Allüren

Aus Yogawiki

Allüren - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Allüren zu haben bedeutet sich eigenwillig zu verhalten. Allüren sind Spinnereien. Ursprünglich bedeutete Allüre Gewohnheit, Manieren, Benehmen. Allüre kommt nämlich vom Französischen allure bzw. alleure, was ursprünglich Gang, Lauf hieß und dann zu Gewohnheit, Benehmen wurde. Feine Allüren zu haben bedeutete dann vornehmes Benehmen - was dann oft kostspielig sein konnte. Heute wird Allüren eher spöttisch und abfällig gebraucht: Jemand hat Allüren soll heißen jemand macht Eigenwilliges, das anderen oft Kosten und Mühen verursacht. Z.B. sagt man Künstlern oft solche Allüren nach.

Freundschaft kann verlorengehen bei einem Übermaß an Allüren

Umgang mit Allüren bei anderen

Vielleicht hast du jemanden in deiner Umgebung, der hat besondere Allüren. Das heißt er braucht besondere Aufmerksamkeit, er will nur mit einem bestimmten Schreibtisch arbeiten oder braucht ein besonderes Licht. Oder will, dass man mit ihm oder ihr ganz besonders umgeht. Wie geht man damit um? Es hängt jetzt davon ab, angenommen der oder die andere ist ein [Star], ein Künstler, jemand der viel bewirkt, dann wirst du wohl oder übel mit den Allüren umgehen müssen. Jemand der irgendwo viel Publikumskontakt hat, jemand der sehr kreativ ist, der braucht manchmal Außergewöhnliches. Er soll Außergewöhnliches leisten, Außergewöhnliches tun, um dies tun zu können braucht er oder sie vielleicht Außergewöhnliche Umstände. Und dort gilt es tatsächlich alles zu tuen damit der Mensch nicht zu sehr gestört wird, dann muss man die Allüren anderer hinnehmen.

Ich hatte mal ein Buch gelesen von einem Verleger Namens Unseld der den Suhrkamp Verlag nach dem zweiten Weltkrieg aufgebaut hat. Alle wichtigen Autoren der Nachkriegszeit waren bei Suhrkamp Verlag und wurden von Unseld betreut. Dort wird beschrieben welche Allüren all diese Schriftsteller haben und hatten und Unselds Größe war es auf alle einzugehen, soweit es irgendwie möglich ist. In diesem Sinne, wenn jemand der viel Außenwirkung hat, viel bewirken soll Allüren hat dann wirst du wohl oder übel diesen gerecht werden müssen oder du solltest bzw. kannst versuchen ihn gerecht zu werden. Aber es gibt auch Menschen die haben Allüren, die ansonsten nichts Außergewöhnliches bewirken. Dort kannst du schauen wie weit kannst du diesen Allüren gerecht werden ohne das es zu viel Aufwand ist. Und manche wirst du einfach ignorieren und kannst dann eben auch sagen: Ja du hast vielleicht gute Gründe das und dies zu wollen, leider geht das hier nicht. Nicht den anderen schimpfen für seine Allüren, sondern einfach das Bedauern ausdrücken, leider geht das nicht. Und manche Menschen drücken nur einfach ihre Wünsche aus, dies sind nicht unbedingt Allüren, jemand kann ja seine Wünsche ausdrücken, seine Bedürfnisse und wenn es nicht geht, geht es eben nicht.

Allüren in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Allüren gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Allüren - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Allüren sind zum Beispiel Spleen, Marotte, Affektiertheit,, Eigenheit, Verhalten, Sitte .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Allüren - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Allüren sind zum Beispiel Höflichkeit, Zurückhaltung, sich zurücknehmen, Angepasstheit, Scheu, Introvertiertheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Allüren, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Allüren, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Allüren stehen:

Eigenschaftsgruppe

Allüren kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

10.03.2023 - 12.03.2023 Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Prax…
Mahavira Wittig, Kaivalya Meike Schönknecht, Maximilian Hohl
10.03.2023 - 12.03.2023 Selbstreflexion und psychologische Arbeit mit Hatha Yoga
Während dieser Tage lernst du spezielle Weisen, Hatha Yoga zu üben, um die Sprache des Körpers durch Asanas zu verstehen. Aufmerksamkeitslenkung und spezielle Selbstreflexionstechniken in den Asanas…
Shivakami Bretz

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation