Vijaya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Vijaya (Sanskrit: विजय vijaya adj. und m.) bedeutet "zum Sieg führend", "Sieg verkündend", siegreich; Sieg, Eroberung und Erfolg sowie Gewinnn und Beute. Vijaya ist ein Name Arjunas.

2.Vijaya (Sanskrit: विजया vijayā f.) heißt als Femininum "die Siegende" und ist ein Name für Durga; Vijaya ist ein Name der Chebulischen Myrobalane (Haritaki). Im Ayurveda findet Vijaya (Haritaki) insbesondere als Bestandteil von Triphala Anwendung; Vijaya bezeichnet auch folgende Pflanzen: Sesbania sesban (Jayanti), den Indischen Mönchspfeffer (Nirgundi), den Indischen Krapp (Manjishtha), den Bitterwurzel-Stinkstrauch (Agnimantha), blau blühendes Durvagras, den Indischen Kalmus (Vacha), Nyctanthes arbor-tristis (Parijata) sowie Hanf (Ganja).

3. Vijaya (Sanskrit विजय vijaya m.), Das Siegen, Sieg, Name Arjunas, Bezeichnung Yamas, eines Dieners von Vishnu etc. Vijaya ist ein spiritueller Name und bedeutet Das Siegen, Sieg, Name Arjunas, Bezeichnung Yamas, eines Dieners von Vishnu etc. Vijaya kann Aspiranten gegeben werden mit Krishna Mantra.

4. Vijaya (Sanskrit विजया vijayā f., ist ein spiritueller Name und bedeutet Femininisierung von Vijaya, Sieg, Bezeichnung Durgas, einer ihrer Dienerinnen, der Ehefrau Yamas, einer Yogini, einer Tochter Dakshas, verschiedener sonstiger mythischer Persönlichkeiten. Vijaya kann Aspirantinnen gegeben werden mit Durga Mantra, Kali Mantra, Shakti Mantra.

Sukadev über Vijaya - so wie in der Definition Punkt 1.

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Vijaya

Vijaya heißt Sieg und Erfolg. Jaya heißt Sieg, Vijaya heißt eigentlich "der andere Sieg". Man kann sagen, Vijaya ist so etwas wie der tiefere Sieg und Erfolg. Vijaya ist auch der Name einer bestimmten Form eines Buches. Vijaya ist auch die Lebensgeschichte eines Heiligen, es heißt, die Geschichte des Erfolges eines Heiligen. Zum Beispiel gibt es die Shankara Vijaya, das heißt, die Lebensgeschichte von Shankara. Vijaya, also Erfolg und Sieg.

Vijaya ist auch der Name einiger Heiliger, auch Arjuna zum Beispiel wird als Vijaya bezeichnet. Also, Menschen, die Erfolg haben in ihrem Leben, kann man Vijaya nennen. Man kann solche, von denen man annimmt, dass sie Gutes in dieser Welt bewirken werden und man ihnen Erfolg dabei wünscht, kann man auch den Namen Vijaya geben. Also, Vijaya heißt Erfolg und Sieg. Es gibt auch einen Feiertag, der auch als Vijaya bezeichnet wird oder Vijaya Dashami, das ist dann der zehnte Tag des Sieges, das ist der Tag nach Navaratri, dem neuntägigen Fest zur Verehrung der göttlichen Mutter. Der Tag am Ende von Navaratri wird auch als Vijaya Dashami bezeichnet. Wobei, Vijaya gibt es mit kurzem „a“, dann ist es männlich, und Vijaya (mit langem a) ist dann weiblich und ist Name der göttlichen Mutter. Darüber in einem weiteren Vortrag. Vijaya – siegreich, Sieg, Erfolg.

Sukadev über Vijaya - so wie in der Definition Punkt 2.

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Vijaya

Vijaya heißt "die Siegreiche", "die Triumphierende", auch "die Erfolgreiche". Vijaya ist ein Beiname von Durga, der göttlichen Mutter. Vijaya ist manchmal auch der Beiname von Lakshmi und Saraswati, denn jede Göttin ist letztlich siegreich und erfolgreich. Im besonderen Maße ist aber Vijaya ein Beiname von Durga. Es gibt zum Beispiel auch Vijaya Dashami, das ist der zehnte Tag zur Verehrung von Vijaya, also von Durga. Aber Vijaya Dashami, darüber spreche ich auch nochmal ein anderes Mal, ist auch der zehnte Tag, an dem des Sieges gedacht wird, denn die Durga hat die Dämonen überwunden, daher heißt sie auch Vijaya. Die Durga hat den Sieg davongetragen über die Dämonen, was auch heißen soll, wenn du auf dem spirituellen Weg voranschreitest und immer wieder um Hilfe bittest bei Gott oder der göttlichen Mutter, wirst du über alle Schwierigkeiten hinauswachsen. Swami Sivananda hat gerne gesagt: „Das Positive überwindet immer das Negative.“ Er hat sogar gesagt: „Das ist ein Naturgesetz.“ Und insbesondere wenn du dich an Gott, an die Göttin, an die göttliche Mutter wendest, dann wirst du Vijaya sein, denn die Göttin ist Vijaya, sie ist die Siegreiche, sie hilft dir, über alle Schwierigkeiten hinauszuwachsen. Vijaya, also "die Siegreiche", „die Göttin“, "die göttliche Mutter", insbesondere, Vijaya – Beiname von Durga.

Arjuna in der Bhagavadgita

In der Bhagavadgita spricht Krishna in mehreren Kapiteln zu Arjuna. Hier ein Vortrag von Sukadev, der spirituelle Leiter des Yoga Vidya Ashrams Bad Meinberg:

Vijaya im Ayurveda

Vijaya

Vijaya (Haritaki) ist eine der wichtigsten ayurvedischen Heilpflanzen. Vijaya harmonisiert alle drei Doshas (Vata, Pitta und Kapha).

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.11, 13-14, 16, 18) gilt Vijaya (Haritaki) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Kushthaghna, Virechanopaga, Hikkanigrahana, Kasahara, Jvarahara und Vayahsthapana.

Die Frucht von Vijaya ist Teil der Triphala genannten Ayurveda Medizin.

Namen und Synonyme

Der spirituelle Name Vijaya

Der spirituelle Name Vijaya (weiblich)

Vijaya ist ein spiritueller Name für Aspirantinnen mit Durga, Kali oder Shakti Mantra. Vijaya heißt: Die Siegende. Vijaya heißt: Die Siegreiche.

Vijaya soll heißen, dass die Göttliche Mutter Dir helfen kann, über alle Schwierigkeiten auf dem spirituellen Weg zu triumphieren. Du musst nicht alles aus eigener Kraft machen. Du weißt, die Göttliche Mutter hilft Dir, sie hilft Dir, all die Schwierigkeiten zu überwinden. Gib Dich ihr ganz hin.

Wenn Du Vijaya heißt, dann ist das auch ein bestimmtes Lebensgefühl. Du musst Dich von nichts runterkriegen lassen. Du musst Dich von nichts überwältigen lassen. Langfristig weißt Du, was auch immer geschieht, es wird Dir helfen, Sieg über den eigenen Geist zu bekommen, wird Dir helfen, das Höchste zu verwirklichen.

Der spirituelle Name Vijaya (männlich)

Vijaya heißt Sieg, siegen. Vijaya ist ein Name von Arjuna und ist daher auch ein spiritueller Name der Aspiranten gegeben werden kann, die ein Krishna Mantra haben. Wenn du den Namen Vijaya hast, dann soll das heißen, dass du weißt, du willst siegreich sein auf dem spirituellen Weg, du willst die Gottverwirklichung erreichen, du willst die Selbstverwirklichung erreichen. Gott wird dir dabei helfen.

Siehe auch

Ähnliche Spirituelle Namen

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Ayurveda

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Kati Tripura Voß,
23. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke…
Anantharavi Thillainathan,

Ayurveda Ausbildung

23. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke…
Anantharavi Thillainathan,
25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Julia Lang statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen.Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Ma…
Julia Lang,


Multimedia

Arjuna mit gefalteten Händen voller Demut – Bhagavad Gita Kap. 14