Laghu Jalandhara Bandha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laghu Jalandhara Bandha ist das Kleine Jalandhara Bandha, eines der Hals Mudras bzw. auch ein Kinnverschluss und wird auch „der Wasserträger“ genannt, was eine besondere Bedeutung hat, dass eben der göttliche Nektar oberhalb des Vishuddha Chakras gehalten wird oder nach oben gebracht wird.

Laghu Jalandhara Bandha, hilft auch, Vishuddha Chakra zu aktivieren, Sushumna zu öffnen, Udana Vayu zu harmonisieren. Diese Wirkung haben alle Hals-Mudras. Laghu Jalandhara Bandha nennt man auch `die kleine Schwester vom vollständigen Jalandhara Bandha´. Laghu Jalandhara Bandha bedeutet, dass du kleines Jalandhara Bandha bzw. den kleinen Kinnverschluss übst.

Es gibt verschiedene Arten des Jalandhara Bandhas:

  • Laghu Jalandhara Bandha, der kleine Kinnverschluss - siehe Beschreibung Übungsvideo unten
  • Vollständiges Jalandhara Bandha - siehe Beschreibung unter der Verlinkung

Übungsvideo - Laghu Jalandhara Bandha

In diesem Videovortrag gibt Sukadev dir eine Übungsanleitung mit weiteren wissenswerten Informationen zum kleinen Kinnverschluss, dem Laghu Jalandhara Bandha.


Begleittext zu Übungsvideo - Laghu Jalandhara Bandha

Jalandhara Bandha ist der Kinnverschluss und wird auch genannt „der Wasserträger“, was eine besondere Bedeutung hat, dass eben der göttliche Nektar oberhalb des Vishuddha Chakras gehalten wird oder nach oben gebracht wird.

Laghu Jalandhara Bandha, hilft auch, Vishuddha Chakra zu aktivieren, Sushumna zu öffnen, Udana Vayu zu harmonisieren. Diese Wirkung haben alle Hals-Mudras. Laghu Jalandhara Bandha nennt man auch `die kleine Schwester vom vollständigen Jalandhara Bandha´. Laghu Jalandhara Bandha bedeutet, dass du kleines Jalandhara Bandha bzw. den kleinen Kinnverschluss übst.


Übungsanleitung:

Atme zuerst sehr tief vollständig aus, dann atme ein, fülle die Lungen zu etwa dreiviertel oder etwas mehr. Dann senke das Kinn ganz leicht, homöopathisch leicht und mache insbesondere dabei du den Nacken lang. Du kannst dir vorstellen, dass dein Hinterkopf nach oben wächst. Gleichzeitig gibst du die Zungenspitze ans Gaumendach und du saugst die Zungenwurzel leicht nach hinten. Du übst gleichzeitig Mula Bandha und Uddiyana Bandha und so bringst du die Energie nach oben. Halte die Luft so lange an, wie angenehm und danach atmest du wieder aus.

Du kannst gleich die nächste Runde üben. Nach dem Einatmen, Lungen zu dreiviertel füllen oder mehr, dann das Kinn ganz leicht senken, Nacken sehr lang machen, stelle dir vor, der Hinterkopf geht ganz weit nach oben, dabei mache auch Jihva Bandha, Zungenoberseite am Gaumen, Kehle leicht zusammengezogen, übe auch Mula Bandha und Uddiyana Bandha und ziehe so die Energie durch die Sushumna zu Ajna und Sahasrara Chakra.


Das war Laghu Jalandhara Bandha, das Kleine Jalandhara Bandha, eine gute Möglichkeit für Übende des Mittelstufen-Niveaus. Du solltest schon regelmäßig Atemübungen bzw. Pranayama geübt haben, wie z.B. Kapalabhati und Wechselatmung, bevor du Laghu Jalandhara Bandha übst. Wenn du eine Weile, vielleicht einige Monate täglich Pranayama geübt hast oder auch systematisch mit einem Pranayama Kurs geübt hast, dann kannst du Laghu Jalandhara Bandha z.B. nach dem Kapalabhati oder während der Anhaltephasen beim Kapalabhati ausprobieren oder auch bei der Wechselatmung beim Luftanhalten oder auch einfach mal zwischendurch im Alltag.

Probiere es einfach aus. Wenn du merkst, es tut dir gut, dann integriere es in deine Übungen bzw. deinen Alltag. Wenn du merkst, es bringt dir zum jetzigen Zeitpunkt nicht so viel, dann lasse Laghu Jalandhara Bandha einfach weg und übe andere Energietechniken und Konzentrationstechniken. Und vielleicht bringt die Übung dir zu einem späteren Zeitpunkt etwas, wenn du es später erneut ausprobierst.

Weblink


Siehe auch

Seminare

Energiearbeit

01. Okt 2017 - 06. Okt 2017 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Galit Zairi statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen.Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische M…
Galit Zairi,
13. Okt 2017 - 15. Okt 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Keshava Schütz,

Kundalini Yoga

13. Okt 2017 - 15. Okt 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Keshava Schütz,
13. Okt 2017 - 15. Okt 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Keshava Schütz,


Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links

Stichwörter

Literatur