Unnachsichtigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unnachsichtigkeit - Ursprung und Umgang. Unnachsichtigkeit bedeutet, dass man nicht bereit ist, jemandem seine Fehler zu verzeihen. Unnachsichtigkeit steht dafür, dass man das, was man sich vornimmt, ohne Wenn und Aber durchsetzen will. Unnachsichtigkeit ist auch eine Form der Gerechtigkeit, der Verlässlichkeit. Nicht immer allerdings ist Unnachsichtigkeit am besten. Menschen sind Menschen - Irren ist menschlich, Verzeihen ist göttlich. So gilt es manchmal, anderen ihre Fehler zu verzeihen. Manchmal gibt es Nachsicht zu üben. Aber manchmal lernen Menschen auch, wenn mit Unnachsichtigkeit das umsetzt, was man vorher angekündigt hat.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Unnachsichtigkeit

Unnachsichtigkeit verstehen

Vortrag von Sukadev zum Thema Schattenseiten

Man sagt manchmal, dass Vorsicht besser als Nachsicht ist und Nachsichtigkeit kann helfen vorsichtiger zu sein. Es ist gut, vorzusorgen, Dinge auch durchzusetzen, es ist auch gut, sich an Absprachen zu halten. Manchmal ist es gut, Menschen gegenüber unnachsichtig zu sein, damit sie lernen, sich an die Versprechen zu halten. So ist Unnachsichtigkeit gar nicht mal selten das richtige. Gerade Menschen gegenüber, die wenig Engagement zeigen, einen Ausnutzen, wenn man zu weich ist, hilft es Unnachsichtigkeit zu zeigen. Aber oft ist Nachsicht aber auch gut.

Letztlich gilt es eine Mischung zu haben. Man braucht eine gewisse Nachsicht, gerade bei Menschen, die sich bemühen. Es braucht auch eine gewisse Fehlertoleranz bei Menschen, die etwas wagen. Aber bei Menschen, die Nachsicht ausnutzen, sich an wenig halten, Absprachen nicht halten, braucht es manchmal auch Unnachsichtigkeit. In diesem Sinne ist es gut, dass es Menschen gibt, die eher unachsichtig sind und es ist gut, dass es Menschen gibt, die eher nachsichtig sind. Und am besten ist, wenn man abwägen kann, ob in der Situation Unnachsichtigkeit besser ist oder Nachsicht angemessener. Strenge und Barmherzigkeit. Fordern und liebevoll sein. So kann man mit Menschen gut umgehen.

Unnachsichtigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Unnachsichtigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Unnachsichtigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Unnachsichtigkeit sind zum Beispiel Unnachgiebigkeit, Starrsinn, Erbarmungslosigkeit, Härte, Sturheit, Rechthaberei, Unerbittlichkeit, Gnadenlosigkeit, Hartherzigkeit, Intoleranz, Strenge, Disziplin .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Unnachsichtigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Unnachsichtigkeit sind zum Beispiel Nachsichtigkeit, Toleranz, Duldsamkeit, Großzügigkeit, Rücksichtnahme, Langmut, Mitgefühl, Schonung, Verständnis, Milde, Disziplinlosigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Unnachsichtigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Unnachsichtigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Unnachsichtigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Unnachsichtigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Unnachsichtigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv unnachsichtig , sowie das Substantiv Unnachsichtiger.

Wer Unnachsichtigkeit hat, der ist unnachsichtig beziehungsweise ein Unnachsichtiger.

Siehe auch

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

14.02.2020 - 16.02.2020 - Erfolg im Leben und Selbstverwirklichung
Erlerne konkrete Techniken für Erfolg und höhere Leistungsfähigkeit. Für ein glückliches Leben in Harmonie mit dem Göttlichen und dir selbst. Anleitungen zur Meditation, Entspannung und Bewus…
Sukadev Bretz,
28.02.2020 - 01.03.2020 - Schamanische Heilarbeit mit dem inneren Kind
In diesem Seminar verbindest du dich durch die schamanische Heilarbeit wieder mit dem Urvertrauen zu Mutter Erde und tauchst erneut ein in deine natürliche Kraft, Unschuld und Lebensfreude. Das ve…
Maharani Fritsch de Navarrete,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation