Storchenschnabel-Kraut. Also nicht die Blüten, auch wenn die besonders schön sind, sondern man verwendet das Kraut. Man kann auch einen Umschlag machen und auf die Haut auflegen, dafür verwendet man den Absud des Storchenschnabels.

Der Absud kann auch aus den Blüten des Storchenschnabel hergestellt werden. Hildegard von Bingen hat der Teemischung aus der Heilpflanze Storchenschnabel eine Heilwirkung gegen Melancholie und Traurigkeit zugesprochen.

Manche sagen auch daß Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch sich einen Storchenschnabel-Tee machen können. Vom Storchenschnabel kann man also verwenden: die Blüten wie auch die Blätter. Für den Tee nimmt man typischerweise die Blätter, für einen Umschlag oder Aufgüsse oder Badezusatz die Blüten.

Storchenschnabel-Tinktur, Essenz kann man selbst herstellen und es gibt auch einige Tabletten die Storchenschnabel enthalten, man bekommt sie in der Apotheke.

Storchenschnabel ist also eine interessante Heilpflanze mit verschiedenen Wirkungen.

Storchenschnabel wird auch als Geranium Maculatum bezeichnet. Storchenschnabel wurde schon in der Antike erwähnt, manche sagen aber es wurde Geranium erwähnt und das ist nicht das heutige Storchenschnabel, dagegen weiß man daß Hildegard von Bingen und Paracelsus schon Storchenschnabel geschätzt hatten.

Storchenschnabel wurde auch als Ruprechtskraut bezeichnet und gerne vermischt mit Weinraute und Polaiminze So findet man in zahlreichen mittelalterlichen Heilpflanzenbüchern, den Storchenschnabel.

Es gibt auch die Volksmedizin die Storchenschnabel eingesetzt hat, eben Ruprechtskraut. Auch heute noch wird Ruprechtskraut, also Storchenschnabel als Heilpflanze angesehen. Es gibt auch in der Homöopathie Geranium als Heilmittel, es wird aber nicht aus Storchenschnabel hergestellt sondern aus einem anderen Gewächs.

So also einige Anregungen für Storchenschnabel - wie immer gilt: wenn Du überlegst Dir mit Naturheilkunde etwas Gutes zu tun, solltest Du einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Wenn ich hier spreche ist das immer nur eine Anregung zum Denken und Nachfragen beim Arzt oder Heilpraktiker. Das soll jetzt keine Anleitung zur Selbstmedikation sein.

Storchenschnabel Video

Lass dich inspirieren in folgendem Videoreferat über Storchenschnabel:

Dieses Videoreferat über Storchenschnabel kann dich vielleicht dazu motivieren, deine Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen.

Siehe auch

Seminare

Ernährung

07.04.2019 - 12.04.2019 - Ernährungsberater für Kinder - Ausbildung
Wie motivierst du Kinder zu einem vernünftigen Essverhalten - denn neben Vorbildern zu Hause prägen auch die Werbung und Schulstress, Medien und Freunde die Essgewohnheiten. Hier lernst oder vert…
Krishnashakti Stiboy,
07.04.2019 - 12.04.2019 - Yoga und Heilpflanzen
Genieße den Frühling mit Heilpflanzen und Yoga! Du wirst unterschiedliche Heilpflanzen und ihre unterstützende und heilende Wirkung auf körperlicher, energetischer, emotionaler, geistiger und s…
Monika Barysch,


Themen im Sinnkontext von Storchenschnabel

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Storchenschnabel, sind zum Beispiel

Storchenschnabel gehört zu Themen wie Heilmittel, Heilpflanze, Pflanzenheilkunde, Heilmittel, Heilpflanze, Pflanzenheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Storchenschnabel in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Storchenschnabel enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Storchenschnabel ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!