Individualismus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Individualismus : Was bedeutet Individualismus? In welchem Kontext gebraucht man dieses Wort? Wozu ist Individualismus gut? Was sind Begriffe mit ähnlicher Bedeutung, was Begriffe mit entgegengesetzter Bedeutung zu Individualismus? Individualismus ist eine Weltanschauung und ein Lebensprinzip, die der Einzelperson und seiner Entfaltung einen besonderen Wert gibt.

Meditation-Berge.jpg

Individualismus ist das Gegenteil von Kollektivismus. Individuum und Gemeinschaft sind zwei Pole. Es gibt individualistischere und kollektivistischere Gesellschaften. Individualismus kann also die Bezeichnung sein für ein vorherrschendes Organisationsprinzip einer Gesellschaft. Individualismus kann eine philosophische Richtung bezeichnen. Und Individualismus kann die Bezeichnung sein für die eigene Lebensgestaltung. Wenn man mehr auf sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse achtet, folgt man mehr dem Prinzip des Individualismus. Wenn man mehr überlegt, wie man zum Ganzen beitragen will, lebt man weniger Indiviudalismus und hat mehr Gemeinsinn. Letztlich braucht es aber beide Lebensprinzipien. Das Individuum braucht die Gemeinschaft, die Gemeinschaft das Individuum.

Individualismus als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

435px-Japanese buddhist monk by Arashiyama cut.jpg

Individualismus ist eines der Konzepte des modernen Lebens. Man kann sagen, es gibt immer wieder Pole, es gibt Individualismus und es gibt Kollektivismus. Und der Mensch ist ein Zoon Politikon, also ein geselliges Wesen, er ist aber auch ein individualistisches Wesen. Und zwischen diesen beiden Polen schwingt das Leben immer wieder. Und es gibt manche Gesellschaften, die sind eher individualistisch und es gibt andere Gesellschaften, die sind eher kollektiv. Z.B. sagt man, dass die asiatischen Länder, insbesondere China, Japan, eher kollektivistisch sind. Da geht es Menschen mehr darum, zu schauen: "Wie kann ich mich in die Gruppe einfügen?"

Und es heißt, dass die Europäer eher individualistisch sind und die Amerikaner noch mehr. Ob das alles so stimmt, sei dahingestellt. Jedenfalls ist es eine Tatsache, dass der Mensch sowohl seine Individualität leben will, aber auch Liebe hat zu anderen Menschen und mit anderen verbunden sein will. Wie man damit umgeht, mit Individualismus und Kollektivismus, ist in jedem Lebensentwurf etwas anders. Sehr individualistische Menschen haben [Schwierigkeit]en, langfristige Beziehungen aufrecht zu erhalten, denn wenn du immer nur tust, was du als Individuum willst, dann wirst du schnell in Konflikte geraten mit deinem Partner z.B. Wenn du jemand bist, der jeder seiner Stimmungen nachgibt und jeden Wunsch erfüllen will oder auch jedes Anliegen, ohne Rücksicht auf die anderen, dann bist du schnell allein.

Und wenn jetzt deine individuellen Bedürfnisse besagen, dass du mit anderen langfristig zusammen sein willst, dann gibt es wieder ein Problem. Individualismus und Kollektivismus kann man aber auch beides verbinden und das ist das, was ja Yoga empfiehlt. Letztlich geht es darum, mit anderen Menschen auch gut zurechtzukommen, andere zu lieben, mit anderen gut umzugehen. Und das erreichst du z.B., indem du schaust: "Was könnte ich für andere tun? Welche gemeinsamen Anliegen haben wir?" Das ist erstmal wichtig: "Was sind unsere gemeinsamen Anliegen?" Und dann dich engagieren zusammen mit anderen.

Eine zweite Möglichkeit wäre: "Wie kann ich anderen Menschen helfen? Wen gibt es, der Hilfe braucht?" Und jetzt kommt der individualistische Ansatz: "Und was habe ich in besonderem Maße zu bieten? Im Zusammenwirken mit anderen, welche meiner Fähigkeiten sind dort besonders gefragt? Was kann ich dort machen? Wie kann ich es mit meinen besonderen Fähigkeiten machen?" Und angenommen, du spürst vom Herzen her, jetzt wäre etwas anderes angesagt, dann überlege wiederum: "Wie kann ich das, wofür ich mich verpflichtet habe, jetzt auf die andere Weise umsetzen? Wie kann ich meinen individuellen Wünschen, Neigungen, Bedürfnissen oder auch meinen individuellen Entwicklungen gerecht werden und trotzdem meinen Verpflichtungen nachgehen?"

Oft ist es nicht entweder oder, sondern sowohl als auch. In diesem Sinne, überlege gerade, was sind die wichtigen Menschen in deinem Leben? Was sind die wichtigen Gruppen in deinem Leben? Und dann überlege, wie kannst du deine persönlichen Stärken und Fähigkeiten dafür einsetzen? Und wie kannst du deine besonderen Anliegen zusammen mit anderen erfüllen und angehen? Manchmal braucht es einfach Mut, Mut, selbst zu diesen Schlüssen zu kommen, überhaupt so zu denken, und manchmal braucht es Mut, es auch anderen zu sagen. Und manchmal braucht es auch Nachgiebigkeit, um festzustellen: "Gut, zum Wohl des größeren Ganzen muss auch manchmal mein Individuelles zurückstehen." Aber manchmal kannst du auch erstaun sein, wie viel doch möglich ist, wie viel geht.

Individualismus - Antonyme und Synonyme

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Individualismus in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Individualismus - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Individualismus, also Synonyme zu Individualismus sind z.B. Eigenständigkeit, Eigensinn, Selbstbewusstsein, Originalität.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Individualismus übertrieben kann ausarten z.B. in Egoismus, Eigennützigkeit, Ichsucht, Selbstsucht, Ichsucht, Ichbezogenheit. Daher braucht Individualismus als Gegenpol die Kultivierung von Kollektivismus, Gemeinsinn, Gemeinschaftlichkeit.

Gegenteil von Individualismus - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Individualismus, Antonyme zu Individualismus:

Individualismus Antonyme

Antonyme Individualismus sind, kurz zusammengefasst, Kollektivismus, Gemeinsinn, Gemeinschaftlichkeit, Fremdbestimmung, Opfermentalität, Abhängigkeit, Sklavenmentalität.

Individualismus im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Stärkung der Fähigkeit Individualismus

Individualismus ist eine positive Eigenschaft, die dem Charakter gut tun kann. Vielleicht willst du ja Individualismus in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Individualismus zu stärken.
  • Du kannst dir z.B. vornehmen: "Während der nächsten Woche will ich die Fähigkeit Individualismus bewusst mehr zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein individualistischerer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Individualismus ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Individualismus."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin individualistisch."

Affirmationen zum Thema Individualismus

Hier einige Affirmationen für mehr Individualismus. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Individualismus Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin individualistisch.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin individualistisch. Om Om Om.
  • Ich bin ein Individualist, eine Individualist OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Individualismus Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin individualistisch " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Individualismus.
  • Ich werde individualistisch.
  • Jeden Tag werde ich individualistischer.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Individualismus.

Dankesaffirmation für Individualismus :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag individualistischer werde.

Wunderaffirmationen Individualismus Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr individualistisch. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Individualismus entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr individualistisch zu sein.
  • Ich bin jemand, der individualistisch ist.

Gebet für Individualismus

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Individualismus:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Individualismus.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein individualistischer Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Individualismus mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Individualismus zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Individualismus zu entwickeln?
  • Wie könnte ich individualistisch werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Individualismus.
  • Angenommen, ich will individualistisch sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre individualistisch, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Individualismus kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als individualistischer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Individualismus

Eigenschaften im Alphabet nach Individualismus

Literatur

Weblinks

Seminare

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Sinn und roten Faden erkennen
Ein Yoga Seminar zur Standortbestimmung und Neuorientierung. Du lernst Möglichkeiten kennen, wie du mit Herz und Verstand deine Ziele verwirklichen kannst. Mit wirkungsvollen Methoden aus dem Yoga…
Ramashakti Sikora,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Öffne dein Herz
Jeder Augenblick ist voller Liebe. Tauche hinein und deine Energien werden sich über alle Grenzen ausdehnen. In dir und in anderen. Die Begegnung untereinander achtsam werden lassen: Über dieses…
Sarah Mack,

Yogalehrer Ausbildung

17. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Vani Devi Beldzik,Sivanandadas Elgeti,Adinath Zöller,
26. Mär 2017 - 31. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Jeannine Hofmeister,Amrita Kabisch,