Asana Variation

Aus Yogawiki

Asana Variation: Im Yoga gibt es die Grundstellungen und dann gibt es die Variationen dieser Asanas.

Im Yoga gibt es einige Grundstellungen und entsprechende Variationen.

Sukadev über Asana Variationen

Bei Yoga Vidya zum Beispiel kennen wir die 12 Grundstellungen, die 12 Grundasanas und von denen gibt es dann Variationen.

In der Hatha Yoga Pradipika heißt es, dass es 84 x 100000 Asanas gibt. Also 8.400.000. Das sind natürlich nicht 8.400.000 verschiedene Stellungen, sondern man kann sagen, es gibt letztlich die 84 Hauptasanas und jede dieser Asanas hat vielleicht 100.000 Variationen.

Und so ist es erst mal wichtig, dass man die Grundasanas kennt, also die Grundstellungen, die Grundpositionen, Asana kann ja übersetzt werden als Stellung, als Haltung, als Position und als Pose und da gilt es erst einmal, die Grundstellung zu kennen und auf dieser Grundstellung aufbauend kommt man dann in die Variation.

Und auch als Anfänger, der vielleicht nicht alles machen kann, ist es doch wichtig, dass du weißt, was die Grundstellungen sind. Was ist die Grundform der Asanas, bevor du in die Variation gehst.

Als Yogalehrer*in ist es wichtig, Variationen zu kennen.

Angenommen du unterrichtest hauptsächlichen Menschen, die nicht mehr so fit sind, nicht mehr so flexibel sind oder noch nie fit und flexibel waren, dann wirst du vielleicht oft Variationen dieser Asanas ansagen und nicht die Grundstellung.

Mein Tipp wäre es, lerne erst mal die Grundstellung, hinterher kannst du variieren.

Zum Beispiel zu den Grundstellungen bei der Yoga Vidya Grundreihe gehört eigentlich der Pfau, Mayurasana. Alles andere ist eine Ersatzübung. Und jetzt gibt es natürlich vom Pfau eine Asanavariation, die die meisten machen können: Du legst einfach 1,2 Kissen unter den Bauch und hebst dann die Arme und Beine hoch, wie im Vogel oder wie im Boot. Das ist auch eine Variation.

Oder in der Grundstellung der Kobra, Bhujangasana, sind die Hände auf dem Boden und du streckt die Arme fast aus, auch der Nabel hebt sich. Das ist die Grundstellung. Die Asana Variation der Kobra wäre, den Nabel am Boden zu halten. Die Mehrheit der Menschen übt die Kobra mit dem Nabel am Boden, das ist besser für die Lendenregion. Aber die Grundstellung bleibt trotzdem, die mit den ausgestreckten Armen und für Menschen mit gesunder Wirbelsäule und starken Rücken- und Bauchmuskeln ist das dann auch die beste Variation.

Oder es gibt den Schulterstand, in der Grundstellung ist der Schulterstand gerader Rücken, also der Rücken ist gut unterstützt, Gesäß ist leicht angespannt oder auch leicht entspannt, wenn der Rücken ganz gerade ist und der Nacken ganz gedehnt, Kinn an der Brust. Die meisten Menschen werden eine Asana Variation des Schulterstandes machen, vielleicht den Nacken nicht ganz am Boden, vielleicht das Kinn sogar etwas weg, um den Druck auf die Halswirbelsäule etwas zu reduzieren. Und die meisten werden auch das Becken leicht beugen und versuchen es so zu machen, dass der Zug auf die Lendenwirbelsäule gering bleibt. Manche werden sogar die Knie etwas beugen.

Oder nehmen wir die Vorwärtsbeuge, in der Grundstellung ist die Hüfte ganz gebeugt und der Bauch ist auf den Oberschenkeln, das Kinn ist auf den Knien die Stirn auf den Schienbeinen. Das ist die Grundstellung von Paschimottanasana, die Vorwärtsbeuge. Die meisten Menschen werden eine Asana Variation machen, vielleicht mit den Händen um die Zehen fassen oder an die Fuß Kante oder Fußgelenke oder Unterschenkel und Knie. Manche werden als Asana Variation üben, den Rücken gerade zu halten und im Yin Yoga wird zum Beispiel die Vorwärtsbeuge so gemacht, dass du dich in die Stellung hinein beugst.

Es ist also wichtig, dass du weißt, was ist die Grundstellung, was ist die Asana Variation.

So kannst du zum einen als Unterrichtender schauen, was du deinen Yogaschüler*innen vorschlägst an Variation und so kannst du selbst wissen, über welche Grundasana du variierst.

Weitere Informationen über Asanas findest du auf unseren Internetseiten von Yoga Vidya.

Video Asana Variation

Hier findest du einen Videovortrag über Asana Variation :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Asana Variation Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Asana Variation :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Asana Variation, sind vielleicht auch Vorträge und Artikel interessant zu Asana Intensiv, Arier, Anwalt, Ashram Gemeinschaft, Ashtanga, Astralkörper-Anatomie.

Asanas als besonderer Schwerpunkt Seminare

31.03.2024 - 05.04.2024 Vinyasa Flow - Yogalehrer Weiterbildung
Lerne den fließenden Vinyasa Flow Yogastil selbst zu praktizieren und zu unterrichten –mit harmonisch fließenden Asana-Sequenzen. Dynamisch, aber auch gehaltene Positionen.
Vermittelt werden in…
Marco Büscher
31.03.2024 - 03.04.2024 Yin Yoga und Faszientraining
Yin und Yang sind die polaren Kräfte unseres Denkens, Atmens, unserer Wahrnehmung: Yin (gebend, passiv, empfangend, regenerativ) und Yang (aktiv, aufbauend, ausweitend, Hitze erzeugend). Yang-orienti…
Arjuna Wingen