Spirituelle Schriften

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spirituelle Schriften - Nahrung für die Seele. Im Yoga spielt das Lesen von spirituellen Schriften eine wichtige Rolle. Du brauchst spirituelle Nahrung. So vieles siehst du und hörst du im Alltag. Vieles ist Ablenkung von deinem spirituellen idealen. Und es gibt so viele moderne Entwicklungen der Spiritualität. Es ist so wichtig, die klassischen Schriften zu lesen.

Studium spiritueller Schriften

Buch, Schriften, Glaube.jpeg

- Abschnitt aus dem Buch "Erfolgreich leben und Gott verwirklichen" von Swami Sivananda -

Studiere regelmäßig spirituelle Bücher. Wenn du dich auf erhabene spirituelle Gedanken konzentrierst, ist dies an sich schon eine Art von niederem Samadhi.

Während der Meditation kannst du geistig Verse oder Lehrsätze wiederholen, zum Beispiel aus der Bhagavad Gita, und über die Bedeutung meditieren. Heilige Bücher besonders der indischen und der Yogatradition sind zum Beispiel Ramayana, Bhagavatam, Yoga Vasishtha, Bhagavad Gita, Isha Upanishad und andere.

Freie Übersetzung einer Niederschrift von Swami Chidananda

Dies ist eine freie Übersetzung eine Niederschrift eines Vortrags von Swami Chidananda. Das sind einige der oben genannten Thesen, über die Sukadev hier referiert.

Spirituelle Bücher

Broschüre Spirituelles Sadhana von Swami Sivananda

Auszug aus dem Buch "Entstehung von Yoga Vidya, Lebensgemeinschaft und Lehrsystem

Swami Sivananda lebte im Swarg Ashram bei Rishikesh, auf der anderen Seite von Muni Ki Reti vor Lakshman Jhula, das ist für die Insider, die Indien kennen, insbesondere Rishikesh kennen, und ab 1923/24 hatte er einige Jahre intensiver Praxis. Er studierte, er war eingeweiht worden von einem Swami Vishwananda, er fühlte sich verbunden mit ihm, er hatte einen geistlichen Berater, einen Swami Vishnudevananda, er lebte in einer spirituellen Gemeinschaft im Swarg Ashram. Er ging regelmäßig in eine Bibliothek im Rama Ashram und las dort alle möglichen spirituellen Bücher, er studierte viel bei anderen Menschen, die dort zu Hause waren. Er lernte dort intensivere Hatha Yoga Praxis, Sanskrit, er hatte einen Tantra Guru. Der Meister eignete sich eine ganze Menge an, aber vor allen Dingen, er praktizierte. Diese Mischung aus Lernen aus Büchern, von anderen langjährigen Suchenden und eigene spirituelle Praxis, das ist wiederum etwas, was Yoga Vidya auch auszeichnet.

Eigenstudium der Schriften

Wir empfehlen das Studium der Bücher von Swami Sivananda und wir geben bei Yoga Vidya seine Titel heraus. Es gibt auch im World Wide Web jede Menge über Yoga, von Podcasts, Hörsendungen, über Videos, über Internetseiten und Fotos, Texte, Bilder und so weiter, du kannst dort vieles lernen und sogar ganze Bücher lesen. Und ich empfehle, dass jede jeden Tag etwas Spirituelles lesen soll, entweder aus einer klassischen Schrift oder von den Werken von Swami Sivananda. Man kann sich von vielem Wissen aneignen und von vielen sich inspiriert fühlen, aber gerade das Lesen von Literatur eines Heiligen, eines Weisen, eines Selbstverwirklichten hilft, tatsächlich zur Selbstverwirklichung zu kommen.

Es gibt viele Sachen, die man durcharbeiten kann und viel, was man hören kann, aber es ist wichtig, sich mit der Tiefe der Spiritualität zu verbinden, indem man etwas tief Spirituelles liest. Das ist mein Tipp, täglich etwas zu lesen aus den Titeln von Swami Sivananda, aus der Bhagavad Gita, aus den Upanishaden, dem Bhakti Sutra oder den Werken von Shankaracharya.

Swami Sivananda verband letztlich seine, man kann sagen, sportliche Tätigkeit mit dem Lesen in dieser Bibliothek. Damals war es nicht möglich, dass er in Rishikesh selbst Bücher kaufte, das können wir uns heute kaum mehr vorstellen. Swami Sivananda musste in die öffentliche Bibliothek eines Ashrams gehen, um dort mehr zu erlernen. Er eignete sich zwar von den Swamis dort die Praktiken an, hatte viele Gespräche und es gab ein paar Vorträge. Referate organisierte er selbst. Weil er lernen wollte und dass andere auch studierten, bat er diejenigen, die viel wussten, Vorträge zu geben, aber er ging auch selber in eine Bibliothek.

Welche Bücher kannst du teils kostenlos lesen?

Ich empfehle, folgende Bücher über den Guru zu lesen. Das ist „Swami Sivananda – ein moderner Heiliger“, eine Biografie über Swami Sivananda. „Integraler Yoga“ und „Sivananda Yoga“, zwei Bücher, die von Swami Venkateshananda geschrieben wurden, wo Swami Sivananda im Alltag beschrieben wird, wie er lebte und lehrte Anfang der 50er Jahre, die die Yoga Vidya Tradition besonders prägten.

Die Bücher von Swami Sivananda „Göttliche Erkenntnis“ und „Sadhana“, sind zwei Titel, die ein Yoga Vidya Aspirant unbedingt lesen, aber auf reife Weise studieren sollte. Ab und zu steht dort etwas, was für Mönche und Nonnen gedacht ist, aber die Tiefe der Spiritualität unserer Tradition beschreibt.

Heilige Schrift in unserer Tradition ist zunächst die Bhagavad Gita. Ich habe dazu Kommentare geschrieben oder die Kommentierung von Swami Sivananda. Es gibt das Yoga Sutra, darüber habe ich auch eine Erläuterung abgefasst, „Die Yoga Weisheit des Patanjali für Menschen von heute“. Es gibt das genannte Bhakti Sutra, die Hatha Yoga Pradipika und die Upanishaden. Das sind die wichtigsten Schriften und es folgen die von Shankaracharya, wie „Atma Bodha“, „Tattwa Bodha“, die wir im Yoga Vidya Verlag herausgegeben haben. Und andere Literatur, wie das Viveka Chudamani, zu der es eine ganze Podcast-Serie gibt mit Vorträgen von mir.

Yoga Vidya beruht auf diesen klassischen Schriften und den Werken von Swami Sivananda. Und ich empfehle, egal, ob du dich vorbereitest oder überlegst, in einer Lebensgemeinschaft von Yoga Vidya zu leben, dass du täglich etwas in diesen Texten liest und dich spirituell inspirieren lässt. Literatur, geschrieben von selbstverwirklichten Meistern oder Bücher über selbstverwirklichte Meister, vereinen dich mit diesem Ideal der Selbstverwirklichung, verbinden dich mit der Tiefe des Göttlichen und deines Wesens.

Siehe auch

Weitere Videos mit Übersetzungen von Vorträgen von Swami Chidananda

Hier findest du weitere Videos mit Vorträgen von Sukadev mit freier Übersetzung von Vorträgen von Swami Chidananda:

Literatur

Seminare

Indische Schriften

27.05.2022 - 29.05.2022 - Meditationstechniken der Hatha Yoga Pradipika
Die Hatha Yoga Pradipika wird manchmal das Praxishandbuch des Raja Yoga genannt. Du lernst einige grundlegende Meditationstechniken aus der Hatha Yoga Pradipika kennen und diese anzuleiten. Die Med…
03.06.2022 - 12.06.2022 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv C - Bhagavad Gita
Bhagavad Gita, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Hatha Yoga,. Unterrichtstechniken, Meditation, Sanskrit. Bhagavad Gita: Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre"…
10.06.2022 - 12.06.2022 - Raja Yoga 1
Raja Yoga ist der Yoga der Geisteskontrolle. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 1. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali. Darin geht es um Gedankenkraft, Geisteskontrolle und positives D…
17.06.2022 - 19.06.2022 - Bhagavad Gita Flow
Dieses königliche Buch, auch als „Essenz der Upanishaden“ bezeichnet, ist der Gipfel am Wochenende. Rezitationen (Sanskrit mit Deutsch-Übersetzung) während des längeren Asana Haltens –auc…