Yoga - wie gesund

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yoga - wie gesund? Immer mehr Menschen machen Yoga. Aber ist das gesund? Hier erfährst du einiges über die Ergebnisse von wissenschaftlichen Studien zum Yoga. Und du erfährst, welche Gesundheitswirkungen du vom Yoga erwarten kannst.

Yoga stärkt die Gesundheit

Sukadev über die gesundheitlichen Auswirkungen von Yoga

Yoga ist eigentlich das gesündeste, was Du für Dich tun kannst. Yoga hilft Dir sportliches Training zu haben, zu entspannen, Dich gut zu fühlen, Yoga regt die Selbstheilungskräfte an und vieles mehr. Es gibt inzwischen mehrere 1000 Studien die nachweisen, dass Yoga sehr wichtig ist, das Yoga sehr gesund ist. Man könnte sagen, dass, wenn die Wirkungen von Yoga in einer Pille zu haben wären, das wäre das Wundermittel schlechthin.

Auf unseren Internetseiten gibt es eine Sammlung von wissenschaftlichen Studien, ist vermutlich die größte allgemein verständliche Sammlung von Studien zum Thema Yoga, Du kannst einfach nach „wissenschaftliche Studien Yoga“ suchen, die es im deutschsprachigen Raum gibt. Ja und da kannst Du ne Menge finden.

Yoga hilft zur Vorbeugung und Heilung von Bluthochdruck, von Rückenschmerzen, von Kopfschmerzen, von Asthma, von Schlafstörungen, Yoga ist sehr hilfreich bei der Krebsrehabilitation, also nach und auch parallel zur Schulmedizinischen Therapie, Yoga ist sehr gut bei der Reha von Herzpatienten, also, wer eine Herzoperation hatte und danach Yoga übt, der bekommt sehr viel schneller wieder eine stabile Gesundheit und das wieder auftreten von Herzproblemen ist erheblich seltener. Es gibt sogar Yogaprogramme die zeigen, dass auch bei koronarer Herzerkrankung ein Yogaprogramm sehr hilfreich ist.

Yoga hat also nachgewiesenermaßen sehr viel Wirkung. Ich könnte noch weitergehen, Yoga hat sich als hilfreich erwiesen gegen chronische Schmerzen, Yoga hat sich als hilfreich erwiesen bei Handgelenksproblemen, bei Hautproblemen, bei Morbus Chron und bei der Collitis Ulcerosa. Also Reizdarmsydrom, auch gegen Magengeschwüre, Yoga hat sich als hilfreich erwiesen gegen Diabetes und vieles weitere. Aber auch bei psychischen Problemen, bei psychischen Krankheiten ist Yoga auch hilfreich. Es gab im Jahre 2016 so eine große Metastudie, die es sogar ins Deutsche Ärzteblatt geschafft hat und dort stand, dass die Studienlage nahe legt, dass die regelmäßige Übung von Hatha Yoga genauso wirksam sei zur Therapie von psychischen Störungen wie eine Psychotherapie. Was nicht heißt, dass alle Probleme mit Yoga weggehen, aber es heißt, Yoga ist machtvoll.

Jetzt kann man natürlich fragen: Wie ist Yoga überhaupt gesund, warum ist Yoga gesund? Ja, das gibt es viele Gründe. Yoga ist zum einen ein sportliches Training und man weiß Sport ist gesund. Der Mensch ist ein Bewegungstier und er braucht Sport. Und wenn in unserer Zeit die Bewegung so eingeschränkt ist und so einseitig ist da hilft Yoga in kurzer Zeit wieder gesünder zu werden. Und so ist Yoga Krafttraining, Flexibilitätstraining, Koordinationstraining, ja auch Ausdauertraining. Herz- Kreislaufsystem, Atmungssystem werden auch trainiert zum Beispiel durch die Atemübungen und durch dynamische Übungen wie den Sonnengruß. Daher – Yoga ist auch ein Ausdauertraining.

Zum anderen ist Yoga auch Entspannungstraining. Wenn Du Yoga übst ist dort immer auch eine Tiefenentspannung dabei und die Yogaübungen selbst helfen zur Entspannung und heute sind die Erkrankungen die die Menschen haben auch irgendwo bedingt durch Verspannungen und durch Stress und Überreizung. Menschen kommen in innere Unruhe, in Angststörungen, in Depressivität, Reizbarkeit und so weiter. Und das hängt alles mit Stress zusammen, der sich auf die Psyche niederschlägt wie auch auf den physischen Körper. Yoga kann Dir helfen, wieder neue Kraft zu haben, neuen Enthusiasmus zu haben, neue Lebensfreude zu haben und eben auch weniger gestresst zu sein. Yoga hilft Dir auch zu mehr Gelassenheit und selbst wenn Du wieder am Tag sehr gestresst warst, mal gestresst zu sein ist ja auch nichts schädliches, bringt Blut in Wallung und die geistigen Kräfte aktiv, wenn Du dann in einer Yogastunde Dein Stressniveau wieder runter fährst, zu einer sogenannten vegetativen Umschaltung kommst, also Symphatikus runter fahren, Parasymphatikus hoch, Stresshormone runter, Glückshormone hoch, dann ist alles wieder in Ordnung. Yoga hilft Dir auch, mehr zu Dir selbst zu kommen. Im Yoga bist Du sehr bewusst, Du spürst Deinen Körper, Du spürst letztlich auch das, was im Hier und Jetzt ist. So findest Du Zugang zu Deiner Intuition, Du löst Dich von äußeren Abhängigkeiten, von ständigen Überlegungen: was will ich, was brauch ich, was muss ich noch tun, was denken Menschen über mich und so weiter. So kommst Du zu einer inneren Ruhe und so erwachen auch die inneren Instinkte. Menschen die Yoga üben haben Zugang zu ihrer Intuition, sie haben Zugang zu ihren gesunden Instinkten.

Und so führt Yoga auch dazu, dass es Menschen leicht fällt auch sonst gesünder zu leben. Menschen, die Yoga üben gehen zum Beispiel mehr Treppen als andere, sie gehen mehr zu Fuß, sie erledigen ihre Gänge und Einkäufe lieber mit Fahrrad oder zu Fuß und weniger gern mit Auto. Yoga hilft also, dass Du ganz natürlich eine gesündere Lebensweise hast. Und so kann man also sagen: Yoga ist wirklich das Gesündeste, was Du machen kannst. Schon einmal die Woche Yoga hat eine besondere Wirkung und wenn Du einmal die Woche eine Yogastunde übst und ansonsten jeden Tag 5-20 Minuten Yogaübungen machst dann hast Du schon sehr viel erreicht. Yoga empfiehlt auch zusätzlich eine gesunde Lebensweise, empfiehlt eine vegetarische Vollwerternährung, empfiehlt Dir keinen Alkohol zu trinken, keine Zigaretten zu rauchen, von Bewusstseinsbenebelnden Drogen Abstand zu nehmen und all das hat wiederum eine gute Wirkung und gerade, weil Du Dich durch Yoga ja schon gut fühlen kannst und auch höhere Bewusstseinsebenen erreichen kannst, brauchst Du auch keine anderen Substanzen.


Yoga – wie gesund?

Yoga ist also sehr gesund. Wenn Du etwas Gutes für Deine Gesundheit tun willst, dann übe Yoga. Ja, vielleicht magst Du ja auch den Link teilen, es gibt diese Sendung ja als Video und als Audio und Du findest es auf youTube, auf unseren Internetseiten und auf verschiedenen anderen Plattformen, dort kannst Du Yoga gut bekannt machen und vielleicht von meinem etwas schwärmerischen Enthusiasmusvortrag Menschen begeistern, oder mit dem Vortrag vielleicht in den Menschen ein klein wenig Begeisterung wecken.

Ich mache Yoga seit 1980 und ich habe es nie bereut, schon als ich mit Yoga begonnen hatte sind viele Erkrankungen von selbst weggefallen. Von Heuschnupfen über regelmäßige Kopfschmerzen, Rückenweh und unbestimmte Magen-Darmprobleme, die ich in meiner Teenagerzeit hatte – alles verschwunden, als ich mit Yoga begonnen hatte. Und so kann ich Dir nur empfehlen: Übe Yoga, es ist das Beste, was Du für Deine Gesundheit tun kannst.

Video: Yoga - wie gesund?

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema "Yoga - wie gesund?"

Ein kurzer Vortrag von und mit Sukadev Bretz zum Thema Wirkungen von Yoga, aus der Themengruppe Yoga.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Yoga

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Yoga:

Yoga - wie gesund? Weitere Infos zum Thema Wirkungen von Yoga und Tipps zu Yoga Übungen

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Wirkungen von Yoga und Yoga und einiges, was in Verbindung steht mit Yoga - wie gesund?