Allumfassendes Gebet

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Allumfassende Gebet ist ein traditionelles Gebet von Swami Sivananda, das in den Seminarhäusern und -zentren von Yoga Vidya während dem Satsang gesungen oder gesprochen wird.

Yoga-Meister Swami Sivananda

Das Allumfassende Gebet

Swami Sivananda, der Autor vom allumfassenden Gebet
Oh anbetungswürdiger Gott voll Barmherzigkeit und Liebe!
Gruß Dir in Demut gebeugt.
Sein ist Dein Wesen, Wissen und Seligkeit.
Allgegenwärtig bist Du, allmächtig, allwissend.
Im Innern aller Wesen wohnst Du.
Gib uns ein verstehendes Herz,
die rechte Einsicht, ausgeglichenes Gemüt,
Vertrauen, Hingebung und Weisheit.
Lege in uns geistige Kraft,
Versuchungen zu widerstehen, Denken und Wollen zu beherrschen.
Befreie uns von Selbstsucht, Gier, Zorn und Hass.
Erfülle unser Herz mit göttlichen Tugenden.
Lass uns Dich erschauen in all den Namen und Gestalten.
Lass uns Dir dienen in all den Namen und Gestalten.
Lass uns allezeit Deiner gedenken.
Lass uns stets Deine Herrlichkeit singen.
Lass Deinen Namen stets auf unseren Lippen sein.
Lass uns in Dir bleiben allezeit.

Bedeutung von dem Allumfassenden Gebet

Sivananda-quad-kl-sw.jpg

Swami Sivananda ist der Verfasser des „Allumfassenden Gebets“, welches im Englischen unter „Universal Prayer“ bekannt ist und als „Allumfassenden Gebets“ ins Deutsche übersetzt wurde. Es handelt sich um ein wunderschönes Gebet und einer seiner Sätze lautet: befreie uns von Selbstsucht, Gier, Zorn und Hass.“ In diesem Zusammenhang gibt es die Frage, ob dadurch nicht auch Energie in diese Richtung gelenkt wird?

Swami Sivanada und göttliche Inspiration

Swami Sivananda, der Autor dieses Gebets, war ein selbstverwirklichter Meister und wir gehen davon aus, dass er beim Schreiben des Gebets göttlich inspiriert war. Somit kann auch davon ausgegangen werden, dass wenn er das Gebet geschrieben hat, die Energien, die negativen Eigenschaften nicht stärken, sondern zum Guten beitragen werden.

Viele Verse im Allumfassenden Gebet

Das Allumfassende Gebet besteht aus vielen Versen und die meisten davon sind sehr positiv, wie „oh anbetungswürdiger Gott, voll Barmherzigkeit und Liebe“, „Gruß dir in Demut gebeugt“, „Sein ist dein Wesen, Wissen und Seligkeit“, „Allgegenwärtig bist du, allmächtig, allwissend, im Inneren aller Wesen wohnst du“, „Gib uns ein verstehendes Herz, die rechte Einsicht, ausgeglichenes Gemüt, Befreiung, Hingebung und Weisheit“, „Lege in uns geistige Kraft Versuchungen zu widerstehen und Denken und Wollen zu beherrschen“, „Befreie uns von Selbstsucht, Gier, Zorn und Hass.“

Sich nichts vormachen

Inmitten von vielen Sätzen mit erhebenden Worten steht also der eine Satz „Befreie uns von Selbstsucht, Gier, Zorn und Hass“ welchem folgt: „Fülle unser Herz mit göttlichen Tugenden“. Dieser kurze Satz ist ein wichtiger, damit wir uns nichts vormachen. Es ist leicht, sich etwas vorzumachen und darum sei dir immer wieder bewusst ob du selbstsüchtig bist. Vielleicht kaufst du dir ein „tolles“ Kleidungsstück, was gut aussieht, sich gut anfühlt, hast aber bereits 10 Hemden und 20 Hosen.

Dann hilft die Überlegung: bin ich vielleicht etwas selbstsüchtig, bin ich gierig? Oder du regst dich auf, weil andere Schlimmes machen. Dann überlege, ob da vielleicht auch Zorn mit dabei ist. Wenn du dich von anderen Menschen unverstanden fühlst, dann Prüfe, ob da Hass mit im Spiel ist. Es ist wichtig, auch Introspektion zu treiben und es reicht nicht aus, eine rosarote Brille aufzusetzen und sich etwas vorzumachen.

Überprüfe dich selbst

Und auch einfach nur positiv zu sprechen macht dich nicht zu einem positiven Menschen. Die überwiegende Anzahl von Gedanken und Worten sollte positiv sein, aber überprüfe dich auch immer wieder ob Selbstsucht in dein Herz gekommen ist, du gierig oder zornig geworden bist, oder sogar Hass in dein Herz gekommen ist. Sich diese Fragen zu stellen ist wichtig und indem du das universelle Gebet sprichst und dich zu 95 Prozent mit positiven Gedanken auflädst, dir einen kurzen Moment die Frage stellst „habe ich das?“ und dann darum bittest, davon los zu kommen, dann wächst du spirituell sehr gut!

Informationen zum Allumfassenden Gebet

Hier findest du Videos und mp3s zum Allumfassendes Gebet. Einen umfangreichen Artikel mit dem vollen Text vom Allumfassendes Gebet findest du auf mein.yoga-vidya.de in Yoga Vidya Kirtanheft Stichwort Allumfassendes Gebet.

Allumfassendes Gebet ist ein Gebet

Hier der Beginn dieses Liedes, Kirtans bzw. Mantras in vereinfachter Umschrift: Oh anbetungswürdiger Gott voll Barmherzigkeit und Liebe, Gruß Dir, in Demut gebeugt. Im Yoga Vidya Kirtanheft findest du das Allumfassendes Gebet unter der Nummer 802

Allumfassendes Gebet Videos

Hier findest du ein oder mehrere Allumfassendes Gebet Videos:

Video

Hier einige Videos zur Inspiration, zum Mitsingen, zum Genießen:

Lehrvideos mit Noten

Hier ein Lehrvideo, um Allumfassendes Gebet zu singen, zu spielen, auf dem Harmonium oder einem anderen Musikinstrument zu begleiten: keines}}

Erläuterungsvideo zum Allumfassendes Gebet

Hier ein Video mit Erläuterungen, Hintergrundinformationen und Übersetzungen zum Allumfassendes Gebet:

Allumfassendes Gebet Audio mp3s

Hier findest du einige Audio mp3 Dateien zum Allumfassendes Gebet:

Audio mp3 Erläuterungen

Hier findest du eine Kurzvortrag von Sukadev Bretz zum Allumfassendes Gebet:

Siehe auch

Das waren einige Audios und Videos zum Allumfassendes Gebet. Hier einige weitere Infos dazu sowie Links zu weiteren Mantras, Kirtans, Shlokas, Stotras und spirituellen Liedern:

Lieder und Mantras hier im Yoga Wiki

Yoga Vidya Kirtanheft

Weitere Links zu Mantras, Kirtans, spirituelle Lieder

Seminare

Atem-Praxis

07. Okt 2018 - 12. Okt 2018 - Rebirthing und Holotropes Atmen
Aufatmen! Atme ein und schreite aus, atme aus und kehre ein. Mittels Atemübungen aus Atemtherapie, Rebirthing, Holotropen Atem und „Erfahrbarer Atem“ nach Ilse Middendorf kommt dein Atem wiede…
Ananda Hummer,
12. Okt 2018 - 14. Okt 2018 - Präventive Energie- und Atemarbeit - Yogalehrer Weiterbildung
Du praktizierst verschiedene Atemtechniken und Meditationen und findest Zugang zu deinem energetischen Potenzial und zu deinen Energiezentren (Chakras). Es geht darum, den Atem zu spüren, wie er g…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,

Meditation

14. Sep 2018 - 16. Sep 2018 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Swami Divyananda,
16. Sep 2018 - 21. Sep 2018 - Mantra-Meditation Intensivwoche mit Sukadev
Sukadev gibt in diesem Seminar all denen, die mit einem Mantra meditieren, wertvolle Hinweise und Techniken, um ihre Meditation tiefer und machtvoller werden zu lassen. Gerade wer schon viele Monat…
Sukadev Bretz,Katyayani,Shaktipriya Vogt,